Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

WSBK Portimao: Van der Mark und BMW gewinnen Superpole-Rennen

Michael van der Mark hat das Superpole-Rennen der Superbike-Weltmeisterschaft in Portimao gewonnen. Rea stürzt erneut, Razgatlioglu nur auf P7.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - BMW-Pilot Michael van der Mark hat das nasse Superpole-Rennen in Portimao am Sonntagmittag souverän gewonnen. Der Niederländer schnappte sich noch vor Rennhalbzeit die Führung von Scott Redding und gab diese bis ins Ziel nicht mehr ab. Rang drei ging an Loris Baz, der damit zum zweiten Mal an diesem Wochenende auf das Podest fahren konnte. Jonas Folger sah das Ziel als 13.

Van der Mark holte den ersten Sieg für BMW seit dem zweiten Lauf auf dem Nürburgring 2013 – damals noch mit Chaz Davies und der S 1000 RR, heute mit der M 1000 RR.

WM-Leader Toprak Razgatlioglu betrieb auf Rang sechs Schadensbegrenzung währen sein WM-Kontrahent Jonathan Rea erneut patzte. Wie schon im ersten Hauptrennen am Samstag musste der Nordire zu Boden und konnte keine Punkte sammeln. Rea versuchte noch weiter zu fahren, doch selbst bei diesem "harmlosen" Vorderradrutscher hatte sich eine ZX-10RR im Kies überschlagen und er musste vom Streckenrand zusehen.

Es wird als Full-Wet-Rennen gestartet: In der Nacht und am Vormittag hatte es geregnet und die Piste ist komplett nass, wenngleich sich die Sonne schon wieder etwas zeigt.

Superbike WM Portimao – Superpole-Rennen – Der Rennfilm

Start: Razgatlioglu biegt als Erster ein, alle kommen gut durch die ersten Kurven.

1. Runde: Es dauert nur circa eine halbe Runde, bis Jonathan Rea wieder auf Rang zwei liegt und schließlich auch an Razgatlioglu vorbei geht und die Führung übernimmt. Rinaldi stürzt. Ende der Runde stürzt auch Jonathan Rea! Vorderrad klappt beim Anbremsen zu Kurve 13 ein!

2. Runde: Redding führt – vor van der Mark, der sich Razgatlioglu schnappt. Rea wollte dieses Mal noch weiter fahren, aber seine Kawasaki hat sich im Kies wieder überschlagen und es geht nicht weiter für ihn. Folger liegt auf Platz 15. Van der Mark fährt an Redding ran. Rinaldi wird am Streckenrand nach seinem Highsider immer noch behandelt.

3. Runde: Van der Mark ist derzeit der schnellste auf der Strecke und kommt immer näher an Redding ran. Baz ist derweil an Razgatlioglu vorbei auf drei.

4. Runde: Van der Mark übernimmt die Führung und setzt sich sofort von Redding ab. Haslam und Locatelli gehen derweil an Razgatlioglu vorbei, der nun noch auf sechs liegt.

5. Runde: Van der Mark hat seinen Vorsprung auf Redding jetzt schon auf anderthalb Sekunden ausgebaut. Bautista ist nun auch an Razgatligolu vorbei und schiebt den WM-Leader auf Rang sieben zurück.

6. Runde: Van der Mark, Redding, Baz, Haslam, Locatelli, Bautista, Razgatlioglu, Bassani, Gerloff und Laverty bilden die Top-Ten. Rinaldi wird im Medical-Center gecheckt. Nozane stürzt. Folger ist 14.

7. Runde: Van der Mark baut seinen Vorsprung weiter aus.

8. Runde: Im Kampf um das Podest hat Honda weiterhin kein Glück: Haslam hatte sich Baz zurecht gelegt und wollte auf Platz drei Angriff nehmen, doch dann stürzt er – wie schon Bautista im ersten Hauptrennen gestern.

9. Runde: Haslam fährt weiter une reiht sich auf zwölf wieder ein. Van der Mark hat über vier Sekunden Vorsprung.

10. Runde: Haslam stürzt noch mal und gibt an der Box auf.

Zieleinlauf: Van der Mark gewinnt vor Redding, Baz, Locatelli und Bautista. Razgatlioglu, Bassani, Gerloff, Laverty und Isaac Vinales runden die Top-Ten ab. Folger wird 13.


nach 24 von 26 Rennen