WRC

Perfektes Resultat für Loeb in Le Mans

Sébastien Loeb ist beim 24 Stunden Rennen von Le Mans auf den zweiten Platz gefahren. Er konstatierte: Langstreckenrennen sind anstrengender als Rallyes.
von Daniel Grosvarlet

Motorsport-Magazin.com - Rallye-Weltmeister Sébastien Loeb hat beim 24 Stunden Rennen von Le Mans eine erstklassige Leistung gezeigt und zusammen mit Franck Montagny und Eric Hélary im Pescarolo Judd den zweiten Platz erreicht! Dabei verloren die Franzosen nur vier Runden auf den siegreichen Diesel-Audi R10 von Frank Biela, Emanuele Pirro und Marco Werner.

"Ich bin wesentlich geschaffter, als nach einer Rallye", sagte Loeb den Kollegen von autosport. "Wegen des hohen Abtriebs ist ein Le Mans Auto viel schwerer zu fahren. Auf einer Rallye kann man am Ende des Tages ins Bett gehen, sich ausruhen und wieder fit werden."

Teamchef Henri Pescarolo erteilte Loeb die Ehre nach den 24 Stunden den Prototypen über die Ziellinie zu steuern. "Ich fühle mich sehr geehrt", so Loeb. "Ich denke, dass wir das Maximum erreicht haben, indem wir zwischen den zwei Audis ins Ziel gekommen sind. Das war das perfekte Resultat für uns."


Wir suchen Mitarbeiter