Motorsport-Magzain.com Plus
Superbike WSBK

WSBK Jerez 2020: Redding holt ersten Sieg in spannendem Lauf 1

Scott Redding holt an seinem zweiten WSBK-Wochenende den ersten Sieg! Der Ducati-Pilot setzt sich in einem spannenden Lauf 1 in Jerez gegen vier Mann durch.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Der Bann ist früh gebrochen: Scott Redding ist jetzt auch Rennsieger in der Superbike-WM! Der Ducati-Pilot setzte sich im ersten WSBK-Lauf in Jerez nach 20 Runden gegen insgesamt vier Konkurrenten im Kampf um den Sieg durch.

WSBK Jerez 2020, Rennen 1: Die Schlüsselszene

Nach gut zwei Drittel der Renndistanz schlägt Ducati-Pilot Scott Redding zu: Erst krallt er sich Toprak Razgatlioglu in Kurve 6, einen Umlauf später mit einem kompromisslosem Manöver auch Jonathan Rea. Danach gelingt ihm eine Flucht nach vorn, somit war der Weg für Reddings ersten Sieg in der Superbike-WM frei.

WSBK Jerez 2020, Rennen 1: Der Rennfilm

Start: Rea gewinnt den Start und führt vor Razgatlioglu, Redding, Sykes und Baz.

1. Runde: Sykes geht in Turn 6 weit und verliert einen Platz an Baz. Die Top-10 nach einer Runde: Rea, Razgatlioglu, Redding, Baz, Sykes, Bautista, Van Der Mark, Haslam, Laverty, Davies. Cortese hat acht Plätze eingebüßt und ist 20.

2. Runde: Van Der Mark verliert weiter Plätze, Haslam und Davies gehen vorbei. Vorne haben die Top-4 bereits eine Lücke von einer Sekunde herausgefahren.

3. Runde: Hinter dem fünftplatzierten Sykes wird munter gekämpft: Haslam ist jetzt Sechster vor Davies, Bautista und Van Der Mark.

4. Runde: Davies kassiert Haslam in Turn 1. Auch Van Der Mark und Bautista schnappen sich den Briten. Caricasulo stürzt in Turn 4 und stellt danach an der Box ab.

5. Runde: Sykes wird auf Start-Ziel langsam und verliert damit P5. Er stellt seine BMW ebenfalls an der Box ab. Cortese liegt auf Rang 17.

8. Runde: Van Der Mark fällt zurück: Bautista hat den Yamaha-Piloten überholt und jetzt geht auch Rinaldi vorbei. Van Der Mark ist damit nur noch Achter.

9. Runde: Jetzt ist auch bekannt, warum Van Der Mark zurückfiel: Seine Yamaha rollt in Kurve 2 mit Motorschaden aus.

10. Runde: Die Spitze schiebt sich zusammen: Razgatlioglu, Redding und auch Baz sind wieder direkt dran an Rea. Dahinter holt auch Davies ein wenig auf die Top-Gruppe auf. Cortese kämpft aktuell gegen Laverty um den letzten Punkt.

12. Runde: Redding attackiert Razgatlioglu in Turn 6 und übernimmt den zweiten Platz. Sykes nimmt das Rennen wieder auf, während Mercado ausfällt.

15. Runde: Redding greift Rea in Kurve 6 an und quetscht sich vorbei. Davies ist jetzt auch an der Spitzengruppe dran. Fünf Mann werden den Sieg unter sich ausmachen.

16. Runde: Wieder Tatort Kurve 6: Redding verbremst sich und geht weit, kann sich aber an der Spitze halten.

17. Runde: Davies klopft in Turn 1 bei Baz an, doch der schmeißt die Tür zu. Redding versucht eine Flucht nach vorn und hat auf Start-Ziel schon knapp 0,7 Sekunden Vorsprung.

18. Runde: Diesmal schnappt sich Davies Baz in Turn 1. P4 für den Ducati-Piloten. Baz dagegen muss abreißen lassen.

19. Runde: Redding kommt mit 0,9 Sekunden Vorsprung über Start-Ziel. Das ist schon eine Vorentscheidung.

20. und letzte Runde: Davies setzt mehrere Attacken gegen Razgatlioglu, findet aber keinen Weg vorbei.

Ziel: Redding gewinnt sein viertes SBK-Rennen vor Rea, Razgatlioglu, Davies und Baz. Rinaldi wird Sechster vor Bautista, Melandri, Lowes und Haslam. Die letzten Punkte holen Gerloff, Ponsson, Fores, Cortese und Laverty.

WSBK Jerez 2020, Rennen 1: So lief es für Sandro Cortese

Sandro Cortese gab in Jerez bisher keine Talentprobe ab. Die vielversprechende Ausgangslage mit Startplatz zwölf gab er gleich in der ersten Runde aus der Hand, als er bis auf die 20. Position zurückfiel. Danach war der Kawasaki-Pilot unauffällig unterwegs und konnte keinen Eindruck schinden. Immerhin reichte es als 14. noch zu zwei Punkten.

WSBK Jerez 2020, Rennen 1: Reaktionen der Top-3

1. Scott Redding (Ducati): "Was für ein heißer Tag, da hatten glaube ich alle zu kämpfen. Als ich zu Beginn ein wenig zurücklag, konnte ich mich nicht wirklich gut fokussieren, denn von den Bikes vorne bekam ich so eine Hitze ab. Ich habe einfach das getan, was ich konnte. Ich wusste, alle würden ein wenig leiden, also wollte ich das zu meinem Vorteil nutzen. Die erste Pole und den ersten Sieg zu holen macht mich sehr glücklich."

2. Jonathan Rea (Kawasaki): "Es war schön, Infos über die ganzen 20 Runden zu bekommen, da wir hier bisher noch keinen Longrun gefahren sind. Am Ende hatte ich ein paar Probleme mit der Front, da war viel Bewegung drin. Aber ich wollte zu Beginn einen schnellen Rhythmus gehen, um die Gruppe zu brechen. Als ich sah, dass Scott und Toprak da waren, konnte ich ein wenig relaxen. Aber als Scott vorbei war, hatte er noch ein paar Reserven mehr."

3. Toprak Razgatlioglu (Yamaha): "Heute war es nicht einfach für mich, aber das war für alle so, denn es ist unfassbar heiß. Ich habe mein Bestes gegeben und bin glücklich über ein weiteres Podium. Morgen müssen wir uns aber ein gutes Setup erarbeiten."


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 6 von 18 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus