NASCAR

NASCAR Homestead 2019: Alle News und Infos zum Playoff-Finale

News, Infos und Statistiken vor und nach dem 36. Rennen in Homestead. Kyle Busch ist neuer Champion! Alle Saison-Statistiken mit dem finalen Driver Ranking.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Homestead-Miami Speedway

21st Annual Ford EcoBoost 400
Rennen 36/36 (Playoff-Rennen 10/10) Championship-4

Nächster LIVE-Termin
Samstag, 9. Februar 2020 von 19:35 bis 20:25 Uhr MEZ:
Daytona International Speedway
Practice 1

Hier geht es zum nächsten RACE CENTER:

Sonntag, 24. November 2019

Driver Ranking
Top-16 nach dem Finale in Homestead mit Karriere-Rückblick

Der Champion ist auch die Nummer eins im Ranking - Foto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Das letzte Ranking nach dem Saisonfinale entspricht auf den ersten fünf Plätzten dem Endstand in der Meisterschaft. Kyle Busch holte zum zweiten Mal den Titel und ist zum zehnten Mal die Nummer eins in unserem Ranking. So oft stand kein anderer Fahrer in der Bewertung ganz oben. Bis Platz sechs liegen die Fahrer recht dicht beisammen. Dann gibt es einen großen Abstand zu Erik Jones. Ryan Newman und Chris Buescher schafften ein Comeback in den Top-16, während Aric Almirola und Paul Menard nicht mehr dabei sind. Außer Almirola fehlt mit Chase Elliott noch ein weiterer Playoff-Teilnehmer in den Top-16. Der vermeintliche 'Most Popular Driver' beendete die Ranking-Saison nur auf Platz 24.

1. (4) Kyle Busch: Der neue NASCAR-Champion 2019 ist damit hinter Jimmie Johnson der erfolgreichste Titelsammler unter den aktiven Fahrern. Zum fünften Mal in Folge schaffte er den Sprung in das 'Championship-4'-Finale und war in allen sechs bisherigen Playoffs vertreten.

2. (2) Martin Truex Jr.: Nach seinem Titelgewinn 2017 verpasste er zum zweiten Mal in Folge mit Rang zwei einen möglichen zweiten Titel.

3. (3) Kevin Harvick: Zum dritten Mal in Folge beendete er eine Saison auf Platz drei. Es war sein fünftes 'Championship-4'-Finale seit 2014.

4. (1) Denny Hamlin: Beendete sein zweites Final-4 auf Rang vier. Seit seiner ersten Saison 2006 beendete er zwölf von 14 Meisterschaften in den Top-10.

5. (5) Joey Logano: Der entthronte Champion beendet die Saison auf Rang fünf.

6. (6) Ryan Blaney: Erreichte zum dritten Mal in Folge die 'Round of 8' und erzielte mit Platz sieben sein bestes Karriere-Resultat.

7. (11) Erik Jones: Der 'Rookie of the Year' 2017 schaffte anschließend zum zweiten Mal in Folge den Sprung in die 'Round of 16'..

8. (10) Clint Bowyer: Zum dritten Mal in den letzten fünf Jahren die Saison in den Top-16 beendet. Platz neun war das beste Ergebnis seit 2013.

9. (7) Kyle Larson: Nachdem er zuvor dreimal in Folge in der 'Round of 12' scheiterte, erzielte er mit Platz sechs sein bestes Karriere-Resultat.

10. (9) Kurt Busch: Platz 13 in seiner 20. NASCAR-Saison. Einer von drei Fahrern, die sich für alle sechs bisherigen Playoffs qualifizieren konnten.

11. (16) Austin Dillon: Nach drei Jahren in den Top-16, gab es eine enttäuschende Saison mit Platz 21.

12. (19) Ryan Newman: Zum vierten Mal in den letzten sechs Jahren schaffte er die Playoffs. Nach Platz zwei in der Saison 2014, langte es anschließend nur für die Top-16.

13. (14) Alex Bowman: Nach Platz 16 in der Vorsaison kam er in diesem Jahr eine Playoff-Runde weiter und beendete die Saison auf Platz zwölf.

14. (12) Brad Keselowski: Erreichte immer die Qualifikation für die sechs Playoff-Meisterschaften. Platz vier war die beste Platzierung in der Saison 2017. Danach endete die Meisterschaft zweimal in Folge auf Rang acht.

15. (8) William Byron: Der 'Rookie of the Year 2018'.erreichte die 'Round of 12' und wurde Elfter.

16. (20) Chris Buescher: Nach seiner Playoff-Teilnahme durch den einzigen Karrieresieg 2016 beendete er die Meisterschaften auf Platz 25, 24 und 20 in dieser Saison.

Freitag, 22. November 2019

Statistiken (Top-5) zur 71. NASCAR-Saison 2019

Rennsiege (36 Rennen):
1. Martin Truex Jr. (7)
2. Denny Hamlin (6)
3. Kyle Busch (5)
4. Kevin Harvick (4)
5. Brad Keselowski (3)
5. Chase Elliott (3)
Rennsiege (Playoffs, 10 Rennen):
1. Martin Truex Jr. (3)
2. Denny Hamlin (2)
3. Kyle Busch (1)
3. Kevin Harvick (1)
3. Kyle Larson (1)
3. Ryan Blaney (1)
3. Chase Elliott (1)
Top-5-Ergebnisse (36 Rennen):
1. Denny Hamlin (19)
2. Kyle Busch (17)
3. Martin Truex Jr. (15)
3. Kevin Harvick (15)
5. Brad Keselowski (13)
Top-10-Ergebnisse (36 Rennen):
1. Kyle Busch (27)
2. Kevin Harvick (26)
3. Martin Truex Jr. (24)
4. Denny Hamlin (24)
5. Joey Logano (21)
Zielplatzierung im Durchschnitt (36 Rennen):
1. Kyle Busch (8,9)
2. Denny Hamlin (9,5)
3. Martin Truex Jr. (9,8)
4. Kevin Harvick (10,0)
5. Joey Logano (10,8)
Stage-Siege (73 Stages):
1. Kyle Busch (12)
2. Joey Logano (11)
3. Martin Truex Jr. (9)
4. Kevin Harvick (6)
4. Denny Hamlin (6)
Playoff-Bonus-Punkte (35 Rennen):
1. Kyle Busch (46)
2. Martin Truex Jr. (42)
3. Denny Hamlin (37)
4. Joey Logano (30)
5. Kevin Harvick (28)
Pole Awards (34/36 Rennen):
1. Kevin Harvick (6)
2. William Byron (5)
3. Chase Elliott (4)
4. Denny Hamlin (3)
4. Brad Keselowski (3)
4. Austin Dillon (3)
Startplatz im Durchschnitt (36 Rennen):
1. Kevin Harvick (8,5)
2. Brad Keselowski (10,0)
3. Joey Logano (10,3)
4. Aric Almirola (10,5)
4. Clint Bowyer (10,7)
Gefahrene Runden (10.255 Runden gesamt):
1. Joey Logano (10.221)
2. Paul Menard (10.217)
3. Ty Dillon (10.171)
4. Kyle Busch (10.167)
5. Martin Truex Jr. (10.152)
Führungsrunden (10.255 Runden gesamt):
1. Kyle Busch (1.582)
2. Martin Truex Jr. (1.371)
3. Brad Keselowski (1.085)
4. Kevin Harvick (953)
5. Denny Hamlin (922)
Meisten Führungsrunden pro Rennen (36 Rennen):
1. Kyle Busch (8)
2. Kevin Harvick (6)
3. Martin Truex Jr. (4)
3. Chase Elliott. (4)
5. Denny Hamlin (3)

Donnerstag, 21. November 2019

POST RACE REPORT Homestead: DKyle Busch siegt und ist neuer Champion 2019

Kyle Busch feiert seinen zweiten Titelgewinn - Foto: LAT Images

Der 36. Saisonlauf war das zehnte und letzte Playoff-Rennen 2019 auf dem Homestead-Miami Speedway in Florida. Das Championship-4-Finale gewann Kyle Busch und feiert damit nach 2015 den zweiten Titelgewinn in der höchsten NASCAR-Liga. Zweiter wurde Martin Truex Junior, der in der Anfangsphase dominiert hatte. Durch einen fatalen Fehler seiner Boxencrew wurde Truex zeitweise zurückgeworfen. Die beiden anderen Titelkandidaten Kevin Harvick und Denny Hamlin landeten abgeschlagen auf Platz vier und zehn. Hamlin verlor ebenfalls sein Rennen beim Boxenstopp. Daniel Hemric belegte Rang zwölf und holte damit den Titel 'Rookie of the Year'.

Statistiken zum 36. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
267 (80/80/107) Runden (400,5 Meilen), 2:48:47 Stunden
Sieger:
Kyle Busch (5. Sieg 2019, 2. Homestead-Sieg, 56. Karriere-Sieg)
Stage-Siege 2019:
Stage 1: Martin Truex Jr. (9. Stage-Sieg)
Top-10: #19, 42, 18, 4, 11, 12, 14, 24, 48, 3
Stage 2: Kyle Busch (12. Stage-Sieg)
Top-10: #18, 4, 42, 19, 11, 12, 22, 20, 48, 14
Führungsrunden:
Denny Hamlin (120/267 Runden)
Pole Award:
Kein Qualifying: Pole Position (Owner Points) Denny Hamlin
Rennunterbrechungen:
3 (15 Runden), Rekord 2019: 16 (Charlotte)
Führungswechsel:
14 (5 Fahrer), Rekord 2019: 47 (Talladega II)
Bester Rookie:
Daniel Hemric (Platz 12)
Gesamtstand Rookie-Wertung:
1. Daniel Hemric, 530 Punkte (Rookie of the Year)
2. Ryan Preece, 507 Punkte
Gesamtstand Hersteller-Wertung:
1. Toyota, 1.318 Punkte (19 Siege)
2. Ford, 1.268 Punkte (10 Siege)
3. Chevrolet, 1.222Punkte (7 Siege)

Gesamtstand 36/36

Endstand nach dem 10. Playoff-Rennen
Finale: Championship 4

1. (4) #18 Kyle Busch, 5.040 Punkte
2. (3) #19 Martin Truex Jr., 5.035 Punkte
3. (2) #4 Kevin Harvick, 5.0333 Punkte
4. (1) #11 Denny Hamlin, 5.027 Punkte

Kyle Busch mit Crew Chief Adam Stevens und Pokal - Foto: NASCAR

Mittwoch, 20. November 2019

NEWS: JImmie Johnson fährt 2020 seine letzte NASCAR-Saison

Abschiedstournee für Jimmie Johnson - Foto: LAT Images

Der siebenmalige Champion Jimmie Johnson erklärte über Twitter offiziell seinen Rücktritt nach der Saison 2020. Von 2006 bis 2010 wurde der Hendrick-Pilot fünfmal in Folge Champion. 2013 und 2016 folgten seine beiden weiteren Titel. Als siebenmaliger Champion steht Johnson gemeinsam mit Richard Petty und Dale Earnhardt an der Spitze der NASCAR-Rekordliste.

Johnson bestritt bisher alle 651 Rennen seit 2001 im Hendrick-Chevrolet mit der #48. Seine Erfolgsbilanz: 83 Siege, 227 Top-5 und 364 Top-10-Resultate mit insgesamt 18.834 Führungsrunden. Nach seinem letzten Titel lief es nicht mehr sonderlich gut. 2017 und 2018 war nach der ersten Playoff-Runde Feierabend und es folgte die Trennung von Crew Chief Chad Knaus. In der letzten Saison verpasste Johnson zum ersten Mal die Playoffs und erlebte mit Platz 18 das schlechteste Jahr seiner Karriere.

RACE DAY: Sonntag, 17. November 2019

  • Happy Birthday! Denny Hamlin (18.11.1980)
  • RACE DAY Champion 2019: Zweiter Titelgewinn für Kyle Busch
  • RACE DAY Winner: Kyle Busch siegt und ist neuer Champion
  • RACE DAY Stage 2: Zwölfter Stage-Sieg für Kyle Busch nach 160 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Neunter Stage-Sieg für Martin Truex Junior nach 80 Runden
  • RACE DAY Startzeit (Update): 21:28 Uhr MEZ
  • RACE DAY durchschnittliche Rennzeit: 3:00 Stunden
  • RACE DAY Fuel window (Update): 53-55 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 11 Reifensätze +1 Satz alt (Qualifying/Practice)
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision TV ab 20:00 Uhr MEZ)
  • RACE DAY: Die letzten News und Infos vor dem Finale 2019
  • RACE DAY: Race Facts Homestead-Miami Speedway
  • RACE DAY: Happy Birthday! B.J. McLeod (07.11.1983)
  • Driver Ranking: Denny Hamlin ist vor dem Finale die neue Nummer eins
  • Final Practice (Happy Hour): Kyle Busch fährt Bestzeit im einzigen Training
  • POLE DAY Qualifying abgesagt: Regen-Pole für Denny Hamlin
  • Qualifying Order: Bubba Wallace beginnt, Martin Truex Junior letzter Starter
  • Final Practice (Update): Neuer Termin für das Training (20:00 Uhr bis 20:50 Uhr MEZ)
  • Final Practice (Update 01:29 Uhr MEZ): Auch das 2. Training wurde abgesagt
  • Final Practice (Update 00:40 Uhr MEZ): Weiterhin wetterbedingt kein Rennbetrieb in Homestead
  • Practice 1 (Update 22:28 Uhr MEZ): Training wegen Dauerregen abgesagt
  • Practice 1 (Update 22:09 Uhr MEZ): Starker Dauerregen über Homestead
  • Practice 1 (Update 21:36 Uhr MEZ): Gewitter sorgt für Verzögerung
  • Entry List: Homestead-Starterliste mit 40 Fahrern
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Homestead-Miami Speedway
  • Schedule: Homestead-Zeitplan von Freitag bis Sonntag
  • Playoffs 2019: Neuer Zwischenstand vor dem Finale 'Championship-4'

Alle Bilder vom Homestead-Miami Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

Race Facts: Die letzten News und Infos vor dem Start

Joey Logano holte im letzten Jahr seinen ersten Titel - Foto: LAT Images

Aktive Rennsieger in Homestead: Denny Hamlin (2 Siege), Joey Logano, Martin Truex Jr., Kurt Busch, Kyle Busch, Jimmie Johnson, Kevin Harvick (1)

Pole Awards in Homestead: Denny Hamlin (3 Pole Awards), Jimmie Johnson, Kurt Busch, Joey Logano, Kevin Harvick (1)

Debüt-Rennen in Homestead: kein aktiver Fahrer

Erster Karriere-Pole Award in Homestead: kein aktiver Fahrer

Erster Karriere-Sieg in Homestead: kein aktiver Fahrer

Siege von der Pole Position (Pole Award) in Homestead: 2(2) in 20 Rennen

Letzter Sieg von der Pole Position in Homestead: 2002 (Kurt Busch)

Die meisten Führungsrunden in Homestead: 214/267 (Matt Kenseth, 2007)

Die meisten Führungswechsel in Homestead: 26 (2011)

Die meisten Gelbphasen in Homestead: 14 (2004)

Durchschnittswerte seit 2014 bis 2018 in Homestead: 18,2 Führungswechsel 7,4 Gelbphasen über 33,4 Runden, 27,9 Runden ohne Rennunterbrechung


Driver Ranking
Top-16 nach Phoenix mit Homestead-Vorschau

Denny Hamlin ist zum fünften Mal die Nummer eins - Foto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

In unserem letzten Ranking vor dem Finale sind die vier Finalisten auch auf den ersten vier Plätzen zu finden. Nach seinem sechsten Saisonsieg übernahm Denny Hamlin Platz eins und steht damit insgesamt zum fünften Mal auf dem ersten Rang. Martin Truex Junior verlor Platz eins und lag insgesamt nach drei Rennen an der Spitze. Kevin Harvick führte insgesamt acht Mal und Kyle Busch bis zum 19. Saisonrennen sogar neun Mal das Ranking an.

1. (6) Denny Hamlin: Absoluter Rekordhalter in Homestead mit 3 Pole Awards und 2 Siegen in 14 Rennen. Von den letzten vier Qualifyings gewann Hamlin drei, dazu kommt die Regen-Pole 2019. 2006 gelang der erste Sieg und 2013 war er der letzte Sieger vor den Playoff-Finals mit vier Fahrern. Im letzten Jahr Platz 12 nach 41 Führungsrunden.

2. (1) Martin Truex Jr.: Bisher keine Pole und ein Sieg in 14 Rennen. Der Sieg vor 2 Jahren mit der #78 und nach 78 Führungsrunden war auch der 1. Titelgewinn. Im letzten Jahr Platz 2 nach 20 Führungsrunden.

3. (2) Kevin Harvick: Bestwerte mit 10 Top-5 und 16 Top-10-Ergebnissen in 18 Rennen, sowie mit insgesamt 373 Führungsrunden. 2016 holte er den einzigen Pole Award. Im 1. Finale mit 4 Fahrern gelang 2014 der 1. Titelgewinn nach 54 Führungsrunden. Zuletzt 11 Top-10-Resultate in Folge. Nach dem Titelgewinn Platz 2, 3, 4 und 3 im letzten Jahr.

4. (8) Kyle Busch: Keine Pole und 1 Sieg zum 1. Titelgewinn 2015 nach 14 Starts. Danach Platz 6, 2 und 4.

5. (3) Joey Logano: 1 Pole in der Saison 2012. Im letzten Jahr nach 1. Sieg mit 80 Führungsrunden zum 1. Mal Champion geworden.

6. (4) Ryan Blaney: Bester Starter mit einem Durchschnitt von Platz 10. Keine Pole und kein Sieg in 4 Rennen. Beste Platzierung war Rang 17 in 2015 und im letzten Jahr.

7. (5) Kyle Larson: In 6 Rennen war Platz 2 mit 132 Führungsrunden in der Saison 2016 das beste Resultat. Danach Platz 3 mit 145 Führungsrunden und zuletzt Platz 13 nach 45 Führungsrunden.

8. (7) William Byron: Platz 24 beim ersten Start im letzten Jahr.

9. (11) Kurt Busch: Im 3. Rennen 2002 letzter von insgesamt 2 Siegern von der Pole Position. 2004 gelang der 2. Pole Award, aber kein weiterer Sieg in insgesamt 18 Rennen seit 2000. Im letzten Jahr Platz 10.

10. (9) Clint Bowyer: Keine Pole und kein Sieg in 13 Rennen mit insgesamt nur einer Führungsrunde. Highlight war Platz 2 in 2012.

11. (15) Erik Jones: 2 Rennen auf Rang 21 und 27 beendet.

12. (13) Brad Keselowski: Keine Pole und kein Sieg in 11 Rennen. Platz 3 in 2014 und 2015 nach 86 Führungsrunden. Im letzten Jahr Platz 5.

13. (12) Aric Almirola: Keine Pole, kein Sieg und keine Führungsrunde in 9 Rennen. Rang 9 vor 12 Monaten.

14. (10) Alex Bowman: Bisher vier Rennen außerhalb den Top-10 beendet.

15. (18) Paul Menard: 2014 mit Platz 4 das einzige Top-10-Resultat in 13 Rennen erzielt.

16. (14) Austin Dillon: Bisher 5 Rennen auf Platz 25, 14, 12, 11 und 11 beendet.

Samstag, 16. November 2019

Final Practice (Happy Hour): Bestzeit für Kyle Busch im Ersatz-Training

Vierte Trainingsbestzeit für Kyle Busch in 2019 - Foto: LAT Images

Im einzigen Ersatz-Training über 50 Minuten vor dem Saisonfinale auf dem Homestead-Miami Speedway erzielte Kyle Busch nach 44 absolvierten Runden im Gibbs-Toyota die absolute Bestzeit. Mit 168.966 mph in 31.959 Sekunden war es die vierte Trainingsbestzeit für Kyle Busch in dieser Saison. Mit 0.096 Sekunden Rückstand wurde sein Teamkollege Martin Truex Junior Zweiter vor Hamlin, dem dritten Finalisten aus dem Hause Gibbs, dem 0.131 Sekunden auf die Bestzeit fehlten. Alle drei Fahrer erzielten auf ihrer ersten Runde die schnellste Zeit.

Kevin Harvick, der vierte Titelkandidat, landete mit 0.414 Sekunden Rückstand auf Rang neun. Dazwischen platzierten sich der Vierte Brad Keselowski vor den entthronten Champion Joey Logano, Ryan Blaney, Chase Elliott und Kyle Larson. Erik Jones komplettierte als vierter Gibbs-Pilot die Top-10. Die letzte Longrun-Wertung der Saison ging an Hamlin mit einem Durchschnitt von 163.981 mph. Zweiter wurde Kyle Busch vor Truex. Harvick platzierte sich auf Rang sieben.

POLE DAY: Samstag, 16. November 2019

Qualifying abgesagt: Pole Position für Denny Hamlin

Denny Hamlin steht zum dritten Mal in Folge in Homestead auf Pole Position - Foto: LAT Images

Das erste und zweite Training, sowie das Qualifying zum 36. Saisonrennen wurden von NASCAR aufgrund von einem Gewitter mit starken Regenfällen über dem Oval in Homestead abgesagt. Statt des Qualifyings wurde ein 50 Minütiges Training am Samstag von 20:00 Uhr bis 20:50 Uhr MEZ angesetzt. Es war der erste Ausfall eines Qualifying im Sonnenstaat Florida bei der 21. Austragung.

Die Startaufstellung für das Saisonfinale erfolgt nach der aktuellen Owner-Wertung. Die vier Titelkandidaten Denny Hamlin, Kevin Harvick, Martin Truex Junior und Kyle Busch beginnen damit das Rennen über 267 Runden aus den ersten beiden Startreihen. Hamlin steht zum dritten Mal in Folge auf dem Homestead-Miami Speedway auf Pole Position.

36. Saisonrennen: 21st Annual Ford EcoBoost 400

Homestead-Miami Speedway, Homestead, FL
Kein Qualifying/Startaufstellung nach Owner-Points (Top-10)

1. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, POLE POSITION
2. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
3. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
4. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
6. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
7. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
8. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
9. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
10. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing


Die vier Finalisten beim Media Day: Denny Hamlin, Kevin Harvick, Martin Truex Junior und Kyle Busch - Foto: LAT Images

Donnerstag, 14. November 2019

Entry List für das 36. Saisonrennen auf dem Homestead-Miami Speedway mit 40 Fahrern

Homestead-Miami Speedway - Foto: LAT Images

Für das 36. Saisonrennen wurden 40 Fahrer von den Teams für das Finale auf dem Homestead-Miami Speedway in Florida gemeldet. Damit gibt es zum elften Mal in dieser Saison ein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die vier Open-Teams sind unabhängig vom Ergebnis im Qualifying startberechtigt.

Es gab zwischen Phoenix und Homestead insgesamt sechs Fahrerwechsel, davon jeweils drei bei den Charter- und Open-Teams. Bei Petty und Rick Ware Racing wechselten erneut alle drei Piloten innerhalb der beiden Teams. J.J. Yeley fährt für Garrett Smithley die #51. Dafür übernimmt B.J. McLeod, der am Renntag seinen 36. Geburtstag feiert, die #53 von Yeley. Josh Bilicki sitzt in der #52 für Bayley Currey. Joe Nemechek und Ross Chastain tauschen die Cockpits der #15 und #27 bei Premium Motorsports. Timmy Hill übernimmt die #66 von Joey Gase bei Motorsports Business Management. Außerdem ist Gaunt Brothers Racing an diesem Wochenende wieder dabei und verhilft Drew Herring zu seinem Debüt im Cup. Der 32-Jährige bestritt bisher 22 Xfinity-Rennen zwischen 2010 und 2017 mit einem Top-5-Resultat. Außerdem fuhr er ein Truck-Rennen. 2019 ist er noch kein Rennen in einer NASCAR-Liga gefahren.

