WRC

WRC-Debüt an Loebs Seite - Al-Attiyah erhält Werksvertrag bei Citroen

Nasser Al-Attiyah startet 2012 für Citroen und erhält das gleiche Material wie Sebastien Loeb. Der Neuzugang setzt beim Saisonauftakt allerdings noch aus.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Citroen rüstet weiter auf: nach Star-Zugang Mikko Hirvonen verpflichteten die Franzosen nun auch Nasser Al-Attiyah für die kommende Rallye-Saison. Der 40-Jährige wird neben Sebastien Loeb und Hirvonen in einem dritten Werks-DS3 an den Start gehen. "Er ist ein kompletter Allrounder, der bereits über beträchtliche Erfahrung verfügt, wie seine beeindruckenden Resultate zeigen", lobt Citroen-Teamchef Olivier Quesnel den Neuzugang. "Wir sind glücklich, dass er sich für unser Team entschieden hat, um sein Debut in der WRC zu geben." Citroen werde laut dem Teamboss alles Mögliche tun, um Al-Attiyah auf ein Top-Level zu hieven.

Der Neue an Bord der Franzosen steigt allerdings erst ab dem zweiten Saisonlauf in Schweden ins DS3-Cockpit. Den Saisonauftakt, diesmal beginnend mit der Rallye Monte Carlo, wird er verpassen, da die Titelverteidigung in der Rallye Dakar auf dem Plan steht. "Ich kann es kaum erwarten, das Team besser kennen zu lernen", zeigt sich die Neuverpflichtung voller Vorfreude auf seine erste WRC-Saison. "Es ist noch ein bisschen früh, mir Ziele zu stecken, denn ich zähle auf die Erfahrung der Ingenieure sowie von Sebastien Loeb und Mikko Hirvonen."

Ziele will sich Al-Attiyah zwar noch nicht stecken, dennoch geht er die Saison 2012 mit einer guten Portion Selbstvertrauen an. "Ich denke, dass ich in der Lage bin, gute Resultate in harten Rallyes, wie beispielsweise Griechenland, zu erzielen", sagt der Katari mit langjähriger Rallye-Erfahrung. "Die Erfahrung, die ich in der Dakar sammeln konnte, wird mit Sicherheit sehr nützlich sein, denn Ausdauer-Fähigkeiten sind äußerst wichtig bei solchen Rallyes."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video