Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Subaru: Toller Start mit neuem Impreza

Drei WP gewonnen und Platz 1: Petter Solberg hat die Erwartungen genau so übertroffen, wie Chris Atkinson mit Platz 5.
von Daniel Grosvarlet

Motorsport-Magazin.com - Einen Auftakt nach Maß erlebte das Subaru Team in Mexiko. Petter Solberg gewann drei Wertungsprüfungen und führt die Rallye mit 20,5 Sekunden vor Marcus Grönholm an, während Teamkollege Chris Atkinson nach einem tollen ersten Tag auf dem aussichtsreichen fünften Platz liegt.

"Ich bin glücklich das Klassement mit dem neuen Wagen anzuführen", freute sich Solberg. "Nach dem Shakedown war ich nicht so zufrieden und hatte einige Bedenken, aber die Änderungen am Wagen haben sich ausgezahlt. Der Wagen ist jetzt schon gut genug für die Spitze und es ist noch mehr drin, wenn wir ihn erst mal richtig eingestellt haben. Diese Nacht werden wir noch ein paar Sachen ändern und hoffen uns morgen weiter verbessern zu können.

Für Atkinson war es die erste Schotter-Rallye. Der junge Australier überzeugte mit tollen Zeiten und hatte lediglich 50,6 Sekunden Rückstand auf Solberg. "Es war toll, auf einer WP unter den Top-3 gelandet zu sein", so Atkinson. "Ich habe noch viel zu lernen und hoffe mich steigern zu können, denn ich bin mir sicher, dass ich noch mehr Speed herausholen kann. Im Moment denke ich, dass der Wagen zu viel Zeit beim driften in den langen Kurven verliert. Die möchte ich etwas sorgfältiger nehmen. Alles in allem war es natürlich ein ermutigender Start."

Dem kann auch Teamchef David Lapworth nicht widersprechen: "Wir haben unsere Erwartungen übertroffen. Dass Petter die Rallye mit dem neuen Fahrzeug anführt ist eine Belohnung für die harte Arbeit im Winter. Chris hat einmal mehr unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Er ist für jemanden mit wenig Erfahrung extrem gut gefahren."


Weitere Inhalte: