Mehr Rallyes

Feuerwehr pumpt Rundkurs aus - Weiz Rallye: Baumschlager auf Rekordkurs

Raimund Baumschlager könnte mit dem Sieg in Weiz seinen 11. Staatsmeistertitel vorzeitig fixieren.

Motorsport-Magazin.com - Raimund Baumschlager ist bei der Weiz Rallye, dem 6. Lauf zur österreichischen Rallyemeisterschaft 2013, eine Klasse für sich. Nachdem Hermann Neubauer - erstmals in einem Peugeot 207 S 2000 - mit einer Bestzeit - eine Zehntelsekunde schneller als der Staatsmeister - eröffnete, setzte sich Baumschlager im BRR Skoda Fabia S 2000 auf den folgenden drei Prüfungen von der Konkurrenz ab und wandelte den Minimalrückstand in einen Vorsprung von 24,4 Sekunden um.

Ein heftiger Gewitterregen stoppte vorerst die Rallye, die Sonderprüfung auf dem Rundkurs Anger wurde wegen Überflutung der Strecke und Gefährdung der Sicherheit abgesagt. Neubauer fuhr zum Abschluss auf dem von der Feuerwehr ausgepumpten Rundkurs dann noch einmal Bestzeit, mit einem Guthaben von 24,2 Sekunden beendete Baumschlager mit Kopilot Klaus Wicha den Tag als Spitzenreiter.

"Auf der ersten Prüfung habe ich eine zu harte Reifenmischung gewählt, konnte damit keinen Grip aufbauen. Als ich dann kleine Umstellungen am Fahrwerk vorgenommen hatte, war alles perfekt. Die Zeit von Hermann hat mich schon überrascht. Gratulation. Ich bin mit dem ersten Tag zufrieden und hoffe, dass es hier so weiter geht", sagte Baumschlager, der mit dem Sieg in Weiz den Staatsmeistertitel 2013, seinen 11. insgesamt, frühzeitig fixieren könnte.

Am Samstag stehen bei der Rallye Weiz noch 8 Sonderprüfungen auf dem Programm. Zieleinlauf ist um 17.45 Uhr, Stadthalle in Weiz.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video