Motorsport-Magazin.com Plus
MotoE

MotoE Barcelona - Granado gelingt Pole-Hattrick, Aegerter P3

Eric Granado sichert sich im Barcelona-Qualifying die dritte MotoE-Pole in drei Rennen. Dominique Aegerter und Lukas Tulovic starten aus den Top-5.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Eric Granado ist nach dem MotoE-Qualifying in Barcelona auf eine Runde weiterhin ungeschlagen. Der Brasilianer sicherte sich 0,071 Sekunden vor Jordi Torres die Pole Position für das Rennen in Katalonien. Dominique Aegerter kam auf Platz 3 und nimmt damit einen Startplatz in der ersten Reihe ein.

Ergebnis des MotoE-Qualifyings: Andre Pires ging als erster auf die Strecke und brannte die erste Zeit in den Asphalt. Doch seine Bestzeit hielt nicht lange, denn Kevin Zannoni unterbot diese sofort. In der Folge wechselte die Führung mehrmals. Jesper Iwema, Corentin Perolari und Xavi Cardelus verbesserten jeweils die schnellste Rundenzeit.

WM-Leader Alessandro Zaccone absolvierte die erste Zeit unter 1:51 nachdem sich Ex-Champion Matteo Ferrari kurzzeitig die erste Position gesichert hatte. Hikari Okubo und Mattia Casadei scheiterten an der Zeit des Italieners ehe Domi Aegerter eine schnellere Runde in den Asphalt brannte.

Miquel Pons verpasste die Zeit des Schweizers um sieben Tausendstel, während Yonny Hernandez nicht in die Dimensionen der Top-Piloten vordringen konnte. Dadurch hatte Aegerter einen Startplatz innerhalb der Top-5 bereits sicher.

Länger konnte der Schweizer P1 aber nicht halten, da Jordi Torres ihm zwei Zehntel abnahm. Lukas Tulovic war anschließend drauf und dran eine neue schnellste Runde aufzustellen, doch im letzten Sektor patzte der Deutsche und reihte sich nur auf Rang 4 ein. Eric Granado, der spätestens nach zwei Poles in Serie als Topfavorit in das Qualifying ging, machte seiner Rolle alle Ehre und unterbot die Torres-Zeit - allerdings nur um sieben Hundertstel. Das sollte aber zur Pole reichen, da Fermin Aldeguer sich nur auf Rang 7 einreihte.

In der Endabrechnung startet Eric Granado von der Pole, neben ihm gehen Jordi Torres und Domi Aegerter ins Rennen. Reihe 2 besetzen Miquel Pons, Lukas Tulovic und Alessandro Zaccone. Fermin Aldeguer, Mattia Casadei und Matteo Ferrari starten in Reihe 3.

Crashes & Defekte: Die Session verlief ohne Zwischenfälle

Wetter: Bei Temperaturen von 27 Grad Celsius bedeckten nur einige Wolken den Himmel über Barcelona. Die Asphalttemperatur betrug 43 Grad.


nach 7 von 7 Rennen