Motorsport-Magazin.com Plus
Carrera Cup

Zwei Rennen an einem Wochenende - Rennen auf dem Lausitzring

Ab sofort finden alle Läufe im Rahmen der DTM statt. Der Double-Header ist eine Premiere.
von Martina Fellner

Motorsport-Magazin.com - Erstmals in der Geschichte des Porsche Carrera Cup Deutschland werden an einem Wochenende zwei Rennen ausgetragen. Auf dem EuroSpeedway Lausitz findet am Samstag, dem 19. Mai, der dritte Wertungslauf der seit 1990 ausgetragenen Markenrennserie statt. Um 16:30 Uhr geht das mit 38 Rennwagen größte Feld aller deutschen Sprintrennserien in das 22-Runden-Rennen. Am Sonntag heißt es dann um 10:50 Uhr "Start frei" für den vierten Lauf des Jahres, der ebenfalls über die volle Distanz von 22 Runden angesetzt ist.

Spannend für die Fans und Akteure wird es aber bereits am Freitag im Qualifikationstraining für Rennen eins. In den ersten 15 Minuten ist die Zeitenjagd für alle offen. Am Ende dieses Abschnitts stehen die Startplätze 16 bis 38 fest. Nach einer kurzen Pause geht es dann in den letzten zehn Minuten für die 15 Schnellsten um die Pole Position und um die Spitzenplätze im beeindruckendsten Starterfeld, das der Carrera Cup seit 1990 erlebt hat. Das Qualifikationstraining für das zweite Rennen des Wochenendes findet am Samstagmorgen statt.

Mit diesem besonders attraktiven Programm gelang es Porsche und der ITR, dem Wunsch der beteiligten Rennteams nach der Durchführung aller neun Wertungsläufe im Rahmen der DTM zu entsprechen. Ursprünglich waren wegen Terminüberschneidungen nur acht Rennen an den DTM-Wochenenden und ein Lauf bei einer anderen Veranstaltung vorgesehen.


nach 10 von 14 Rennen