Moto2

Nach OP: Marcel Schrötter will in Spielberg starten

Marcel Schrötter hat seine Operation hinter sich gebracht. Schon am kommenden Wochenende will er wieder starten.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marcel Schrötter wurde am Montag in München erfolgreich operiert. Der 24-Jährige will schon am kommenden Wochenende beim Moto2-Lauf in Spielberg wieder auf seinem Motorrad sitzen.

Schrötter musste sich dem Eingriff unterziehen, nachdem am vergangenen Wochenende in Brünn ein Bruch des Kahnbeins der linken Hand festgestellt wurde. Schrötter konnte deshalb nur die Freitags-Trainings bestreiten und musste das Restprogramm auslassen.

Entscheidung fällt in Spielberg

Er verpasste somit zum ersten zweiten Mal in seiner Karriere ein Rennen der Motorrad-WM. Ob die Zwangspause nun länger dauert, wird sich erst beim medizinischen Check am Donnerstag entscheiden. Dort werden die MotoGP-Ärzte über ein Antreten Schrötters urteilen.

Der frisch operierte Fahrer ist jedenfalls guter Dinge. "Am Dienstag ergab ein Test die volle Belastbarkeit der Hand, allerdings können die Schmerzen stark ausfallen und bis zehn Tage anhalten", heißt es in einer Aussendung seines Teams Dynavolt Intact GP.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter