Moto3

Zwei Tausendstel schneller - Espargaro schlägt Marquez

Pol Espargaro war am Samstagmorgen in Valencia um zwei Tausendstel schneller als Marc Marquez und sicherte sich damit die Bestzeit. Cortese auf Fünf.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Der Spanier Pol Espargaro freute sich am Ende des dritten freien Trainings der Achtelliterklasse in Valencia. Mit seiner Tuenti Racing-Derbi knatterte er in 1:40,196 Minuten um die Piste und war damit ganze zwei Tausendstelsekunden schneller als WM-Leader Marc Marquez. Bradley Smith, Nicolas Terol und Sandro Cortese belegten die Ränge drei bis fünf und verloren allesamt unter zweieinhalb Zehnteln auf die Spitze.

Erstaunlicherweise lagen die am Samstagmorgen gefahrenen Rundenzeiten im Bereich derer vom gestrigen Nachmittag, obwohl es mit 10°C Luft- und Asphalttemperatur nicht gerade allzu warm war. Dennoch war Espargaros Bestzeit nur im Hundertstelsekunden-Bereich langsamer als die Bestzeit vom Freitag.

Randy Krummenacher, gestern noch als 17. weit hinten, fand einen Schritt nach vorn und klassierte sich als Elfter. Nach ganz vorn fehlten dem Eidgenossen damit reichliche zwei Sekunden, auf Rang sieben nur eine halbe Sekunde. Nur knapp hinter ihm lag Jonas Folger, Marcel Schrötter wurde 19.


Weitere Inhalte:
nach 19 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter

a