Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2: Verrückter Valencia-GP, WM-Vierkampf im Finale

Jorge Martin gewinnt ein dramatisches Moto2-Rennen in Valencia. Vier Fahrer reisen nun mit intakten Titelchancen nach Portimao.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Was für ein Finale im Moto2-Rennen von Valencia! Fabio di Giannantonio sieht wie der sichere Sieger aus, wirft das Motorrad aber in der letzten Runde weg. Marco Bezzecchi erbt die Führung, wird aber sofort von Jorge Martin attackiert und muss im Zuge dessen auch noch Hector Garzo vorbeilassen. Martin gewinnt vor Garzo und Bezzecchi. Marcel Schrötter wird guter Vierter. Luca Marini und Enea Bastianini belegen die Ränge fünf und sechs. Sam Lowes kommt über Platz 14 nicht hinaus.

Bastianini führt somit vor dem letzten Saisonrennen in Portimao 14 Punkte vor Lowes, 18 vor Marini und 23 vor Bezzecchi. Vier Fahrer haben also noch die Chance auf die Moto2-Krone 2020.

Moto2 Valencia 2020: Der Rennfilm

Die Startaufstellung: 1. Manzi, 2. Garzo, 3. Bezzecchi, 4. Di Giannantonio, 5. Martin, 6. Ramirez, 7. Schrötter, 8. Baldassarri, 9. Bendsneyder, 10. Marini, 11. Corsi, 12. Bastianini, 13. Vierge, 14. Bulega, 15. Navarro, 16. Roberts, 17. Lüthi, 18. Lowes, 19. Gardner, 20. Canet, 21. Fernandez, 22. Pons, 23. Nagashima, 24. Dalla Porta, 25. Chantra, 26. Syahrin, 27. Izdihar, 28. Daniel, 29. Biesikirski

Start: Bezzecchi kommt von P2 aus super weg und fährt als Erster auf Turn 1 zu, doch auf der Innenbahn drückt sich Martin durch und schickt Bezzecchi weit. Martin führt vor Polesitter Manzi, di Giannantonio und Bezzecchi. Schrötter ist Fünfter.

Bastianini liegt auf P10. Marini macht von Startplatz zehn aus drei Ränge gut, Lowes verliert von P18 aus drei Plätze.

2. Runde: Di Giannantonio schnappt sich in Turn 2 Manzi und ist neuer Zweiter.

3. Runde: Bastianini macht einen weiteren Rang gut und ist Neunter.

4. Runde: Auch Bezzecchi geht an Manzi vorbei und ist damit nun Dritter.

Am Ausgang der letzten Kurve macht di Giannantonio einen Fehler, Bezzecchi kann ihn auf der Start-Ziel-Geraden locker ausbeschleunigen und ist bereits Zweiter.

Bastianini hat sich auf P8 nach vorne gekämpft.

5. Runde: Bezzecchi bremst sich in der Zielkurve an Martin vorbei in Führung.

6. Runde: Martin muss auch di Giannantonio vorbeilassen und ist nur noch Dritter.

7. Runde: Schrötter muss in der Zielkurve Garzo vorbeilassen und ist nur noch Sechster.

9. Runde: Garzo ist weiter auf dem Vormarsch: Er schnappt sich auch Manzi und macht Jagd auf das Spitzentrio mit Bezzecchi, di Giannantonio und Martin.

11. Runde: Garzo ist auch an Martin vorbei und somit bereits Dritter.

Polesitter Manzi rutscht in der zweiten Kurve über das Vorderrad weg und ist aus dem Rennen.

15. Runde: Lowes macht Boden gut. Er hat Lüthi überholt und liegt auf P18. Die Punkteränge sind in Reichweite.

Bastianini verliert unterdessen Rang sieben an Navarro.

16. Runde: Bezzecchi und di Giannantonio können sich an der Spitze absetzen. Die beiden Italiener machen sich den Sieg wohl untereinander aus.

18. Runde: Navarro stürzt in Kurve eins, wodurch Bastianini wieder Siebter ist.

20. Runde: Di Giannantonio drückt sich in Turn 11 an Bezzecchi vorbei und führt das Rennen an. In Kurve 14 verbremst sich der SpeedUp-Pilot aber völlig, Bezzecchi erbt die Führung wieder.

21. Runde: Martin ist wieder an Garzo vorbei und liegt auf Platz drei, nur sieben Zehntelsekunden hinter dem Spitzenduo. Fünf Runden sind noch zu fahren.

22. Runde: Canet stürzt aus dem Rennen, wodurch Lowes auf Rang 15 nach vorne kommt und somit einen Punkt einfahren würde.

24. Runde: Di Giannantonio geht in Turn 11 erneut an Bezzecchi vorbei. Dieses Mal kann er die Führung halten.

25. und letzte Runde: Di Giannantonio stürzt! Er wirft den ersten Moto2-Sieg in Turn 6 weg. Unfassbar!

Martin greift in Turn 12 Bezzecchi an und geht am Ausgang etwas weit, Bezzecchi muss zurückziehen. Garzo nutzt die Chance und schiebt sich auch am Italiener vorbei.

Ziel: Martin gewinnt 72 Tausendstelsekunden vor Garzo und 0,204 Sekunden vor Bezzecchi. Schrötter wird starker Vierter vor Marini und Bastianini. Lowes belegt den 14. Platz. Lüthi kommt als 16. nicht in die Punkte.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 15 von 15 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus