Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Es ist sehr leicht, einen Fehler zu machen - Meistert Ogier erstmals die Rallye Großbritannien?

Ein Top-10-Ergebnis wollte Sebastien Ogier in den walisischen Wäldern noch nicht gelingen. Das soll sich dieses Jahr ändern.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Nach dem Titelgewinn wartet noch eine Herausforderung auf Sebastien Ogier: Die Rallye Großbritannien. Bisher konnte er die walisischen Wälder noch nicht zu seinem Wohnzimmer machen, immer wieder warfen sie ihn und seinen Boliden aus der Bahn. Punkte konnte er noch nie mitnehmen - das soll sich 2013 ändern. "Die Prüfungen sind wirklich schön, aber sehr schwierig einzuschätzen mit dem unterschiedlichen Grip-Niveau. Und dann kommt noch das Wetter hinzu. Mit mehr Erfahrung hoffe ich jedoch, dieses Jahr ein gutes Ergebnis einzufahren", meinte er.

Es ist nicht meine Lieblingsrallye - ich hatte hier viele Unfälle!
Sebastien Ogier

"Es ist nicht meine Lieblingsrallye - ich hatte hier viele Unfälle!", räumte er ein. Die Ausgangslage ist in diesem Jahr jedoch eine andere - zur Erfahrung kommt als Pluspunkt hinzu, dass Ogier den Weltmeistertitel in der Tasche und damit nichts mehr zu verlieren hat. "Ich bin sehr froh, dass ich diese Rallye fahren kann, ohne mir Sorgen um die Meisterschaft machen zu müssen. Bei dieser Rallye kann alles passieren und es ist sehr leicht, einen Fehler zu machen", betonte er.

2010 etwa riss er sich auf Great Orme einen Reifen von seinem Citroen. "Es ist ein beeindruckender Ort, aber ich habe nicht so viele gute Erinnerungen. Ich bin die Orme nur einmal gefahren und bin dabei nur etwa einen Kilometer weit gekommen, ehe ich einen Unfall hatte. Diesmal hoffe ich, dass ich sie vollständig fahren kann... und die anderen Prüfungen auch."


Weitere Inhalte: