Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Vorzeitiges Aus? - SS2: Räikkönen blieb auf der Strecke stehen

Kimi Räikkönen machte auf der zweiten Wertungsprüfung ein mechanisches Problem zu schaffen.
von Kerstin Hasenbichler

Motorsport-Magazin.com - Nach dem sehr guten fünften Platz im Shakedown zur Rallye Mexiko, hatte Kimi Räikkönen am Freitag mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Auf der ersten Wertungsprüfung rammte der Finne sieben Kilometer nach dem Start einen Felsen und verlor wertvolle Zeit als er seinen Wagen auf der Strecke abstellen musste, um nach etwaigen Schäden an der Front seines C4 zu sehen.

Räikkönen konnte zwar die Prüfung zu Ende fahren, fiel allerdings auf Platz zehn zurück. Auch auf der zweiten Wertungsprüfung blieb der Citroen Junior-Pilot von Problemen nicht verschont. Nach zwei Sprüngen blieb der Finne plötzlich auf der Strecke stehen. "Wir haben einen Felsen gerammt und dabei den Lenkarm verbogen, weshalb wir nicht mehr mit vollem Speed fahren konnten. Wir haben ihn gewechselt und jetzt passt wieder alles. Auf der zweiten Prüfung riss nach drei Kilometern die Benzinversorgung ab und auch mit der Steuerung haben wir immer noch zu kämpfen", erzählte der Finne.

Räikkönen und Co-Pilot Kaj Lindström arbeiten derzeit an dem Problem, ob die Beiden die Fahrt wieder aufnehmen können, ist noch unklar. In Front liegt nach der zweiten Wertungsprüfung Petter Solberg vor Ogier und Sordo.


Weitere Inhalte: