Motorsport-Magazin.com Plus
NLS

VLN 2018: Nürburgring sagt Testtag wegen Wetter-Prognose ab

Die VLN-Saison 2018 startet ohne Vorsaison-Tests. Der Nürburgring sagt den Probe- und Einstelltag wegen des Wetters ab. So sollen die Bedingungen werden.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Das VLN-Feld geht ohne Testfahrten in die Saison 2018. Wie die Verantwortlichen des Nürburgrings nun über die Seiten der Strecke auf den sozialen Medien mitteilen, sagt man aufgrund der Wetter-Vorhersage den Probe- und Einstelltag der Langstrecken-Serie auf der Nordschleife am Samstag, den 17. März, ab.

Die Wetterfrösche sagen für die kommenden Tage Schnee und Minusgrade in der Eifel voraus. Bei diesen Verhältnissen ist an einen normalen Betrieb auf dem Nürburgring und der Nordschleife natürlich nicht zu denken. Laut 'Wetter.de' ist am Samstag mit Höchstwerten von -4 Grad Celsius zu rechnen, die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei 74 Prozent.

Um allen Teams, Fahrern, Beteiligten und Fans Planungssicherheit zu gewähren, wird die Absage nun schon einige Tage vor dem Probe- und Einstelltag bekanntgegeben. "Gerne hätten wir die Veranstaltung durchgeführt, jedoch erachten wir dies nach den derzeitigen Prognosen für nicht realistisch und möchten Euch und den Teams durch eine frühzeitige Absage die Anreise ersparen", so die Nürburgring-Verantwortlichen in der Nachricht in den sozialen Medien.

VLN Nürburgring 2017: Die Highlights der Saison: (03:19 Min.)

Somit beginnt die VLN-Saison 2018 ohne Vorsaison-Testfahrten. Schon eine Woche nach dem ursprünglich geplanten Probe- und Einstelltag fällt der Startschuss mit der 64. ADAC Westfalenfahrt. Eine wetterbedingte Absage für das Rennwochenende ist aktuell nicht zu erwarten. Für den Renn-Samstag wird laut 'Wetter.de' mit sieben Grad Lufttemperatur gerechnet, es soll zudem nur stellenweise bewölkt sein. Doch in der Eifel weiß man nie.

Die Nürburgring-Nordschleife ist für ihre Wetter-Kapriolen bekannt. Das jüngste Kapitel schrieb das 24-Stunden-Rennen 2016. Gut 45 Minuten nach dem Start fing es heftigst zu schütten und zu hageln an, Fahrzeuge flogen hilflos ab oder kamen nicht mehr voran. Das Rennen musste für gut drei Stunden unterbrochen werden. Bevor es wieder soweit kommt, sagt man den Probe- und Einstelltag 2018 der VLN gleich komplett ab.