VLN

Naturfaser & Biodiesel - Smudo erstmals im Bio-Mustang

Am Freitag war Smudo zum ersten Mal im brandneuen Bio-Mustang am Start, musste für das Rennen aber auf den Beetle ausweichen.
von Dominik Moll

Motorsport-Magazin.com - Der Biodiesel Mustang von FourMotors mit Smudo ist fertig. Das erstmals auf der IAA im September 2007 vorgestellte Fahrzeug ist die ersten Runden erfolgreich auf der Nordschleife gefahren, allerdings nur im Freitagstest der VLN. Zum ersten Renneinsatz sollte es nach Teaminformationen beim 6-Stunden Rennen am 19. Juli kommen.

Einige Versuche waren von Nöten, bis das Konzeptfahrzeug mit einer Karosserie aus Naturfasern auch im Renntempo bewegt werden konnte. In den vergangenen Rennen der VLN und auch im heutigen 5. Lauf mussten die Fahrer auf den bewährten VW New Beetle – ebenfalls mit Biodiesel-Antrieb – ausweichen.

Der VW war mit einer schnellsten Runde von 10:00.004 Minuten unterwegs und landete nach einem sauber und problemlos gefahrenen Rennen am Ende auf Gesamtrang 57. Mit 4 Runden Rückstand auf die Spitzenfahrer konnte das Team aber trotzdem den zweiten Platz in der Klasse SP10 erkämpfen, rund 20 Sekunden vor dem dritten Auto dieser Klasse (Seat Leon mit Gasantrieb). Zur Relativierung: Sieger in der Klasse der alternativen Antriebsarten war der Schubert BMW 320d, der ja inoffizieller Testträger für den WTCC-Diesel der Bayern ist. Das Auto hat eine beste Runde von 9:08 Minuten auf dem Zettel stehen, knapp eine Minute schneller als der Beetle. Es bleibt auch daher sehr spannend, wie sich der Mustang zeitenmäßig am Münchner Diesel messen kann.


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video