Motorsport-Magazin.com Plus
WEC

Auftakt mit Kapriolen - Pierre Kaffer startet in Silverstone

Pierre Kaffer steht vor einer großen Herausforderung: Wechselhaftes Wetter verspricht Spannung in Silverstone.

Motorsport-Magazin.com - Der Saisonstart in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) wird für Pierre Kaffer und sein Team Pecom Racing viel Spannung und Action bringen. Die wechselhaften Wetterbedingungen in Großbritannien machen den Event zur harten Prüfung. Bereits am Freitag erlebten die Teilnehmer einen munteren Wechsel aus Sonne, Wolken, Regen und Wind. Pierre Kaffer konnte bei seinen Trainingsrunden einmal mehr unter Beweis stellen, dass er sich jederzeit schnell auf veränderte Verhältnisse einstellen kann.

Pierre Kaffer: "Der Tag fing mit Regen und nasser Fahrbahn an. Wir haben uns bei schwierigen Bedingungen auf die Arbeit mit den aktuellen Michelin-Reifen konzentriert. Vor allem im Regen haben die Pneus einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Das stimmt uns zuversichtlich, denn auch im weiteren Verlauf des Wochenendes kann es immer mal wieder einen Schauer geben. Wir müssen am Samstag und Sonntag auf alles gefasst sein. Daher ist es gut, dass wir uns am ersten Tag bestens auf nasse Bedingungen einstellen konnten. Das Auto fühlt sich gut an und die Strecke liebe ich ohnehin. Silverstone hat viele schnelle Ecken, die einen herrlichen Rhythmus haben. Alle Fans können sich auf meiner Homepage (pierre-kaffer.de) per Onboardaufnahme einen Eindruck verschaffen, wie ich Silverstone aus der Cockpit-Perspektive erlebe. Das ist der Hammer!"


Weitere Inhalte: