Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto 2 Spielberg: Dritte Saison-Pole für Remy Gardner

Remy Gardner sichert sich im Moto2-Qualifying in Spielberg die erste Startposition vor Überraschungsmann Ai Ogura. Schrötter und Lüthi auf P10 und P13.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Remy Gardner startet beim Moto2-Rennen in Spielberg von der Pole Position nach einem harten Duell mit Rookie Ai Ogura. Marco Bezzecchi und der nächstjährige MotoGP-Aufsteiger Raul Fernandez reihten sich auf P3 und P4 ein. Marcel Schrötter und Tom Lüthi sicherten sich bereits vorab ihr Ticket für Q2, mussten sich im entscheidenden Qualifying-Segment allerdings mit P10 und P13 zufriedengeben.

Das Ergebnis von Q1: Fabio Di Giannantonio musste den Umweg durch Q1 hinlegen. Doch er meisterte den ersten Qualifikations-Abschnitt mit Bravour und sicherte sich die erste Position.

Hector Garzo sicherte sich je nur einer Hundertstelsekunde Rückstand Rang. Auch Albert Arenas und Stefano Manzi sicherten sich ihr Ticket für Q2. Celestino Vietti verpasst den Aufstieg in den nächsten Qualifying-Abschnitt knapp, nachdem er in Kurve 1 stürzte und ihm seine schnellste Runde gestrichen wurde. Auch Joe Roberts (P6), Jake Dixon (P7) und Bo Bendsneyder (P8) mussten ihre Segel streichen.

Das Ergebnis von Q2: Tom Lüthi und Marcel Schrötter qualifizierten sich in FP3 vorzeitig für das zweite Qualifiyng-Segment. In Q2 spielten allerdings beide im Kampf um die Pole keine Rolle.

WM-Leader Remy Gardner legte vor seinem Titelkontrahenten und Teamkollegen Raul Fernandez im ersten Run vor. Nur Augusto Fernandez schob sich zwischen die beiden KTM Ajo-Piloten. Marcel Schrötter und Tom Lüthi beendeten das erste Outing auf den Rängen 8 und 10.

Marco Bezzecchi unterbot allerdings die Zeit von Gardner kurze Zeit darauf und setzte sich an die Spitzenposition. Auf den letzten Minuten mischte sich Moto3-Aufsteiger Ai Ogura ebenfalls in den Kampf um die ersten Startpositionen ein. Der Japaner unterbot die Bezzecchi-Bestzeit um wenige Hundertstelsekunden.

Doch es reichte für den Japaner nicht für Startplatz 1, denn Remy Gardner konnte noch einmal zulegen und sicherte sich die Pole mit einer Zehntel Vorsprung auf Ogura. Bezzecchi baute auf seiner letzten Runde noch einen Fehler ein und musste sich somit mit P3 zufriedengeben. Raul Fernandez, Aron Canet und Augusto Fernandez sicherten sich die Plätze in der zweiten Startreihe. Marcel Schrötter qualifizierte sich auf P10, Lüthi wurde 13.

Crashes & Defekte: Celestino Viette stürzte kurz nachdem er in Q1 seine beste Runde aufgestellt hatte in Kurve 1.

Wetter: Unter einer leichten Wolkendecke betrug die Lufttemperatur zu Sessionbeginn 26 Grad Celsius. Auf der Streckenoberfläche wurden 34 Grad gemessen. Währende dem Qualifying zog der Himmel zu und dunkle Wolken legten über dem Kurs, es blieb allerdings trocken.


nach 13 von 19 Rennen