NASCAR

NASCAR Kansas: Alle News, Infos und Statistiken zum 32. Rennen

NASCAR-Rennen 32 in Kansas ist der letzte Lauf der Round of 12. News, Infos und Statistiken vor und nach dem Sieg von Chase Elliott. Round of 8 steht fest.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

Dienstag, 23. Oktober 2018

Alle Statistiken zum 32. Saisonrennen: 18th Annual Hollywood Casino 400

Chase Elliott feiert den dritten Saisonsieg - Foto: LAT Images

Das 32. Saisonrennen auf dem Kansas Speedway endete mit dem dritten Saisonsieg von Chase Elliott. Zwei Siege erzielte er davon in der nun beendeten 'Round of 12'. Mit Ryan Blaney, Brad Keselowski, Kyle Larson und Alex Bowman schieden weitere vier Fahrer aus den Playoffs aus. Da konnten auch einige Top-10-Resultate in Kansas nichts ändern. Kyle Larsons Chancen wurden bereits vor dem Rennen reduziert, weil er zum siebten Mal in dieser Saison strafversetzt wurde. Da es zum dritten Mal in dieser Saison den Minusrekord von nur drei Gelbphasen (davon zwei Conclusion Caution nach den Stages) gab, konnten einige Fahrer Rückstande unmöglich wettmachen.

Die ersten 14 Plätze gingen ausschließlich an Playoff-Fahrer. Kurt Busch konnte sich auf Rang 18 mit einer Runde Rückstand und sechs Punkten Vorsprung vor Ryan Blaney als letzter Fahrer in die 'Round of 8' retten. Polesetter Joey Logano erzielte zum ersten Mal in dieser Saison die meisten Führungsrunden und fuhr die schnellste Rennrunde. Er ist momentan der konstanteste Fahrer mit vier Top-10-Resultaten in Folge. Hersteller Chevrolet konnte sich über den vierten Saisonerfolg freuen, von denen drei auf das Konto von Elliott gehen. In der Hersteller-Wertung konnte Toyota den Rückstand auf Ford etwas verringern.

Weiter geht es mit der 'Round of 8' auf den Strecken in Martinsville, Texas und Phoenix. Kyle Busch, Kevin Harvick und Titelverteidiger Martin Truex gehen mit einem guten Punktepolster in die drei Rennen.

Runden & Renndauer: 267 (80/80/107) Runden (400,5 Meilen), 2:38:02 Stunden
Sieger: Chase Elliott (3. Sieg 2018, 1. Kansas-Sieg, 3. Karriere-Sieg)
Stage 1: Joey Logano (4. Stage-Sieg), Stage 2: Kevin Harvick (16. Stage-Sieg)
Pole Award: Joey Logano (1. Pole 2018, 2. Kansas-Pole, 20. Karriere-Pole)
Nicht qualifiziert: kein Fahrer
To the Back (Strafversetzung): 3 Fahrer (Jamie McMurray, Kyle Larson, Timmy Hill)
Rennunterbrechungen: 3 (17 Runden), Rekord 2018: 13 (Bristol I)
Die meisten Führungsrunden: Joey Logano (100 Runden)
Führungsrunden gesamt 2018: Kevin Harvick (1.682 Runden)
Rennrunden gesamt 2018 (8.834): 8.710 Runden (Ricky Stenhouse Jr.)
Fahrer mit Führungsrunden: 11 Fahrer, Rekord 2018: 16 (Talladega I, Daytona II).4 Charlotte I)
Führungswechsel: 11 (8 Fahrer), Rekorde 2018: 25 (Talladega I, Daytona II), 7 (Darlington)
Fahrer in Führungsrunde: 13, Rekorde 2018: 29 (Michigan I, Talladega II), 9 (Las Vegas I, Charlotte)
Schnellste Rennrunde: Joey Logano (3. Award), Runde 2: 185.427 mph
Bestes Open-Team: StarCom Racing (Kyle Weatherman, Platz 35)
Bester Rookie: Darrell Wallace Jr. (Platz 26)
Gesamtstand Rookie-Wertung: 1. William Byron (522 Punkte), 2. Darrell Wallace Jr. (413)
Gesamtstand Hersteller-Wertung: 1. Ford (1.155 Punkte, 16 Siege), 2. Toyota (1.141/12), 3. Chevrolet 1.061/4)

Kansas: Alle Bilder vom Training, Qualifying, Rennen und aus der Victory Lane

PLAYOFF Gesamtstand (Round of 8)
Rennen 6/10 (32/36)

Playoff-Punkte (Rennen 1-32): Sieg (5 Punkte), Stage-Sieg (1 Punkt)
Extra Bonus-Punkte (Gesamtstand nach Rennen 26): Top-10 (15-10-8-7-6-5-4-3-2-1) Punkte)

1. (4) #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 4.055 Punkte (+40)
2. (3) #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 4.054* Punkte (+39)
3. (6) #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing, 4.038 Punkte (+23)
4. (1) #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 4.018 Punkte (+3)
5. (7) #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing, 4.015 Punkte (-3)
6. (5) #22 Joey Logano (Ford) Team Penske, 4.015 Punkte (-3)
7. (8) #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 4.015 Punkte (-3)
8. (2) #14 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing, 4.006 Punkte (-12)
ausgeschieden (Round of 12 & 16):
9. (9) #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske, 2.212 Punkte
10. (10) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 2.194 Punkte
11. (11) #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 2.178 Punkte
12. (13) #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.159 Punkte
13. (15) #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 2.150 Punkte
14. (16) #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.148 Punkte
15. (14) #21 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 2.148 Punkte
16. (12) #47 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 2.144 Punkte
*Harvick (Las Vegas I): 7 Bonuspunkte für Renn-Sieg und 2 Stage-Siege wurden aberkannt

RACE DAY: Sonntag, 21. Oktober 2018

Kansas: Dritter Saisonsieg für Chase Elliott

Zweiter Sieg in der 'Round of 12' für Chase Elliott - Foto: LAT Images

Chase Elliott gewann den 32. Saisonlauf auf dem Kansas Speedway und schaffte damit den dritten Saisonsieg. Zuvor hatten Polesetter Joey Logano mit einem Stage-Sieg und 100 Führungsrunden, sowie Kevin Harvick mit einem Stage-Sieg und 76 Führungsrunden das Rennen diktiert. Nach einer Strafe für Harvick war der Weg für Elliott zum Sieg frei.

Nach spannendem Verlauf mussten sich Ryan Blaney, Brad Keselowski, Kyle Larson und Alex Bowman aus dem Titelkampf verabschieden. An den nächsten drei Wochenenden geht es mit der 'Round of 8' weiter, in der die vier Finalisten gesucht werden.

PLAYOFF Gesamtstand (Round of 12)
Rennen 6/10 (32/36)

Playoff-Punkte (Rennen 1-32): Sieg (5 Punkte), Stage-Sieg (1 Punkt)
Extra Bonus-Punkte (Gesamtstand nach Rennen 26): Top-10 (15-10-8-7-6-5-4-3-2-1) Punkte)

1. (2) #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 3.114 Punkte (2 Siege)
2. (1) #14 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.119 Punkte (1 Sieg)
3. (3) #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.172* Punkte (+64)
4. (4) #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 3.159 Punkte (+51)
5. (5) #22 Joey Logano (Ford) Team Penske, 3.151 Punkte (+43)
6. (8) #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing, 3.116 Punkte (+8)
7. (7) #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.114 Punkte (+6)
8. (6) #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.114 Punkte (+6)
ausgeschieden (Round of 12):
9. (10) #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske, 3.108 Punkte (-6)
10. (9) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 3.096 Punkte (-18)
11. (11) #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 3.086* Punkte (-28)
12. (12) #47 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 3.045 Punkte (-69)
ausgeschieden (Round of 16):
13. (13) #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.159 Punkte
14. (15) #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 2.150 Punkte
15. (16) #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.148 Punkte
16. (14) #21 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 2.148 Punkte
*Harvick (Las Vegas I): 7 Bonuspunkte für Renn-Sieg und 2 Stage-Siege wurden aberkannt
*Larson (Kansas I): 1 Bonuspunkt für Stage-Sieg wurde aberkannt
*Larson (Talladega II): 10 Meisterschaftspunkte Abzug nach Post-Inspektion