Entry List: Homestead-Miami Speedway
36. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 4 Open-Teams
6 Fahrerwechsel (**) / Rookie (R)

Charter-Teams
#00 Landon Cassill (Chevrolet) StarCom Racing
#1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
#3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
#4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
#6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
(R) #8 Daniel Hemric (Chevrolet) Richard Childress Racing
#9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
#11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
#12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
#13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
#14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
(**) #15 Joe Nemechek für Ross Chastain (Chevrolet) Premium Motorsports
#17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
#18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
#19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
#20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
#21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing
#22 Joey Logano (Ford) Team Penske
#24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
#34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
#36 John Hunter Nemechek (Ford) Front Row Motorsports
#37 Chris Buescher (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
#38 David Ragan (Ford), Front Row Motorsports
#41 Daniel Suarez (Ford) Stewart-Haas Racing
#42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
(R) #47 Ryan Preece (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
(**) #51 J.J. Yeley für Garrett Smithley (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
(**) #52 Josh Bilicki für Bayley Currey (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
#77 Reed Sorenson (Chevrolet) Spire Motorsports
#88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#95 Matt Di Benedetto (Toyota) Leavine Family Racing
Open-Teams
(**) #27 Ross Chastain für Joe Nemechek (Chevrolet) Premium Motorsports
(**) #53 B.J. McLeod für J.J. Yeley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
(**) #66 Timmy Hill für Joey Gase (Toyota) Motorsports Business Management
#96 Drew Herring (Toyota) Gaunt Brothers Racing

Mittwoch, 13. November 2019

Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Homestead-Miami Speedway
Zeitplan für das 36. Saisonrennen in Homestead

Cup-Playoff- Rennen 36 (Championship-4): 21st Annual Ford EcoBoost 400 - Foto: NASCAR

Das 36. Rennen der Saison 2019 ist gleichzeitig das Finale der Saison 2019. 'Championship-4' ist das zehnte Playoff-Rennen, in dem der neue Champion ermittelt wird, da Titelverteidiger Joey Logano am letzten Wochenende ausgeschieden ist. Die vier Finalisten gewannen sechs der neun Playoff-Rennen. Martin Truex Junior konnte drei Siege feiern, Denny Hamlin zwei Siege, Kevin Harvick einen Sieg und nur Kyle Busch ging in den Playoffs leer aus. Kyle Busch gewann seine vier Rennen zwischen dem vierten und 14. Saisonlauf, ist also seit 21 Rennen ohne Sieg. In den bisherigen insgesamt 35 Rennen holte Harvick ebenfalls vier Siege, Hamlin sechs Siege und Truex konnte sieben Rennen gewinnen.

Im Finale stehen drei ehemalige Champions. Nur Hamlin ist noch ohne Titelgewinn und fährt zum zweiten Mal das 'Championship-4'-Finale. Truex ist zum vierten Mal dabei und für Harvick sowie Kyle Busch ist es bereits das fünfte Finale, das in dieser Form seit 2017 ausgetragen wird. Bis auf Truex gewannen die Finalteilnehmer zuvor schon den Titel 'Rookie of the Year'.

Die Rennstrecke im US-Bundesstaat Florida wurde 1995 eröffnet. Vier Jahre später fand das erste Cup-Rennen statt. Seit der Saison 2002 ist der Homestead-Miami Speedway Austragungsort des letzten Saisonrennens. Nach dieser Saison wechselt das Finale nach Phoenix auf dem ISM Raceway. Zur Saison 2003 bekam das Oval ein neues Layout. Die vier Kurven haben ein Banking von 18 bis 20 Grad und die beiden Geraden sind um vier Grad überhöht.

Nach 35 Saisonrennen mit insgesamt 9.988 absolvierten Runden fahren die Piloten auf dem Homestead-Miami Speedway die letzten 267 Runden der Saison 2019. Zum sechsten Mal wird der Champion im Playoff-Format mit vier Final-Teilnehmern ermittelt. Die Finalisten erhalten keine Bonuspunkte für ein Top-10-Ergebnis in den beiden Stages. Wer von den vier Finalisten als erster Fahrer vor den anderen drei Konkurrenten die Ziellinie erreicht oder gewertet wird, ist der neue Champion 2019.

Bisher gab es 20 Austragungen auf dem Speedway in Florida. Hamlin ist mit drei Pole Awards und zwei Siegen der erfolgreichste Fahrer. Den letzten Sieg holte der Gibbs-Pilot 2013 und damit ein Jahr, bevor es den neuen Modus mit vier Finalisten gab. Harvick, Kyle Busch, und Truex holten anschließend einen Sieg und damit ihren einzigen Titel. Außer Hamlin stand nur Harvick in einem Rennen auf Pole Position. Den letzten Sieg nach Pole holte Kurt Busch in der Saison 2002.

36. Saisonrennen (Playoff-Rennen 10/10):
Championship-4
21st Annual Ford EcoBoost 400
Homestead-Miami Speedway, Homestead, FL

1,5 Meilen Oval, Intermediate
267 Runden (Stages: 80/80/107), 400,5 Meilen

Die letzten Sieger (Polesetter)

Alle Sieger/Champions seit 2017 (Championship-4):
Sieger 18.11.2018: Joey Logano (Pole: Denny Hamlin)
Sieger 19.11.2017: Martin Truex Jr. (Pole: Denny Hamlin)
Alle Sieger/Champions 2014-2016 (Chase-Modus):
Sieger 20.11.2016: Jimmy Johnson (Pole: Kevin Harvick)
Sieger 22.11.2015: Kyle Busch (Pole: Denny Hamlin)
Sieger 16.11.2014: Kevin Harvick (Pole: Jeff Gordon)

Homestead-Zeitplan (MEZ)

Freitag, 15. November
21:35 - 22:25 Uhr: Practice 1

Samstag, 16. November
00:30 - 01:20 Uhr: Final Practice (Happy Hour)
20:05 Uhr: Qualifying (Einzelzeitfahren, 1 Runde)

Sonntag, 17. November
21:18 Uhr: Rennen über 267 Runden (Stages: 80/80/107)

Gesamtstand 35/36

Zwischenstand nach dem 9. Playoff-Rennen
Round of 8 (3/3)

1. (1) #19 Martin Truex Jr. (1 Sieg), 4.169 Punkte
2. (2) #4 Kevin Harvick (1 Sieg), 4.151 Punkte
3. (5) #11 Denny Hamlin (1 Sieg), 4.150 Punkte
4. (3) #18 Kyle Busch, 4.163 Punkte (+7 Punkte)
- - -
5. (4) #22 Joey Logano, 4.156 Punkte (-7 Punkte)
6. (6) #12 Ryan Blaney, 4.132 Punkte (-31 Punkte)
7. (7) #42 Kyle Larson, 4.130 Punkte (-33 Punkte)
8. (8) #9 Chase Elliott, 4.051 Punkte (-112 Punkte)

Neuer Gesamtstand 35/36

Zwischenstand vor dem 10. Playoff-Rennen
Finale: Championship 4

1. (3) #11 Denny Hamlin, 5.000 Punkte
2. (2) #4 Kevin Harvick, 5.000 Punkte
3. (1) #19 Martin Truex Jr., 5.000 Punkte
4. (4) #18 Kyle Busch, 5.000 Punkte


NASCAR-Saison 2019 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Monster Energy NASCAR Cup Series 2019 - Fahrer & Teams in Bildern:

NASCAR-Rennkalender 2019:

NASCAR-Rennkalender 2020:


Weitere Inhalte:
nach 36 von 36 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a