Das Bentley Team HTP vertraut in der Debütsaison mit dem Bentley Continental GT3 auf ambitionierte Nachwuchstalente und erfahrene Profi-Piloten. Für das umfangreiche Programm im ADAC GT Masters, den Blancpain GT Series und dem 24h Rennen auf dem Nürburgring hat HTP Motorsport bisher neun Fahrer verpflichtet.

Einen Schwerpunkt legt HTP Motorsport weiterhin auf junge Talente. Neu im Team sind Vincent Abril (19, Frankreich), 2014 Sieger des Silver Cup der Blancpain Sprint Series, Fabian Hamprecht (19, Hagen), der Erfahrung aus ADAC GT Masters und Blancpain Sprint Series mitbringt, sowie Porsche-Markenpokal-Champion Clemens Schmid (24, Österreich). Luca Stolz (19, Brachbach), geht nach ersten Podiumserfolgen im vergangenen Jahr mit dem Team nun in die zweite Saison. Hamprecht, Schmid und Stolz sind Teil des neuen "Bentley Junior Team", von HTP Motorsport, dass das Team derzeit für die Förderung junger Talente entwickelt.

Bereits in der vierten Saison ist Maximilian Buhk (22, Hamburg) Teil des Teams. Nach drei erfolgreichen Jahren im GT-Sport wurde Buhk für 2015 von Bentley Motors unter Vertrag genommen.

Gute Mischung von Jung und Alt

Zusammen mit den fünf jungen Talenten hat das Bentley Team HTP vier erfahrene Profi-GT-Piloten verpflichtet. Der ehemalige DTM-Pilot und Le-Mans-Klassensieger Jeroen Bleekemolen (33, Niederlande) ist ebenso Teil des Fahrerkaders wie der achtfache Le-Mans-Teilnehmer Harold Primat (39, Schweiz), der in der zweiten Saison für das Team startet. Ergänzt wird das Fahreraufgebot von Ex-DTM-Pilot und Porsche-Cup-Champion Christian Menzel (43, Kehlberg) und GT-Spezialist Lance-David Arnold (28, Duisburg).

Weitere Fahrer für das europaweite Programm des Bentley Team HTP und die detaillierten Fahrerkombinationen werden zu einem späteren Zeitpunkt bestätigt.

Talentförderung durch Juniorteam

Norbert Brückner sieht sich für die neue Saison gut gerüstet. -
Norbert Brückner sieht sich für die neue Saison gut gerüstet. -Foto: ADAC GT Masters

Den neuen Herausforderungen stellt sich das Bentley Team HTP von einem neuen Standort in Altendiez bei Limburg. Bereits seit Januar führt HTP Motorsport seine europaweiten Rennaktivitäten von dem neuen Teamsitz durch, der den Mechanikern optimale Arbeitsbedingungen bietet.

Für die erste Saison mit Bentley hat sich HTP Motorsport auch personell verstärkt. Neue Teammitglieder unterstützen die ansonsten personell unveränderte Mannschaft. Auf der technischen Seite ist Renaud Dufour weiterhin Teil der Ingenieursmannschaft, dazu unterstützt Gerhard Ungar das Team.

"In unsere erste Saison mit Bentley starten wir mit einem starken Fahrerkader und einer guten Mischung aus Nachwuchstalenten und erfahrenen Profis, die wissen, wie man sich in Rennen und Meisterschaften durchsetzt", sagt Norbert Brückner, Teamchef des Bentley Team HTP.

"Die Nachwuchsförderung ist uns sehr wichtig, daher haben wir eigens unser "Bentley Junior Team" ins Leben gerufen, in dem wir Talente speziell fördern. Die Performance unserer Bentley Continental GT3 war bei den ersten Tests vielversprechend und mit diesem Fahrerkader sehen wir uns für die Saison gut gerüstet."