Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Moto2 Valencia: Bezzecchi siegt, Lowes wirft WM-Führung weg

Der Titelkampf der Moto2 spitzt sich in Valencia nach einem Sturz-Drama erneut zu. Marco Bezzecchi mischt nach Sieg auch wieder mit.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marco Bezzecchi feiert in Valencia seinen zweiten Moto2-Saisonsieg. Der Italiener setzt sich vor Jorge Martin und Remy Gardner durch. Mit einem 4. Rang übernimmt er die WM-Führung um sechs Punkte von Sam Lowes, der in aussichtsreicher Position stürzt. Die Top-4 der Gesamtwertung liegen zwei Rennen vor Schluss innerhalb von nur 29 Punkten. Für Marcel Schrötter und Tom Lüthi endet das Rennen einmal mehr enttäuschend.

Die Moto2-Schlüsselszene in Valencia

Sam Lowes kontrollierte das Rennen in Bezug auf seine direkten WM-Rivalen gut. Er lag auf Platz zwei, als er in der 16. Runde in Turn 6 einbog und dort ohne Fremdeinwirkung zu Boden ging. Der Mann, der zuletzt drei Rennen in Folge gewann, musste damit seine Führung zwei Rennen vor dem Ende abgeben.

Moto2 Valencia: Der Rennfilm

Die Startaufstellung: Xavi Vierge konnte im Moto2-Qualifying in Valencia die Pole Position erobern und ging vor Joe Roberts und Sam Lowes ins Rennen. Dessen direkte WM-Rivalen standen einige Plätze hinter ihm: Luca Marini auf P7 und Enea Bastianini auf P15. Marcel Schrötter (16.) und Tom Lüthi (13.) starteten aus dem Mittelfeld.

32564

Start: Vierge verteidigt seine Pole Position, dahinter reihen sich Roberts, Bezzecchi und Gardner ein. Alle Fahrer kommen gut durch die ersten Kurven.

1. Runde: Roberts attackiert Vierge in Turn 4, aber der Spanier kann sich durchsetzen. Zwei Kurven später hat er dem US-Amerikaner aber nichts mehr entgegenzusetzen. Nach der 1. Runde führt somit Roberts vor Vierge und Bezzecchi. Die WM-Favoriten liegen zurück: Lowes auf P5, Bastianini und Marini nur auf P9 und P10 - unmittelbar hinter Schrötter. Lüthi ist auf P12 zu finden.

2. Runde: Roberts geht in Turn 2 in Führung zu Boden! Er rutscht über das Vorderrad weg und das nutzt Bezzecchi, der sich die Führung vor Gardner und Vierge schnappt. Am Ende der Runde geht auch Hafizh Syahrin zu Boden.

3. Runde: In Turn 3 sorgt Fabio Di Giannantonio für den nächsten Sturz, auch Sam Lowes hat eine Schrecksekunde, kann sich aber auf seiner Kalex halten. Bezzecchi und Gardner bauen ihren Vorsprung auf Vierge aus, Bastianini hat sich mit der schnellsten Rennrunde auf P6 nach vorne gefahren.

5. Runde: Lowes kann in Turn 2 an Vierge vorbeigehen und klettert dadurch auf das Podest. Schrötter ist von den Top-8 abgerissen, Lüthi kämpft nun in einer Gruppe ab P12.

6. Runde: Vierge fällt auch hinter Martin vorbei und muss seine Hoffnungen auf ein Podest wohl begraben. Simone Corsi verabschiedet sich in der letzten Kurve aus dem Rennen.

8. Runde: Bulega kann sich von Lüthi absetzen, für den es nun nur noch um die Plätze ab 13 geht. Vorna schiebt sich das Feld zusammen und das Top-Trio ist nur noch durch eine halbe Sekunde getrennt.

10. Runde: Lowes kann in Turn 4 eine erste Attacke gegen Gardner setzen. Sieben Kurven später versucht es der Brite erneut und setzt sich diesmal durch. Damit würde er seinen Vorsprung in der WM massiv ausbauen.

12. Runde: Für Lüthi geht es weiter rückwärts. Der Schweizer ist nun aus den Punkterängen gefallen und hat sogar schon zwei Sekunden Rückstand auf die Top-15.

15. Runde: Bastianini kann sich nach langem Kampf Vierge schnappen und somit wieder Punkte auf Lowes gutmachen. Dem Italiener fehlen zehn Runden vor dem Ende aber bereit 1,6 Sekunden auf die Top-4.

16. Runde: Sam Lowes stürzt in Turn 6! Er rutscht auf der Jagd nach Bezzecchi über das Vorderrad weg und bekommt sein Motorrad erst nach einiger Zeit wieder an. Damit ist vorerst auch die WM-Führung dahin. Bezzecchi liegt nun 0,6 Sekunden vor Martin und Gardner in Führung.

18. Runde: Bastianini verliert eine Position an Baldassari! Damit schmilzt sein WM-Vorpsrung auf Lowes wieder etwas dahin.

20. Runde: Sam Lowes gibt mit zwei Runden Rückstand auf und marschiert wortlos durch seine Box in den Truck. Marini holt indes auf Vierge auf. Der Italiener ist plötzlich ja wieder voll im Titelrennen.

21. Runde: Marini ist an Vierge vorbei und liegt somit auf dem 7. Rang. Auf Bastianini fehlen ihm vier Runden vor dem Ende nur noch 1,3 Sekunden.

24. Runde: Bastianini hat verstanden, dass es heute um alles geht und er schnappt sich wieder den 4. Rang von Baldassarri, dahinter spitzt sich das Duell um P6 zwischen Hector Garzo und Luca Marini zu.

25. und letzte Runde: Marini geht beim Anbremsen der ersten Kurve an Garzo vorbei!

Zieleinlauf: Marco Bezzecchi setzt sich 1,9 Sekunden vor Jorge Martin und 3,5 vor Remy Gardner durch. Enea Bastianini übernimmt mit einem 4. Rang die WM-Führung von Sam Lowes. Luca Marini liegt nach einem 6. Rang nur 19 Punkte zurück. Marcel Schrötter muss sich mit P13 begnügen, Tom Lüthi bleibt ohne Punkte.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 15 von 15 Rennen
Motorsport-Magazin.com Plus