Motorsport-Magazin.com Plus
Moto2

Mit Kalex Richtung Podium - Forward bestätigt Baldassarri für 2016

Lorenzo Baldassarri soll auch 2016 eine Forward-Kalex in der Moto2 steuern. Ob es wirklich dazu kommt, steht aber in den Sternen.
von Heiko Stritzke

Motorsport-Magazin.com - Forward Racing wagt die Flucht nach vorn: Das Team von Giovanni Cuzari hat verkündet, in der Moto2 mit Lorenzo Baldassarri weiter zu machen. Cuzari glaubt, dass sein italienischer Landsmann großes Potenzial habe und sich weiter verbessern werde. Dabei soll die Fortführung der Kooperation mit der VR46 Academy helfen, wie er im selben Atemzug bekanntgibt: "Gemeinsam teilen wir das Ziel, junge italienische Talente zu fördern." Baldassarri hat sich in seiner zweiten Moto2-Saison deutlich gesteigert und bereits mehr als doppelt so viele Punkte wie in der ganzen Saison 2014 eingefahren (passenderweise 46 gegenüber deren 20 im letzten Jahr).

Der 18-Jährige ist erfreut: "Ich bin glücklich, mein Moto2-Abenteuer nächstes Jahr fortzusetzen und eine Forward-Kalex zu steuern. Insgesamt ist es bislang eine positive Saison gewesen. Ich bin mit diesem Team gewachsen und bin mir sicher, dass ich kommende Saison mit den stärksten Fahrern kämpfen kann."

Ob es aber wirklich dazu kommt, ist sehr unsicher: Die finanziellen Probleme bei Forward Racing sind weiterhin ein Thema und das Team befindet sich in einem Überlebenskampf, seit Cuzari wegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche verhaftet worden ist, obschon er sich aktuell auf freiem Fuß befindet. Die frühzeitige Fahrer-Bekanntgabe kann auch als Wink in Richtung potenzieller Sponsoren verstanden werden, dass so etwas wie Sicherheit bestehe.


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 4 von 19 Rennen