IndyCar

Alle drei Titelkandidaten stehen vorne - Franchitti holt sich die letzte Pole der Saison

Der Showdown auf dem Homestead-Miami Speedway kann beginnen: Alle drei Titelkandidaten belegten im Qualifying die besten Startplätze.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Die drei Titelkandidaten Dario Franchitti, Scott Dixon und Ryan Briscoe belegten im Qualifying zum Saisonfinale in Homestead-Miami die ersten drei Plätze. Damit sind die Voraussetzungen auch in der Startaufstellung für ein spannendes Saisonfinale gegeben. In der Meisterschaft liegen die drei Piloten nur acht Punkte auseinander. Leader und Titelverteidiger Dixon führt jetzt noch mit vier Zählern vor Franchitti, der durch seine fünfte Saisonpole einen Extrapunkt erhielt. Für Franchitti war es die zwölfte Pole in seiner Karriere und die erste Bestzeit auf dem Oval in Florida.

Dario Franchitti mit deutlicher Bestzeit

Dixon war vor der Qualifikation noch in beiden Trainingsession der schnellste Mann gewesen. Deshalb war die Pole für Franchitti etwas überraschend, aber mit 0,2542 Sekunden Vorsprung doch recht deutlich. Da der Ganassi-Fahrer bereits als dritter Pilot auf die Strecke musste, waren die vier fliegenden Runden noch eindrucksvoller. Sein Teamkollege Dixon monierte zuviel Übersteuern, ist aber für das Rennen optimistisch, zumal er bereits zwei Rennen in Homestead-Miami gewinnen konnte und anschließend auch die Meisterschaft feierte. Ryan Briscoe teilt sich die zweite Startreihe mit Ed Carpenter, der mit Abstand sein bestes Qualifying in dieser Saison ablieferte.

Alex Lloyd war die große Überraschung

Alex Lloyd mit tollem Debüt in Homestead - Foto: Sutton

Eine faustdicke Überraschung schaffte Alex Lloyd mit seinem fünften Startplatz. Es war erst die dritte Qualifikation für Lloyd in der IndyCar-Serie und gleichzeitig das Debüt bei seinem neuen Team Newman/Haas/Lanigan Racing. Danica Patrick startet von Rang sieben in das letzte Rennen der Saison. Sie will ihren fünften Rang in der Meisterschaft verteidigen und schielt ein wenig auf Helio Castroneves, der im Gesamtstand 22 Punkte vor ihr liegt. Castroneves belegt im Ersatzfahrzeug den elften Platz, nachdem er im Training seinen Renner in die Mauer setzte.


Weitere Inhalte:
nach 17 von 17 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video