Superbike WSBK

Ducati veränderte sich von Freitag auf Samstag - Davies: Platz vier, Ziel erreicht

Chaz Davies hatte am Samstag in Katar nicht mehr so ein gutes Gefühl für seine Panigale und will nun herausfinden, woran das lag.
von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Während Davide Giugliano am Samstag in Katar zur Rekord-Pole fuhr, landete sein Teamkollege Chaz Davies auf dem vierten Rang. "Die Superpole lief ziemlich gut: Unser Ziel war es, in die ersten beiden Reihen zu kommen, also hätten wir das geschafft - und die erste Startreihe zudem nur knapp verpasst", sagte der Brite zufrieden. "Das Wichtigste für Morgen wird die Entscheidung für den Hinterreifen und zu versuchen, den Grip zu verbessern, der heute scheinbar problematischer war als gestern."

Im vierten Freien Training am Samstag habe Davies bemerkt, dass Giugliano und er mehr litten als andere Fahrer. "Das Bike fühlte sich für mich ganz anders an, also müssen wir herausfinden warum", fuhr er fort. Im Warm-Up am Sonntag will der Ducati-Pilot noch einige Änderungen vornehmen. "Dann werden wir sehen, was wir in den Rennen ausrichten können", ergänzet er.


Weitere Inhalte:
nach 19 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter