Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

Superbike-WM: Scott Redding siegt in Most souverän

Scott Redding hat das zweite Hauptrennen in Most souverän vor Toprak Razgatlioglu und Jonathan Rea gewonnen. Jonas Folger blieb erneut ohne Punkte.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Der Sieger des zweiten Laufes von Most heißt Scott Redding und fährt Ducati. Der Superbike-WM-Pilot holte damit seinen dritten Saisonsieg. Mit dem zweiten Platz aus dem gestrigen Hauptrennen und den zwölf Punkten aus dem Superpole-Rennen hatte er eine starke Ausbeute. Er gewann vor Toprak Razgatlioglu auf Yamaha und Jonathan Rea auf Kawasaki.

Redding hatte nach vier Runden die Führung übernommen und gab sie bis ins Ziel nicht mehr her. Razgatlioglu konnte zwar noch eine Weile dran bleiben, musste dann aber doch auch abreißen lassen.

Jonas Folger bliebt erneut ohne Punkte und beendete das Rennen als 16. Nur zwei Zehntelsekunden hinter den Top-15. Es war bereits das fünfte Superbike-Wochenende in Serie, das Folger ohne Punkte beenden musste.

Für Marvin Fritz gab es gleich zwei Rückschläge: Am Start stürze Alex Bassani direkt vor ihm und er wurde - wie auch Hanika - beim Ausweichen eingeklemmt. Fritz kam noch besser aus der Nummer heraus und konnte schließlich wieder bis an die Top-Ten heran fahren, ehe er stürze. Wieder fuhr er weiter und wurde noch 19. Hanika hatte sich absolut als Letzter mit Rückstand wieder einreihen müssen, zeigte aber auch eine starke Aufholjagd und wurde noch 18.

Superbike-WM in Most, Lauf 2 - Der Rennfilm

Start: Razgatlioglu kommt wieder am besten weg und biegt vor Locatelli ein. In Turn 1 hat Bassani einen Highsider und reißt Delbianco mit. Mehrere Fahrer müssen ausweichen und aufmachen, darunter auch Marvin Fritz und Karel Hanika.

1. Runde: Razgatlioglu führt vor Locatelli und Redding. Rea und Lowes sind mit dran, dahinter reißt schon eine kleine Lücke zu Sykes auf. Fritz ist auf 14 zurück gefallen, Folger ist 17., Hanika Letzter.

2. Runde: Redding sucht den Weg nach vorn, will an Locatelli vorbei, was aber erst einmal nicht gelingt.

3. Runde: Razgatlioglu weiter vor Locatelli und Redding. Dahinter das Kawasaki-Duo. In die vorletzte Kurve rein bremst sich Redding doch an Locatelli vorbei und macht nun Jagd auf die Führung.

4. Runde: Redding macht Ende Start-Ziel kurzen Prozess und geht in Führung. Locatelli noch auf drei vor Rea und Lowes. Fritz schnappt sich Rabatt und geht auf 13 vor. Folger 16, Hanika 20.

6. Runde: Redding setzt sich so langsam aber sicher ab.

8. Runde: Razgatlioglu kann an Redding noch dran bleiben, Locatelli aber hat abreißen lassen. Dahinter hat er schon eine Sekunde Vorsprung auf Rea - doch der hat sich scheinbar nur gesammelt und kommt auch wieder näher.

9. Runde: Fritz ist wieder an Nozane vorbei und liegt auf 12. Rea greift sich derweil Locatelli - auch in der vorletzten Kurve.

10. Runde: Redding hat sich eine Sekunde Vorsprung heraus gefahren. Razgatlioglu weiter auf zwei vor Rea.

11. Runde: Der Kampf um Rang sechs ist eine spannende Gruppe: Sykes, Haslam, Rinaldi, van der Mark und Gerloff kämpfen hier um die Positionen. Fritz auf zwölf, Folger weiter auf 17, Hanika auf 19.

14. Runde: Im Kampf um Rang sechs geht es weiter spannend zu, vorn sind die Positionen bezogen. Fritz stürzt Ausgangs Schikane, kann aber weiter fahren. Er reiht sich auf 20 wieder ein. Folger 16, Hanika auf 18.

Zieleinlauf: Redding gewinnt nach 22 Runden das zweite Hauptrennen von Most mit 3,5 Sekunden Vorsprung auf Razgatlioglu. Rea wird Dritter. Dahinter: Locatelli, Rinaldi, Lowes, van der Mark, Gerloff, Sykes und Bautista. Folger wird 16., Hanika 18. und Fritz 19.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 26 Rennen