Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 Portimao: Gardner siegt, Fernandez vertagt Entscheidung

Remy Gardner gewinnt das Moto2-Rennen in Portimao und steht vor dem WM-Titel. Raul Fernandez hält das Titelrennen zumindest rechnerisch offen.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Moto2-Tabellenführer Remy Gardner ist nach seinem fünften Saisonsieg nur wenige Punkte vom Titelgewinn entfernt. Der Australier besiegt Raul Fernandez in Portimao nach einem verpatzten Start. Sam Lowes landet auf der dritten Position. Marcel Schrötter wird Zehnter, Tom Lüthi sammelt keine Punkte.

Moto2 in Portimao: Die Schlüsselszene

Auf der 13. Runde gelang Remy Gardner die Rennentscheidung. Nachdem er erst wenige Umläufe zuvor Bezzecchi überholt hatte, schloss er flott zu Raul Fernandez auf und bremste ihn in Kurve 1 aus dem Windschatten aus. Gardner gab anschließend die Führung nicht mehr ab und sicherte sich den Rennsieg beim Großen Preis der Algarve.

Algarve GP - Der Rennfilm

Startaufstellung: 1. Raul Fernandez; 2. Gardner; 3. Di Giannantonio; 4. Canet; 5. Augusto Fernandez; 6. Beaubier; 7. Bezzecchi; 8. Lowes; 9. Ogura; 10. Navarro; 11. Vierge; 12. Garzo; 13. Ramirez; 14. Vietti; 15. Schrötter; 16. Syahrin; 17. Manzi; 18. Arenas; 19. Chantra; 20. Dixon; 21. Corsi; 22. Roberts; 23. Arbolino; 24. Lüthi; 25. Nagashima; 26. Baltus; 27. Bulega; 28. Aldeguer; 29. Bendsneyder; 30. Baldassarri; 31. Biesiekirski.

Start: Raul Fernandez verteidigt am Start die Führung. Di Giannantonio wird bis auf P7 durchgereicht. Bezzecchi rückt auf P3 nach vorne gefolgt von Canet und Lowes.

1. Runde: Chantra rutscht in Kurve 13 über das Vorderrad raus. Fernandez kann umgehend eine halbe Sekunde zwischen sich und Gardner bringen.

2. Runde: Arenas stürzt im vierten Sektor mit einem massiven Highsider und muss von dern Streckenposten versorgt werden. Beaubier geht an Lowes und Canet vorbei auf P4.

3. Runde: Bezzecchi bremst sich in Kurve 1 an Gardner vorbei und liegt damit auf P2. Ai Ogura sorgt in Kurve 14 für den nächsten Abflug.

5. Runde: Fernandez hat sich eine Sekunde von Bezzecchi abgesetzt, der wiederum eine halbe Sekunde vor Gardner unterwegs ist. Dahinter klafft die erste größere Lücke zu Beaubier.

7. Runde: Lowes geht an Canet vorbei auf P5. Im weiteren Verlauf der Runde überholen beide Beaubier. Lowes ist damit auf P4, Canet auf P5.

8. Runde: Gardner macht Druck auf Bezzecchi. Beaubier wird weiter durchgereicht und fällt auf P8 zurück. Vierge und Di Giannantonio liegen nun auf P6 und P7.

9. Runde: Gardner bremst sich in Kurve 1 an Bezzecchi vorbei und holt sich P2. Vierge schnappt sich Canet auf P5.

10. Runde: Dixon rutscht in Kurve 1 über das Vorderrad weg. Vierge gerät in Probleme und wird bis auf P8 durchgereicht.

11.Runde: Gardner schließt in großen Schritten zu Fernandez auf. Vierge rutscht in Kurve 1 genauso wie sein Teamkollege über das Vorderrad weg und fällt aus.

12. Runde: Fernandez wird von Gardner unter Druck gesetzt. Beaubier überholt Canet für P5, doch Canet kann kontern und die Position halten.

13. Runde: Gardner geht in Kurve 1 auf der Bremse an Fernandez vorbei und schnappt sich die Führung.

14. Runde: Beaubier setzt sich im Kampf um P5 endgültig gegen Canet durch.

15. Runde: Fernandez kann sich am Hinterrad von Gardner halten. Bezzecchi verliert viel Zeit gegen Lowes und Beaubier.

17. Runde: Lowes manövriert sich ohne viel Schwierigkeiten an Bezzecchi vorbei und holt sich P3. Auf die Top-2 fehlen ihm allerdings fünf Sekunden.

18. Runde: Bezzecchi verliert nach einem Fehler zwei weitere Plätze gegen Beaubier und Canet und ist damit nur noch Sechster.

21. Runde: Gardner hat den Vorsprung auf Fernandez auf über eine Sekunde ausgebaut.

22./23. Runde: Die Rundenzeiten von Fernandez brechen nun ein. Lowes holt beinahe eine Sekunde pro Runde auf, doch der Brite hat bereits zu viel Rückstand, um noch aufschließen zu können.

Zieleinlauf: Remy Gardner überquert als Erster die Ziellinie und holt sich somit den fünften Sieg in dieser Saison. Raul Fernandez wird Zweiter vor Sam Lowes. Die WM-Entscheidung wird dadurch vertagt. Canet fängt auf der letzten Runde noch Beaubier ab und holt sich P4. Vietti landet auf P6 vor Navarro, Bezzecchi und Augusto Fernandez. Marcel Schrötter landet auf der zehnten Position, Tom Lüthi geht auf P19 leer aus.

WM-Stand: Der Vorsprung von Gardner auf Raul Fernandez beträgt vor dem letzten Rennen der Saison nun 23 Punkte. Fernandez muss also in Valencia gewinnen um noch eine Chance auf den Titel zu haben, während Gardner P13 zum Titelgewinn reicht.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen