Motorsport-Magazin.com Plus
Moto3

Moto3 Katar, Qualifying: Binder holt Pole, Kofler in Q2

Darryn Binder sichert sich vor Rookie Izan Guevara beim ersten Moto-3-Qualifying der Saison 2021 in Katar die Pole Position. Maximilian Kofler erreicht Q2.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Darryn Binder pilotiert seine Honda beim Auftaktrennen der Moto3-Saison 2021 auf die Pole Position. Und das, obwohl der Südafrikaner nach einem missglückten Freitag den Umweg über Q1 antreten musste. Rookie Izan Guevara und John McPhee gehen neben dem Petronas-SRT-Piloten aus der ersten Startreihe ins Rennen. Maximilian Kofler sicherte sich mit Platz 16 den besten Startplatz seiner Karriere. Das Auftaktrennen zur Moto3-Saison geht am Sonntag ab 16 Uhr über die Bühne.

Das Ergebnis von Q1: Moto3-Mitfavorit Darry Binder, verpasste am Freitag überraschend die direkte Qualifikation für Q2. Doch im ersten Qualifying-Segment ließ er nichts anbrennen. Mit seiner ersten fliegenden Runde brannte er die bis dahin schnellste Zeit des Wochenendes in den Asphalt. Dementsprechend hatte er keine Schwierigkeiten in Q2 vorzudringen.

Hinter Binder sicherte sich Moto3-Nachwuchs-Weltmeister Izan Guevara Platz 2. Romano Fenati und Riccardo Rossi zogen auf den Rängen 3 und 4 in den zweiten Qualifying-Abschnitt ein. Deniz Öncü verpasste die Qualifikation für Q2 nur knapp.

Auf dem letzten Versuch verpatzten gleich neun Piloten das Timing und überquerten die Linie nach ihrer Out-Lap nach dem Ablauf der Zeit. Besonders hart erwischte es Tatsuki Suzuki, der bis zu diesem Zeitpunkt keine Rundenzeit aufgestellt hatte und somit von ganz hinten ins Rennen geht.

Das Ergebnis von Q2: Auch in Q2 setzte Darryn Binder die erste Richtmarke mit einer 2:04.354 und stellte damit einen neuen Rundenrekord auf dem Losail International Circuit auf. Jeremy Alcoba war ihm aber nach dem ersten Versuch dicht auf den Fersen. Im zweiten Versuch legte Binder nochmal nach und holte sich mit zwei Zehntel Vorsprung den ersten Startplatz. Hinter ihm reihten sich Izan Guevara und John McPhee ein. Jeremy Alcoba, Jaume Masia und Kaito Toba starten aus der zweiten Reihe.

Maximilian Kofler konnte sich gestern durch Platz 10 in FP2 zum ersten Mal überhaupt den Einzug in Q2 sichern. Der Österreicher hatte sich damit bereits vor Beginn des Qualifyings die beste Startposition seiner Karriere sicher. Er startet morgen von Platz 16.

Crashes und Defekte: Beide Qualifying-Segmente gingen ohne Zwischenfälle über die Bühne.

Das Wetter: Bei wolkenlosem Himmel in Katar betrug die Lufttemperatur 31 Grad, wodurch sich der Asphalt auf 36 Grad erhitzte. Der mäßige Wind von 11 km/h spielte keine Rolle.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 3 von 19 Rennen