WRC

5. Etappe: McRae stürmt zurück an die Spitze

Nach der fünften Etappe am heutigen Dienstag liegt bei der Dakar 2005 wieder Colin McRae in Führung. Die Deutsche Jutta Kleinschmidt liegt auf Platz v
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Auf der 381 Kilometer langen fünften Etappe von Agadir nach Smara stürmte der frühere WRC-Champion Colin McRae vom zehnten auf den ersten Platz der Gesamtwertung nach vorne.

In der Gesamtwertung liegt McRae nach fünf gefahrenen Etappen der Dakar Rallye damit vor seinem Teamkollegen Giniel de Villiers, Luc Alphand sowie Jutta Kleinschmidt, die bei der heutigen Etappe Rang drei belegte.

Kleinschmidts VW-Teamkollege Robby Gordon, der bis heute die Gesamtführung inne hatte, fiel bis auf den siebten Platz zurück. Noch schlimmer erwischte es zwei der Mitsubishi-Piloten. Stephane Peterhansel und Hiroshi Masuoka fielen nach einigen Reifen- sowie Getriebe Problemen weit zurück.

"Ich hatte heute keine Reifenprobleme erwartet, aber wir hatten heute einige Reifenschäden", zeigte sich Peterhansel überrascht. Dennoch betont er: "Es ist noch ein weiter Weg zurückzulegen."

Und genau darauf spekuliert auch die zweite deutsche Starterin Andrea Mayer: "Ich versuche noch immer einen guten Rhythmus zu finden", verriet sie nach der fünften Etappe. "Mein Plan ist es auf die längsten Etappen zu warten, da ich nicht genügend Pferdestärken habe um mit den anderen mitzuhalten, deswegen ist es meine beste Chance auf die längeren, schwierigeren Etappen zu warten."

Die morgige sechste Etappe führt die Teilnehmer dabei über die Grenze zur islamischen Republik Mauretanien, wo eine 622 Kilometer lange Etappe mit 492 Wertungskilometern von Smara nach Zouerat auf dem Programm steht.

Der Gesamtstand nach der 5. Etappe

1. McRae 5 Stunden 7 Minuten 24 Sekunden
2. De Villiers 5:28 Minuten zurück
3. Alphand at 6:01
4. Kleinschmidt 6:04
5. Saby 7:12
6. Al Attiyah 7:37
7. Gordon 9:01


Wir suchen Mitarbeiter