Motorsport

Macau GP 2020 ohne GT3 World Cup und WTRC Tourenwagen-Weltcup

Der traditionsreiche Macau Grand Prix findet dieses Jahr nicht wie gewohnt statt. WTCR veröffentlicht reineuropäischen Rennkalender.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Der traditionsreiche Macau Grand Prix wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise nicht wie gewohnt stattfinden. Die ursprünglich für November 2020 geplante Veranstaltung muss in diesem Jahr ohne zwei wichtige Stützen auskommen: Den FIA WTRC Tourenwagen-Weltcup sowie den FIA GT World Cup, der seit 2015 WM-Status genießt und mit GT3-Rennwagen ausgetragen wird.

Die Macau-Absage beider Rennserien geht aus einem offiziellen Schreiben des Motorsport-Weltverbandes FIA hervor. "Die FIA wird mit den verschiedenen beteiligten Stakeholdern zusammenarbeiten, um Optionen zu untersuchen, um die Veranstaltung in Zukunft zurückzubringen", heißt es weiter.

Wie es um das Highlight des Macau Grand Prix, den Weltcup der FIA Formel 3, bestellt ist, steht offiziell noch nicht fest. Laut Medienberichten in China soll die Rahmenserie der Formel 1 in diesem Jahr zwar Rennen auf dem berühmten Guia Stadtkurs austragen, diesmal allerdings nicht zum Abschluss des Jahres, sondern während der laufenden Saison.

Es wird davon ausgegangen, dass das Macau-Rennen auch in diesem Jahr nicht zur offiziellen F3-Meisterschaft zählt und demnach als eigenständiges Event gilt. Ein offizieller Rennkalender 2020 für die FIA Formel 3, die einen Großteil ihrer Rennen im Rahmen des europäischen F1-Kalenders bestreitet, wurde bislang nicht kommuniziert. Die Formel 1 soll vom 03. bis 05. Juli auf dem Red Bull Ring in Österreich in die Saison starten.

Im Zuge der Macau-Neuigkeiten veröffentlichte die WTCR einen stark überarbeiteten Kalender für 2020, der von der FIA bereits grünes Licht erhielt. Die Saison besteht aus acht Veranstaltungen, die alle innerhalb Europas ausgetragen werden. Der Saisonauftakt soll auf dem Salzburgring in Österreich (12.-13. September) erfolgen, bevor der Tourenwagen-Weltcup nach Deutschland (24.-26. September) reist, wo im Rahmen des 24h-Rennen Nürburgring die zweite Runde auf der Nordschleife ansteht.

Zunächst geplante Rennen in Portugal, China, Malaysia, Südkorea und Macau wurden komplett abgesagt. Stattdessen kehrt der italienische Adria International Raceway zurück in den Rennkalender und bildet mit drei Rennen vom 14. bis 15. November 2020 das Saisonfinale. Weiter im Kalender enthalten sind Stationen in der Slowakei, Ungarn und Spanien mit jeweils drei Rennen pro Wochenende.

Ob die WTCR ihren Weltcup-Status in Folge des reineuropäischen Rennkalenders behält, steht offiziell noch nicht fest. Chef-Promoter Francois Ribeiro: "Die FIA und Präsident Jean Todt unterstützen uns in einer beispiellosen und sich schnell entwickelnden globalen Situation sehr und wir erkennen diese Unterstützung sehr an. Wir müssen auch der FIA-Tourenwagenabteilung für die Arbeit danken, die sie geleistet hat, um die Sportbestimmungen zu ändern, damit sie für den umstrukturierten Kalender gelten."

WTCR-Rennkalender 2020

Lauf Austragungsort Datum Anzahl Rennen
1 Salzburgring, Österreich 12.-13. September 2
2 Nordschleife, Deutschland 24.-26. September 2
3 Slovakia Ring, Slowakei 10.-11. Oktober 3
4 Hungaroring, Ungarn 17.-18. November 3
5 Motorland Aragon, Spanien 31. Oktober-01. November 3
6 Adria Raceway, Italien 14.-15. November 3

Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video