RACE CENTER: Kansas Speedway

  • RACE DAY Winner: Dritter Saisonsieg für Chase Elliott
  • RACE DAY Stage 2: Kevin Harvick gewinnt zum 16. Mal eine Stage
  • RACE DAY Stage 1: Joey Logano gewinnt überlegen die erste Stage
  • RACE DAY: Die letzten Infos vor dem Start
  • RACE DAY to the back: Kyle Larson, Jamie McMurray und Timmy Hill müssen von hinten starten
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision TV am Sonntag ab 19:30 Uhr MESZ)
  • Final Practice (Happy Hour): Kurt Busch im letzten Training top
  • Practice 2: Aric Almirola fährt erste Bestzeit am Samstag
  • POLE DAY Qualifying Q3: Joey Logano steht im 6. Playoff-Rennen auf Pole Position
  • POLE DAY Qualifying Q2: Aric Almirola vor Kevin Harvick
  • POLE DAY Qualifying Q1: Clint Bowyer vor Kevin Harvick
  • POLE DAY Practice 1: Ryan Blaney fährt Bestzeit im ersten Training
  • Driver Ranking: Kurt Busch ist die Nummer eins
  • Entry List: Kansas-Starterliste mit 40 Fahrern
  • Race Facts: Aktive Sieger, Polesetter und Statistiken vom Kansas Speedway
  • Schedule: Kansas-Zeitplan von Freitag bis Sonntag
  • NEWS: Neuer Gesamtstand vor dem 6. Playoff-Rennen
  • NEWS: Zehn Meisterschaftspunkte Abzug für Kyle Larson

Alle Bilder vom Kansas Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

Kansas: Die letzten Infos vor dem Start des 32. Saisonrennens

Kansas Speedway - Foto: NASCAR

Elimination-Weekend in Kansas City mit dem dritten und entscheidende Rennen der 'Round of 12' um den Einzug in die nächste Playoff-Runde. Die drei Trainingseinheiten und das Qualifying wurden von Ford-Teams dominiert. Joey Logano gewann den ersten Pole Award in dieser Saison und startet mit seinen beiden Penske-Teamkollegen Ryan Blaney und Brad Keselowski aus den Top-5, die nur aus Ford-Piloten besteht.

Vom zweiten und dritten Rang starten die Stewart-Haas-Piloten Kevin Harvick und Aric Almirola. Es folgen ab Rang sechs mit Erik Jones, Kyle Busch, Daniel Suarez und Denny Hamlin alle vier Gibbs-Toyota-Fahrer. Allerdings ist nur noch Kyle Busch in den Playoffs vertreten. Elf der zwölf verbliebenen Playoff-Teilnehmer starten aus den ersten sieben Reihen. Nur Kyle Larson muss mach Motoschaden im Ersatzfahrzeug von ganz hinten starten. Sein Ganassi-Teamkollege Jamie McMurray wurde ebenfalls strafversetzt.

32. Saisonrennen (Playoff Round of 12): 18th Annual Hollywood Casino 400
Kansas Speedway, Kansas City, KS
1,5 Meilen Tri-Oval, Intermediate, 267 Runden (Stages 80/80/107), 400,5 Meilen
Zuschauerkapazität: 74.000 Zuschauer (Haupttribüne)
Startzeit (Update): Sonntag, 20:37 Uhr (MESZ)
Competition Caution (Update): TBA
Wetter beim Start (Update): Niederschlagsrisiko 0%, sonnig, 16 Grad
Geschwindigkeit Boxengasse: 45 mph
Geschwindigkeit Pace Car: 55 mph
Tankfenster/Reifensätze: 58-60 Runden, 9 Reifensätze (+letzter Satz vom Qualifying)
Overtime-Linie: Start-Ziel-Linie
1. Startreihe: Joey Logano (Pole Award), Kevin Harvick
Trainings-Bestzeiten: Ryan Blaney (Practice 1), Aric Almirola (Practice 2), Kurt Busch (Happy Hour)
Nicht qualifiziert: David Starr
To the Back (Strafversetzung): 3 Fahrer (Jamie McMurray, Kyle Larson, Timmy Hill)
Pre-Race Show: TBA
Grand Marshal: Penn National Gaming's 50 best players
Nationalhymne: Kansas City, Kansas Police Department Master Detective, Danon Vaughn
Flugshow: 393rd Bomb Squadron, Whiteman Air Force Base (1 B2 Bomber)
Startkommando: Penn National Gaming's 50 best players
Pace-Car-Fahrer: Brett Bodine, Alex Gordon
Startflagge: Tom Payne (The Walking Dead)

Samstag, 20. Oktober 2018

Final Practice (Happy Hour): Kurt Busch fährt Bestzeit im letzten Training

Vierte Trainingsbestzeit für Kurt Busch in dieser Saison - Foto: LAT Images

Das dritte und letzte Training vor dem entscheidenden Rennen der 'Round of 12' auf dem Kansas Speedway endete nach 50 Minuten mit einer Bestzeit von Kurt Busch im Stewart-Haas-Ford. Der Stewart-Haas-Pilot absolvierte insgesamt 44 Runden und erzielte die schnellste Runde mit 186.226 mph in 28.997 Sekunden. Damit war er etwas langsamer als Aric Almirola im zweiten Training. Zweiter wurde Erik Jones im Gibbs-Toyota vor Almirol, Kyle Busch und Paul Menard. Ryan Blaney beendete das Training auf Rang sechs vor Brad Keselowski, Clint Bowyer, Alex Bowman und Martin Truex Junior. (Longrun-Zeiten kommen in Kürze...)


Practice 2: Aric Almirola fährt Bestzeit im zweiten Training

Aric Almirola fährt die erste Bestzeit am Samstag - Foto: LAT Images

Das zweite Training auf dem Kansas Speedway endete nach 50 Minuten mit der zweiten Trainingsbestzeit von Aric Almirola in dieser Saison. Der Stewart-Haas-Pilot absolvierte insgesamt 33 Runden und erzielte die schnellste Runde mit 186.683 mph in 28.926 Sekunden. Zweiter wurde Erik Jones vor Champion Martin Truex Junior. Die Top-10 komplettierten Clint Bowyer, Kyle Busch, Kyle Larson, Ryan Newman, Alex Bowman und Polesetter Joey Logano.

POLE DAY: Freitag/Samstag, 19./20. Oktober 2018

Qualifying: Joey Logano steht im 6. Playoff-Rennen auf Pole

Erste Saison-Pole für Joey Logano - Foto: LAT Images

Das Qualifying auf dem Kansas Speedway zum entscheidenden dritten Playoff-Rennen der 'Round of 12' gewann Joey Logano im Penske-Ford. Damit sicherte er sich den ersten Pole Award 2018, die zweite Pole Position in Kansas und den 20. Award in seiner Karriere. Er bleibt damit in Kansas der erfolgreichste Fahrer im Qualifying.

Knapp geschlagen wurde Kansas-Rekordsieger Kevin Harvick, der auch in Q1 und Q2 den zweiten Platz belegt hatte. In der zweiten Startreihe stehen Aric Almirola, der in Q2 die Bestzeit erzielt hatte, sowie Ryan Blaney. Brad Keselowski sorgte dafür, dass fünf Ford-Teams aus den Top-5 starten. Es folgen ab Rang sechs mit Erik Jones, Kyle Busch, Daniel Suarez und Denny Hamlin alle vier Gibbs-Toyota-Fahrer. Zehnter wurde Alex Bowman, der als einziger Chevrolet-Pilot Q3 erreichte. Aus der sechsten Reihe beginnen Kur Busch und der amtierende Champion Martin Truex Junior das Rennen über 267 Runden.

Drei Playoff-Fahrer schieden zuvor aus. Chase Elliott und Clint Bowyer, der in Q1 noch geführt hatte, verpassten mit Rang 13 und 14 knapp den Sprung in Q3. Für Kyle Larson war bereits in Q1 Feierabend. Nach Motorschaden im Training musste er in sein Ersatzfahrzeug wechseln und startet am Sonntag von hinten.

32. Rennen: 18th Annual Hollywood Casino 400

Playoff-Rennen 6/10 (Round of 12)
Kansas Speedway, Kansas City, KS
Qualifying/Startaufstellung (Top-12/Q3)

1. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske, POLE AWARD
2. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
3. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
4. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
5. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
6. #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
7. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
8. #19 Daniel Suarez (Toyota) Joe Gibbs Racing
9. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
10. #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
11. #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing
12. #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing
Q2 (Playoff-Fahrer):
13. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
14. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
Q1 (Playoff-Fahrer):
27. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing


Practice 1: Bestzeit für Ryan Blaney im ersten Training

Fünfte Trainingsbestzeit für Ryan Blaney in dieser Saison - Foto: LAT Images

Das 50-minütige erste Training zum letzten Playoff-Rennen der 'Round of 12' auf dem Kansas Speedway endete mit einer Bestzeit von Ryan Blaney im Penske-Ford. Blaney absolvierte nur fünf Runden und erzielte dabei eine Geschwindigkeit von 192.130 mph in 28.106 Sekunden. Zweiter wurde Kyle Busch im schnellsten Toyota vor Kevin Harvick und Joey Logano.

Chase Elliott war als Sechster der beste Chevrolet-Pilot vor Erik Jones, Paul Menard, Kurt Busch, Aric Almirola und dem Zehnten Clint Bowyer. Vier Playoff-Fahrer verfehlen ein Top-10-Resultat. Zur Halbzeit der Session qualmte der Chevrolet von Kyle Larson und er muss nach Motorschaden in sein Ersatzfahrzeug wechseln. Nach dem Punkteabzug kein guter Start für Larson in das Elimitation-Weekend in Kansas.


Driver Ranking Playoff-Fahrer
(Top-12 nach Talladega) mit Statistik für Kansas

Kurt Busch ist zum zweiten Mal die Nummer eins - Foto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Aufgeführt sind nur die Playoff-Teilnehmer der 'Round of 12'. Die neue Nummer eins ist Kurt Busch, der zum zweiten Mal in dieser Saison unser Ranking anführt. Die Top-5 liegen dicht beisammen. Talladega-Sieger Aric Almirola und der Zweitplatzierte Clint Bowyer machten den größten Sprung nach vorne. Kevin Harvick, Kyle Busch, Martin Truex Junior und Brad Keselowski, die lange unser Ranking angeführt haben, schwächeln seit Wochen. Alex Bowman ist wie im Gesamtstand weit abgeschlagen.

1. (2) Kurt Busch: In 25 Rennen gelang nur eine Pole in der Saison 2011. Nach der Pole führte er 152 Runden, wurde aber nur Neunter. Die besten Platzierungen waren zwei zweite Plätze 2013 und vor zwölf Monaten. Im letzten Rennen von Rang acht gestartet und das Rennen auf Rang acht beendet.

2. (1) Joey Logano: Das zweite Kansas-Rennen der Saison 2014 und beide Rennen 2015 waren die erfolgreichsten mit dem ersten Sieg als jüngster Kansas-Sieger nach 122 Führungsrunden, dann folgte die erste Pole und im nächsten Rennen der zweite Sieg. Platz drei im Mai 2018. Bester Fahrer im Qualifying mit Platz 10,1 im Durchschnitt.

3. (10) Aric Almirola: Bei 13 Starts waren zwei achte Plätze die Bestleistung. Die letzten beiden Rennen beendete er auf Rang neun.

4. (12) Clint Bowyer: Nach 20 Rennen immer noch ohne Pole und ohne Sieg. Im zweiten Rennen mit Platz zwei die Bestleistung erzielt. Die letzten beiden Rennen auf Platz 19 und 15 beendet.

5. (4) Kevin Harvick: In den letzten zehn von insgesamt 25 Rennen sehr erfolgreich. 2013 Pole und Sieg nach 138 Führungsrunden. In den nächsten beiden Rennen ebenfalls von der Pole gestartet. Auch das letzte Rennen wurde nach Pole Position gewonnen. Dazwischen gelang 2016 der zweite Sieg. Rekordfahrer mit vier Pole Awards und letzter Sieger von der Pole. Zusammen mit Jimmie Johnson Rekordsieger. Bestwert mit der durchschnittlichen Zielankunft von Platz 9,6.

7. (3) Chase Elliott: Mit Platz vier holte er vor zwölf Monaten das beste Ergebnis nach insgesamt fünf Starts.

8. (6) Martin Truex Jr.: Insgesamt bisher 20 Rennen. In den letzten sechs Rennen die Bestleistungen erzielt. Erster Pole Award 2016, aber das Rennen nach 172 Führungsrunden nur auf Platz 14 beendet. Dann gewann er beide Rennen der Saison 2017 mit 204 und 91 Führungsrunden nach dem zweiten Pole Award. Hinter Matt Kenseth mit 726 Runden die meisten Führungsrunden absolviert.

9. (8) Ryan Blaney: Feierte 2014 sein Debüt-Rennen in Kansas. Erste Karriere-Pole 2017, als jüngster Pole Award-Gewinner, ebenfalls in Kansas erzielt. Platz drei vor zwölf Monaten war das bisherige Highlight. Das letzte Rennen nach Crash auf Rang 37 beendet. Die letzten drei Rennen mit insgesamt 140 Runden immer angeführt.

10. (9) Kyle Larson: In den bisherigen neun Rennen drei Top-10-Ergebnisse geholt. Im zweiten Rennen wurde er Zweiter und im letzten Rennen Vierter nach 101 Führungsrunden.

11. (7) Kyle Busch: In den letzten sieben von insgesamt 21 Rennen immer aus den ersten vier Reihen gestartet. 2016 gelang der bisher einzige Sieg. Anschließend zweimal Fünfter und zweimal Zehnter.

12. (5) Brad Keselowski: Im dritten von 17 Rennen holte er den einzigen Sieg mit nur neun Führungsrunden. Platz 13 und 14 in den letzten beiden Rennen.

22. (18) Alex Bowman: Bisher sechs Rennen für drei Teams. Für Hendrick Motorsports beendete er die letzten beiden Auftritte auf Rang sieben und 18.

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Entry List für das 32. Saisonrennen auf dem Kansas Speedway mit 40 Fahrern

Reed Sorenson feiert ein Comeback bei Premium Motorsports mit der #107 - Foto: LAT Images

Für das 32. Saisonrennen auf dem Kansas Speedway wurden 40 Fahrer von den Teams gemeldet. Damit gibt es zum 13. Mal in dieser Saison ein komplettes Starterfeld. Die vier Open-Teams sind unabhängig vom Ergebnis im Qualifying startberechtigt.

Es gab jeweils zwei Fahrerwechsel bei den Charter- und Open-Teams. Landon Cassill übernimmt die #00 bei StarCom Racing für Joey Gase. Für Cassill sitzt Kyle Weatherman zum fünften Mal in der #199. Rick Ware Racing fährt an diesem Wochenende nur mit der #51 und B.J. McLeod als Fahrer, der für Cody Ware im Cockpit sitzt. Nach einer Pause von vier Rennen steuert Reed Sorenson wieder die #107 bei Premium Motorsports für D.J. Kennington. Außerdem ist Motorsport Business Management mit Timmy Hill wieder am Start. Dafür fehlen die beiden Teams Beard Motorsports und Obaika Racing.

Entry List: Kansas Speedway
32. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 4 Open-Teams
4 Fahrerwechsel (*)

Charter-Teams
*#00 Landon Cassill für Joey Gase (Chevrolet) StarCom Racing
#1 Jamie McMurray (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
#3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
#4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
#6 Trevor Bayne (Ford) Roush Fenway Racing
#9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
#11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
#12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
#13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
#14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
#15 Ross Chastain (Chevrolet) Premium Motorsports
#17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
#18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
#19 Daniel Suarez (Toyota) Joe Gibbs Racing
#20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
#21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing
#22 Joey Logano (Ford) Team Penske
#23 J.J. Yeley (Toyota) BK Racing
#24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#31 Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing
#32 Matt DiBenedetto (Ford) GO FAS Racing
#34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
#37 Chris Buescher (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#38 David Ragan (Ford) Front Row Motorsports
#41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing
#42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#43 Darrell Wallace Jr. (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
#47 A.J. Allmendinger (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
*#51 B.J. McLeod für Cody Ware (Ford) Rick Ware Racing
#72 Corey LaJoie (Chevrolet) TriStar Motorsports
#78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing
#88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#95 Regan Smith (Chevrolet) Leavine Family Racing
Open-Teams
*#107 Reed Sorenson für D.J. Kennington (Chevrolet) Premium Motorsports
#66 Timmy Hill (Toyota) Motorsport Business Management
#96 Jeffrey Earnhardt (Toyota) Gaunt Brothers Racing
*#199 Kyle Weatherman für Landon Cassill (Chevrolet) StarCom Racing


Race Facts: Kansas Speedway

Im Mai 2018 gewann Kevin Harvick das Nachtrennen in Kansas - Foto: LAT Images

Aktive Rennsieger in Kansas: Jimmie Johnson, Kevin Harvick (3 Siege), Joey Logano, Martin Truex Jr., Matt Kenseth (2), Ryan Newman, Kyle Busch, Brad Keselowski, Denny Hamlin (1)

Pole Awards in Kansas: Kevin Harvick (4 Pole Award), Jimmie Johnson, Kasey Kahne, Matt Kenseth (3), Martin Truex Jr. (2), Brad Keselowski, Joey Logano, A.J. Allmendinger, Kurt Busch, Ryan Blaney (1)

Debüt-Rennen in Kansas: Erik Jones (2015), Ryan Blaney (2014), Austin Dillon (2011), Denny Hamlin (2005)

Erster Karriere-Pole Award in Kansas: Ryan Blaney (2017)

Erster Karriere-Sieg in Kansas: kein aktiver Fahrer

Siege von der Pole Position (Pole Award) in Kansas: 6 in 25 Rennen

Letzter Sieg von der Pole Position in Kansas: 2018 (Kevin Harvick)

Die meisten Führungsrunden in Kansas: 197/267 (Jimmie Johnson, 2011)

Die meisten Führungswechsel in Kansas: 26 (2009)

Die meisten Gelbphasen in Kansas: 15 (2017, 2013)

Durchschnittswerte seit 2013 bis 2018 in Kansas: 18,7 Führungswechsel, 9,1 Gelbphasen über 44,5 Runden, 22,1 Runden ohne Rennunterbrechung


Zeitplan für das 32. Saisonrennen auf dem Kansas Speedway

Cup-Rennen 32: 18th Annual Hollywood Casino 400 - Foto: NASCAR

Schauplatz des 32. Saisonrennens ist der Kansas Speedway, der erst seit 2001 im Cup-Kalender vertreten ist. Seit der Saison 2011 gibt es zwei Austragungen im Jahr auf dem Tri-Oval bei Kansas City. Es ist gleichzeitig das dritte und entscheidende Rennen der 'Round of 12' um den Einzug in die nächste Playoff-Runde.

Zum 26. Mal fahren die Piloten auf dem 1,5 Meilen langen Oval mit einer Kurvenüberhöhung von 15 Grad. Bei der Start-Zielgeraden sind es 10,4 Grad und auf der Gegengeraden beträgt die Überhöhung nur fünf Grad. Die Renndistanz ist aufgeteilt in drei Stages über 80, 80 und 107 Runden.

Zehn aktive Fahrer konnten bisher insgesamt 20 Pole Awards gewinnen. Kevin Harvick gewann im Mai 2018 das letzte Qualifying und ist mit vier Awards der erfolgreichste Fahrer in Kansas. Jimmie Johnson, Kasey Kahne und Matt Kenseth holten jeweils drei Pole Positionen. Die letzten beiden Rennen wurde von der Pole Position gewonnen. Zuletzt im Mai von Harvick, der anschließend seinen dritten Sieg feierte. Auch Johnson konnte bisher drei Rennen gewinnen. Joey Logano, Martin Truex Junior und Kenseth waren in zwei Rennen erfolgreich. Insgesamt holten neun aktive Fahrer 16 Siege.

Chase Elliott und Aric Almirola sind nach ihren Siegen in den ersten beiden Rennen der 'Round of 12' für die nächste Runde vorzeitig qualifiziert. Harvick ist durch die erzielten Gesamtpunkte ebenfalls weiter dabei. Bei 68 Punkten Rückstand auf Rang acht, kann sich Alex Bowman nur noch mit einem Sieg für die 'Round of 8' qualifizieren. Kyle Larson erhielt nach dem Talladega-Rennen zehn Meisterschaftspunkte abgezogen und besitzt bei einem Rückstand von 36 Punkten ebenfalls eine schlechte Ausgangsposition

32. Saisonrennen: 18th Annual Hollywood Casino 400
Playoff-Rennen 6/10 (Round of 12))
Kansas Speedway, Kansas City, KS

1,5 Meilen Tri-Oval, Intermediate
267 Runden (Stages: 80/80/107), 400,5 Meilen

Sieger 12.05.2018: Kevin Harvick (Pole: Kevin Harvick)
Sieger 22.10.2017: Martin Truex Jr. (Pole: Martin Truex Jr.)
Sieger 13.05.2017: Martin Truex Jr. (Pole: Ryan Blaney)

Kansas-Zeitplan (MESZ)

Freitag, 19. Oktober
20:05 - 20:55 Uhr: Practice 1

Samstag, 20. Oktober
01:10 Uhr: Qualifying (Q1/Q2/Q3)
16:30 - 17:20 Uhr: Practice 2
19:05 - 19:55 Uhr: Final Practice (Happy Hour)

Sonntag, 21. Oktober
20:36 Uhr: Rennen über 267 Runden (Stages: 80/80/107)


Playoffs 2018: Neuer Gesamtstand vor dem 6. Playoff-Rennen

Round of 12 - Foto: NASCAR

PLAYOFF Gesamtstand (Round of 12)
Rennen 5/10 (31/36)

Playoff-Punkte (Rennen 1-31): Sieg (5 Punkte), Stage-Sieg (1 Punkt)
Extra Bonus-Punkte (Gesamtstand nach Rennen 26): Top-10 (15-10-8-7-6-5-4-3-2-1) Punkte)

**1. (9) #14 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.087 Punkte (1 Sieg)
**2. (1) #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 3.066 Punkte (1 Sieg)
**3. (2) #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.128* Punkte (+65)
4. (3) #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 3.111 Punkte (+46)
5. (5) #22 Joey Logano (Ford) Team Penske, 3.104 Punkte (+39)
6. (6) #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.095 Punkte (+30)
7. (10) #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing, 3.086 Punkte (+21)
8. (4) #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing, 3.083 Punkte (+18)
9. (7) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 3.065 Punkte (-18)
10. (8) #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske, 3.061 Punkte (-22)
11. (11) #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 3.047* Punkte (-36)
12. (12) #47 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 3.015 Punkte (-68)
** für die nächste Playoff-Runde qualifiziert
ausgeschieden (Round of 16):
13. (15) #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.136 Punkte
14. (14) #21 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 2.128 Punkte
15. (13) #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 2.124 Punkte
16. (16) #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.108 Punkte
*Harvick (Las Vegas I): 7 Bonuspunkte für Renn-Sieg und 2 Stage-Siege wurden aberkannt
*Larson (Kansas I): 1 Bonuspunkt für Stage-Sieg wurde aberkannt
*Larson (Talladega II): 10 Meisterschaftspunkte Abzug nach Post-Inspektion


NASCAR-Saison 2018 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

NASCAR-Rennkalender 2019:

NASCAR-Rennkalender 2018:

Monster Energy NASCAR Cup Series 2018 - Fahrer & Teams in Bildern:


Weitere Inhalte:
nach 36 von 36 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter