Motorsport-Magazin.com Plus
Motorsport

Werden Sie Bridgestone e-Reporter

Mit Bridgestone kann sich schon bald Ihr Traum von einer Journalistenstelle im F1-Paddock erfüllen!
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Sie träumen von einer Karriere als Motorsportjournalist? Dann haben die neu gegründete GP2 Meisterschaft sowie deren offizieller Reifenpartner Bridgestone genau das Richtige für Sie: Die zweite Ausgabe des Bridgestone E-Reporter!

Im Rahmen der GP2 Serie sucht der japanische Reifenhersteller Bridgestone die nächste Generation an Motorsportjournalisten und bietet Ihnen dabei die Chance Ihres Lebens!

Den sieben Finalisten des Bridgestone E-Reporter Events winkt dabei der Aufenthalt bei einem der europäischen GP2 Rennen im Rahmen der Formel 1 Weltmeisterschaft. Dort dürfen Sie dann die internationale Medienmaschinerie live in Aktion erleben, die unvergleichliche Fahrerlager-Atmosphäre aufsaugen und Interviews mit den Fahrern und Teamverantwortlichen führen.

Die Artikel der Finalisten werden dann auf der Bridgestone E-Reporter Website sowie der offiziellen GP2 Website veröffentlicht. Dem Gesamtsieger winkt dann eine Reise zum Bridgestone-Hauptquartier in Tokyo, wo er über ein großes Bridgestone-Event berichten darf und einen topmodernen Laptop zum Start in eine hoffentlich erfolgreiche Journalistenkarriere erhalten wird.

Die Anmeldung zum Wettbewerb erfolgt über die Website: www.bridgestone-eu.com/e-reporter. Alle Beiträge werden von einer international anerkannten Motorsport-Jury beurteilt, welcher unter anderem unser ITV-TV-Kollege Tony Jardine angehört. Teilnehmen dürfen Studenten zwischen 18 und 30 Jahren, die in Europa an einer High School, einem College oder einer Universität studieren. Der Annahmeschluss ist am 14. März 2005 um 12:00 Uhr britischer Zeit.

"Aufgrund der Einzigartigkeit dieser Möglichkeit erwarten wir eine extreme hohe Anzahl an Teilnehmern, welche alle auf Grundlage der gleichen Kriterien beurteilt werden", erklärte Tony Jardine. "Neben der Fähigkeit zu schreiben, achten wir auch auf solide Recherchen, eine Beachtung der Zielgruppe, die Begeisterung für den Sport, Initiative und natürlich das besondere Etwas, den Flair aus der Gruppe heraus zu stechen."