Motorsport-Magazin.com Plus
MotoE

MotoE Jerez 2021: Aegerter bei Saisonauftakt auf dem Podium

Alessandro Zaccone gewinnt das erste Rennen der MotoE-Saison 2021. Dominique Aegerter landet auf dem Podium, Lukas Tulovic crasht
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Der Auftakt der MotoE-Saison 2021 in Jerez geht an den Italiener Alessandro Zaccone. Dominique Aegerter muss sich nach einem harten Duell mit Platz 2 zufriedengeben. Jordi Torres wird Dritter. Lukas Tulovic fällt nach einer zwischenzeitlichen Führung aus. Polesetter und Favorit Eric Grandado fliegt in Führung liegend ab.

Moto E in Jerez: Der Rennfilm

Startaufstellung: Eric Granado startete von der Pole Position vor Lukas Tulovic und Fermin Aldeguer. Dominique Aegerter, Alessandro Zaccone und Jordi Torres starteten aus der zweiten Reihe vor Matteo Casadei, Xavier Cardelus und Maria Herrera.

Start: Lukas Tulovic überholt am Start Polesetter Eric Granado, Dominique Aegerter geht auf Platz 3 vor Aldeguer, Zaccone und Torres.

1. Runde: Granado verliert bei einem Überholversuch gegen Tulovic Platz 2 an Aegerter. Unfall im hinteren Feld: Zannoni und Perolari sind involviert. Granado und Zaccone stürmen in Führung, Tulovic fällt auf P5 zurück, Aegerter ist nun Dritter.

2. Runde: Tulovic kollidiert mit Aldeguer in Kurve 6. Beide sind draußen. Torres und Okubo sind nun auf den Positionen 4 und 5 unterwegs.

3. Runde: Die Top-4 sind dem Verfolgerfeld enteilt. Dahinter öffnet sich eine Lücke von über 1,5 Sekunden.

4. Runde: Matteo Ferrari, der aus der letzten Position starten musste, ist inzwischen auf P9 nach vorne gekommen. Eric Granado unterläuft ein folgenschwerer Fehler und er crasht in Führung liegend. Zaccone übernimmt P1 vor Aegerter und Torres. Auch Xavi Cardeuls verunfallt.

5. Runde: Die Top 3 machen nun den Sieg endgültig unter sich aus. Hinter P3 ist nämlich eine Lücke von über drei Sekunden aufgegangen. Ferrari liegt nun bereits auf P6.

6. Runde: Dominique Aegerter macht zunehmend Druck auf Zaccone. Sein erster Ausbremsversuch schlägt aber fehl.

7. Runde: Matteo Ferrari übernimmt P5 von Miquel Pons. Aegerter scheitert erneut bei einem Manöver gegen Zaccone, der eine Track-Limit-Warnung erhält.

8. und letzte Runde: Aegerter mit einem kleinen Fahrfehler. Der Schweizer findet deshalb keinen Weg an Zaccone vorbei. Ferrari büßt P5 wieder an Pons ein.

Zieleinlauf: Alessandro Zaccone gewinnt das MotoE-Rennen in Jerez vor Dominique Aegerter und Jordi Torres. Mattia Casadei wird Vierter vor Miquel Pons, Matteo Ferrari, Hikari Okubo und Andrea Mantovani. Maria Herrera und Yonny Hernandez komplettieren die Top-10. Nach dem Zieleinlauf unterläuft Dominique Aegerter einen Fehler und geht ins Kiesbett, kann aber auf seinem Bike bleiben.

Wetter: Wie schon am restlichen Sonntag strahlte auch beim MotoE-Rennen die Sonne. Lufttemperatur war mit 23 Grad für andalusische Verhältnisse ziemlich mild. Die Streckentemperatur betrug 45 Grad.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 1 von 7 Rennen