Motorsport-Magazin.com Plus
Motorsport

WTCC: Peter Terting wird Seat-Werksfahrer

In der Premierensaison der von der Europa- zur Weltmeisterschaft aufgestiegenen WTCC wird Peter Terting für Seat an den Start gehen.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Der deutsche Rennfahrer Peter Terting (20) gehört seit diesem Jahr zum Team der SEAT-Werksfahrer. Bei den Läufen zur neu geschaffenen Tourenwagen-Weltmeisterschaft wird er einen von insgesamt drei SEAT Toledo Cupra pilotieren.Als weitere WTCC Fahrer verpflichtete SEAT den Spanier Jordi Gené sowie den Schweden Rickard Rydell. Der erste Lauf zur neuen WTCC findet am 10. April in Monza statt. Terting, dessen sportliche Karriere seit Jahren von der Volkswagen Gruppe unterstützt wird, hat sich spätestens in der Saison 2004 mit seinen fünf Siegen beim SEAT Leon Supercopa einen Namen gemacht.

Jaime Puig, der Leiter von SEAT Sport: "Wir haben uns eine ganze Reihe von Fahrern angesehen, bevor wir den jungen Deutschen engagierten. Nicht nur seine Ergebnisse auf der Teststrecke waren hervorragend, auch der Verlauf seiner bisherigen Karriere ist äußerst Erfolg versprechend. Sein Potenzial hat er beim deutschen SEAT Leon Supercopa 2004 eindrücklich unter Beweis gestellt." Für Terting ist das SEAT Engagement "eine große Ehre. Ich freue mich auf die neue Her-ausforderung, kommt sie doch genau zum richtigen Zeitpunkt in meiner Rennfahrer-Karriere."

Die Zielsetzung für diese Saison ist klar: "Kontinuierlich punkten und so oft als möglich aufs Podium!" Die neu eingerichtete FIA WTCC, die aus der ehemaligen europäischen ETCC hervorgegangen ist, wird im Jahr 2005 zum ersten Mal ausgetragen. Sie wird nicht nur in acht europäischen Ländern gastieren, sondern auch in Mexiko und China starten. Neben den bisherigen Teilnehmern Alfa Romeo, BMW und SEAT starten erstmals Chevrolet, Ford, Honda und Peugeot.



© Motorsport-Magazin.com/Seat