Motorsport-Magazin.com Plus
Sportwagen

24H Series powered by Hankook: Markenvielfalt bei 6h Abu Dhabi

6-Stunden-Rennen in Abu Dhabi: Nach dem Auftakt in Dubai am vergangenen Wochenende geht es für die 24H Series powered by Hankook in der Wüste weiter.

Motorsport-Magazin.com - Am Samstag, 23. Januar, stehen die Hankook 6H Abu Dhabi auf dem Tour-Programm. Das Rennen zählt nicht zur Wertung der renommierten Langstreckenserie, sondern wird als Single Event ausgetragen. Die Boliden des gut besetzten Starterfeldes gehen in den Klassen GT, TG und 991 ins Rennen. Titelsponsor Hankook beliefert alle Fahrzeuge mit dem High End Rennreifen Ventus Race.

Der 5,554 Kilometer lange Yas Marina Circuit in Abu Dhabi verläuft gegen den Uhrzeigersinn und besteht aus Hochgeschwindigkeitspassagen sowie engen und winkeligen Abschnitten. Die Formel-1-Rennstrecke hat 20 Kurven, Top-Speed wird auf der mit 1,14 Kilometer längsten Geraden erreicht.

Thomas Baltes, Hankooks verantwortlicher Renningenieur: "Auf dem anspruchsvollen Kurs muss das Fahrzeug so abgestimmt sein, dass aus den teilweise sehr engen Kurven maximal herausbeschleunigt werden kann. Wie in Dubai ist auch in Abu Dhabi der Sand auf der Fahrbahn das entscheidende Thema. Durch das vermehrte Rutschen der Boliden wird die Lauffläche des Hankook Rennreifens etwas stärker belastet, was jedoch keine Auswirkungen auf die hohe Performance des Ventus Race haben wird."

Foto: Petr Fryba / 24H SERIES

Fahrzeuge der Marken Audi, BMW, Cupra, Ginetta, Honda, Lamborghini, McLaren und Porsche bestreiten am Samstag um 08:30 Ortszeit (05:30 MEZ) das Qualifying. Der Start der Hankook 6H Abu Dhabi erfolgt um 12 Uhr (09:00 MEZ.).

Thomas Baltes: "Da das Rennen um 18:00 Uhr endet, sind die kalten Temperaturen in der Nacht kein Thema, was das Reifen-Management angeht. Auch mit der einsetzenden Dämmerung dürften die Fahrer keine Probleme haben, da der Yas Marina Circuit in Abu Dhabi voll beleuchtet ist."


Weitere Inhalte: