Motorsport-Magzain.com Plus
Moto2

Moto2 Jerez: Bezzecchi auf Pole, Lüthi und Schrötter in Top-10

Marco Bezzecchi sichert sich die Moto2-Pole in Jerez. Tom Lüthi und Marcel Schrötter kommen im Qualifying nicht so richtig in Fahrt.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marco Bezzecchi sicherte sich beim Moto2-Qualifying in Jerez seine erste Pole Position in dieser Klasse. Tom Lüthi und Marcel Schrötter konnten nicht um die vorderste Startreihe mitmischen.

So lief Q1: Schrötter fuhr sich im ersten Stint unter die Top-4 und hielt wenige Minuten vor Ende der Session den 4. Rang. Auch die Schlussattacken konnte ihn nicht mehr von den Aufstiegsrängen verdrängen, sodass er in Q2 einzog. Schnellster der Session war Enea Bastianini, der überhaupt nur drei Runden drehte. Zwischen dem Italiener und Schrötter schafften auch Xavi Vierge und Simone Corsi den Sprung in Q2. Für Jesko Raffin gab es hingegen nichts zu holen: Der Schweizer belegte mit 1,5 Sekunden Rückstand auf die Aufstiegsplätze den letzten Platz.

So lief Q2: Bastianini mischte auch in Q2 vorne mit und lag nach dem ersten Stint nur hinter Marco Bezzecchi. Schrötter und Lüthi fanden sich zu Beginn zwischen den Plätzen acht und zwölf. Beide verbesserten sich im zweiten Stint zwar, doch am Ende reichte es nur zu P9 (Tom Lüthi) und P10 (Marcel Schrötter).

Bezzecchis Zeit wurde nicht mehr unterboten, dahinter setzte aber Sam Lowes in seinem zweiten Versuch die zweitbeste Zeit. Bastianini behauptete seinen Platz in der ersten Reihe. Dahinter gehen Jorge Navarro, Luca Marini und Jorge Martin ins Rennen, in der dritten Reihe neben Lüthi stehen am Sonntag Aron Canet und Nicolo Bulega.

Crashes & Defekte: Marcel Schrötter musste in Q2 einen Ausritt hinnehmen, konnte sich dabei aber auf seiner Kalex halten. Stürze blieben in beiden Qualifying-Segmenten aus.

Das Wetter: 26 Grad und Sonnenschein heizten die Strecke in Jerez auf 57 Grad auf.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 3 von 15 Rennen
Motorsport-Magzain.com Plus