Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Moto3, Spielberg: Premieren-Pole für Öncü, Kofler in Q1 raus

KTM-Pilot Deniz Öncü sichert sich in Spielberg seine erste Moto3-Pole. Maximilian Kofler muss bei seinem Comeback schon früh die Segel streichen.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Deniz Öncü überrascht beim Moto3-Qualifying in Spielberg und sichert sich die erste Startposition. Sergio Garcia verpasst die Pole Position knapp, muss aber nach einem Sturz um seine Rennteilnahme bangen. Romano Fenati komplettiert die erste Reihe, während der WM-Führende, Pedro Acosta nach in die zweite Reihe fährt.

Maximilian Kofler feierte sein Comeback nachdem er sich beim Großen Preis von Italien eine Wirbelverletzung zugezogen hatte und deshalb drei Grands Prix verpasste. Der Österreicher verpasste den Q2-Einzug deutlich und startet am Sonntag aus der 24. Position.

Das Ergebnis von Q1: Mit Romano Fenati, Dennis Foggia, Tatsuki Suzuki und Gabriel Rodrigo mussten mehrere Favoriten den Umweg durch Q1 antreten. Dementsprechend waren es auch größtenteils jene Fahrer, die die Session in der Hand hatten.

Assen-Sieger Foggia gelang es knapp vor Suzuki die schnellste Zeit zu setzen. Dahinter folgten Gabriel Rodrigo und Romano Fenati, der trotz mangelnden Windschattens in Q2 vordrang. Maximilian Kofler spielte im Kampf um das Weiterkommen in die nächste Session keine Rolle unter wurde nur Zehnter. Dadurch startet er am Sonntag voraussichtlich von Platz 24.

Das Ergebnis von Q2: Rookie Izan Guevara legte im ersten Runde die Bestzeit vor, nur wenige Tausendstelsekunden dahinter folgte Dennis Foggia. Auch Darryn Binder und Niccolo Antonelli hielten den Rückstand innerhalb einer Zehntel.

WM-Leader Pedro Acosta leitete mit einer Verbesserung der Session-Bestzeit die finale Zeitenjagd ein. Garcia, der in Q2 auf eine Windschatten-Unterstützung verzichtete, unterbot seine Zeit allerdings wieder. Garcia sah bereits wie der sichere Qualifying-Sieger aus, seine Zeit wurde im letzten Moment allerdings noch von Deniz Öncü unterboten. Garcia konnte aufgrund eines schmerzhaften Sturzes in Kurve 3 nicht kontern.

Crashes & Defekte: Ayumu Sasaki verzeichnete kurz nach dem Beginn von Q2 einen Unfall bei niedriger Geschwindigkeit in Kurve 3. Niccolo Antonelli legte wenige Minuten später ausgangs der letzten Kurve einen Highsider hin und stürzte ebenfalls.

Sergio Garcia stürzte auf Polekurs liegend kurz vor dem Ende von Q2 in Kurve 3 und kollidierte in der Auslaufzone mit seinem Bike. Streckenposten mussten ihm helfen, sich von der Unfallstellte zu entfernen.

Wetter: Bei leicht bewölkten Bedingungen erreichte das Thermometer 26 Grad Celsius. Die Streckentemperatur betrug 35 Grad.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen