Superbike WSBK

WSBK Assen 2019: Rennen 1 nach Schneefällen abgesagt

Das erste Superbike-Rennen in Assen wurde nach einer langen Wartezeit abgesagt. Die Wetterbedingungen waren zu schlecht.
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Schlechte Nachrichten für WSBK-Fahrer und -Fans: Nach einer langen Wartezeit wurde das erste Rennen auf dem TT Circuit Assen an Samstagnachmittag abgesagt. Die Wetterbedingungen in den Niederlanden waren zu schlecht.

Um 14:00 Uhr MEZ sollte das erste Rennen der Superbikes in Assen starten. Bereits einige Zeit vorher wurde der Rennstart auf vorerst unbekannte Zeit verschoben. Die Wetterbedingungen in den Niederlanden ließen keinen Start zu. Nicht nur lagen die Streckentemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, sondern auch Schnee und Regen fielen kontinuierlich.

Eine knappe halbe Stunde nach dem eigentlichen Rennstart gab es eine kurze Schnee-Pause, sodass das Rennen um 14:28 Uhr MEZ gestartet werden sollte. Alvaro Bautista und Co. hatten sich bereits in der Startaufstellung eingefunden, als das Schneetreiben erneut einsetzte und den Rennstart ein zweites Mal verhinderte.

Das komplette Fahrerlager kehrte also einmal mehr in die Boxengasse zurück und wartete darauf, dass sich das Wetter verbessern würde. Auch als der Schnee nachließ, sammelte sich immer mehr Wasser in den Kurven des TT Circuit Assen. Knapp 40 Minuten nach dem ursprünglich geplanten Rennstart entschied die Rennleitung nach einem Meeting, das Rennen komplett abzusagen.

Auch für den Sonntag in Assen passte die WSBK den Zeitplan an. Das Warm-Up findet wie geplant statt, das Superpole-Rennen wird aber vom abgesagten Rennen vom Samstag ersetzt. Damit beginnt am Sonntag um elf Uhr das erste Rennen in Assen, bevor um 14:00 Uhr wie geplant das zweite Rennen stattfindet. Beide Rennen werden über 21 Runden gehen.


nach 17 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter