Superbike WSBK

Die Vorschau zum sechsten Lauf der Superbike-WM 2017 in Donington Park

Die Superbike-Piloten müssen nach Nicky Haydens Verlust jetzt in Donington Park für den US-Amerikaner Vollgas geben. Die Vorschau:
von Sophie Riga

WSBK Donington Park 2017: Der Zeitplan

Fr., 26.05.2017:
09:45 Uhr - 10:45 Uhr: 1. Freies Training
14:30 Uhr - 15:30 Uhr: 2. Freies Training

Sa., 27.05.2017:
10:05 Uhr - 10:30 Uhr: 3. Freies Training
12:00 Uhr - 12:15 Uhr: Superpole 1
12:25 Uhr - 12:40 Uhr: Superpole 2
16:00 Uhr: Start Rennen 1

So., 28.05.2017:
10:50 Uhr - 11:05 Uhr: Warm Up
16:00 Uhr: Start Rennen 2

Donington Park 2017: Die Superbike-WM in TV und Live-Stream

Die Rennen der Superbike-WM aus Donington Park zeigt ausschließlich ServusTV live im Free-TV. Für deutsche Superbike-Fans wird es hingegen eng. Zwar überträgt der Free-TV-Sender Eurosport 1 beide Rennen, jedoch in der Aufzeichnung. Rennen 1 wird am Sonntag um 20:15 Uhr deutscher Zeit ausgestrahlt, das zweite Rennen später um 00:15 Uhr.

Donington Park 2017: Der Ausblick

Nachdem zuletzt Ducati mit Chaz Davies auf dem Rundkurs im italienischen Imola triumphierte, kehrt die Superbike-WM jetzt auf einer eingefleischten Kawasaki-Strecke ein. Das letzte Podium ohne Kawasaki-Piloten gab es auf britischen Boden im Jahr 2011. Seither hat vor allem Tom Sykes bei seinem Heimrennen ordentlich punkten können. In seinen letzten zehn Rennen stand der Kawasaki-Pilot in Donington auf dem Podium. Nur Carl Fogarty kann diesen Rekord auf ein und derselben Strecke brechen.

Sollte Sykes im ersten Rennen des Wochenendes ein Sieg gegen Jonathan Rea und Co. gelingen, so würde er einen unglaublichen Rekord in der Superbike-Geschichte knacken: Er würde zum neunen Mal in Folge auf einer Strecke gewinnen. Einfach wird ihm sein Teamkollege diesen Rekord aber nicht überlassen. Rea hat mit aktuell 235 Punkten einen Vorsprung von 75 Punkten auf Sykes, der auf WM-Rang drei liegt. Rea konnte außerdem bereits sieben Rennen gewinnen. Chaz Davies auf der Ducati immerhin drei. Sykes hingegen kein einziges. Ob der Kawasaki-Pilot diese Bilanz auf seiner Paradestrecke zum Besseren wenden kann?

Donington Park: Im Kalender 1988 - 2001/2007 - 2009/2011 - jetzt

Statistik: WSBK Donington Park

KategorieRekord und Fahrer
Podium-Rekord: Troy Corser (13)
Quali-Rekord: 1:26.712 (Tom Sykes/Kawasaki)
Stärkster Hersteller: Ducati/17 Siege
Stärkste Nationalität: Großbritannien/18 Siege

Weitere Inhalte:
nach 13 von 13 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter