Moto2

Moto2 Barcelona: Tom Lüthi verliert Pole-Kampf nur knapp

Tom Lüthi kämpft im Moto2-Qualifying in Barcelona um die Pole Position, doch die entscheidenden Tausendstel fehlen am Ende.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Tom Lüthi verpasste im Moto2-Qualifying in Barcelona knapp die Pole Position und holte den zweiten Startplatz hinter Augusto Fernandez. Marcel Schrötter geht aus der vierten Startreihe in das Rennen am Sonntag, Jonas Folger holte bei seinem Comeback in der WM den 23. Startplatz.

So lief Q1: Bo Bendsneyder und Jorge Martin setzten sich bereits zu Mitte der Session an die Spitze und behielten ihre Positionen auch. Ihnen folgten Iker Lecuona und Nicolo Bulega in Q2. Domi Aegerter kam nicht über Rang 7 hinaus und wird somit von P21 ins Rennen gehen. Jonas Folger sicherte sich Startplatz 23, Lukas Tulovic musste sich mit Startposition 28 begnügen. Nicht mit dabei war Philipp Öttl, der sich am Freitag eine Gehirnerschütterung zuzog und auf das Qualifying verzichtete.

So lief Q2: Tom Lüthi kämpfte von Beginn an um die Pole Position, lag zunächst aber 14 Tausendstel hinter Jorge Navarro. Als er diesen endlich überholen konnte, fehlten wiederum 0,021 Sekunden auf Augusto Fernandez. Der Spanier durfte sich letztlich über die Pole Position freuen, Lüthi durfte sich aber mit P2 trösten. Die erste Reihe komplettierte Sam Lowes. Aus der zweiten Reihe starten am Sonntag Navarro, Fabio Di Giannantonio und Alex Marquez. WM-Leader Lorenzo Baldassarri sicherte sich den 7. Platz, Marcel Schrötter musste sich mit P12 begnügen.

Zwischenfälle in Q1: Marco Bezzecchi eröffnete in Q1 in Kurve 13 den Sturzreigen. Simone Corsi stieg in Q2 als erster Fahrer unsanft ab. Ansonsten gab es keine weiteren Crashes.

Das Wetter: Sonnenschein und 26 Grad sorgten für eine Asphalttemperatur von 51 Grad.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter