Motorsport-Magazin.com Plus
IndyCar

Kanaan tankte richtig - Gastspiel in Motegi

Dank der richtigen Tankstrategie konnte Tony Kanaan in Motegi Dan Wheldon noch kurz vor Schluss abfangen. Dario Franchitti tüftelte sich auf Platz drei.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Der Zieleinlauf beim IRL-Rennen in Motegi war denkbar knapp. Lediglich 0,4 Sekunden trennten Tony Kanaan und Dan Wheldon nach den 200 Runden auf dem 1,5 Meilen langen Ovalkurs. Geholfen hatte dem Andretti Green Racing-Piloten die richtige Strategie beim letzten Tankstopp.

Der Kampf um den Sieg begann sich 14 Runden vor Ende des Rennens zuzuspitzen. Zu dieser Zeit musste der in Führung liegende Wheldon an die Box, um nachzutanken. Doch auch die restlichen Fahrer aus der Spitzengruppe hatten noch einen Stopp vor sich. Ihr Vorteil lag aber darin, dass sie später reinkommen konnten und dadurch weniger Benzin brauchten, was ihren Halt verkürzte.

Dario Franchitti hatte auch gut getankt - Foto: Sutton

Zehn Runden vor Ende schaffte es die Crew von Kanaan, eben diesen Plan in die Tat umzusetzen und ihren Schützling mit einem Blitzstopp vor Wheldon zu hieven. Zwar kamen die gut platzierten Sam Hornish Jr. und Scott Dixon noch später herein, bei ihnen gelang das aber nicht. Eine Sekunde betrug der Vorsprung von Kanaan auf Wheldon nach dem Stopp, doch bis ins Ziel ließ der Ganassi-Pilot nicht locker. Es gab aber kein Vorbeikommen und damit musste sich Wheldon, der die meiste Zeit geführt hatte, mit Rang zwei begnügen.

Der dritte Platz ging an Dario Franchitti, der sich ebenfalls mit einer guten Strategie nach vorne gearbeitet hatte. Denn während einer Gelbphase, nachdem Marco Andretti bei einem Dreher viele seiner Fahrzeugteile verstreut hatte, wartete der Schotte zehn Runden länger als der Rest des Feldes, um in Runde 146 an die Box zu kommen. Dadurch konnte er bis zum Ende durchfahren und kam von weit hinten noch weit nach vorne.

Auch vor Scott Dixon und Sam Hornish Jr. die bis zu ihrem letzten Stopp noch weit vor ihm gelegen waren. Für die beiden blieben schließlich die Ränge vier und fünf. Polesetter Helio Castroneves schaffte es nicht, den guten Startplatz in ein dementsprechendes Resultat umzusetzen. Der Brasilianer kam hinter Scott Sharp als Siebter ins Ziel. Jeff Simmons, Tomas Scheckter und Buddy Rice komplettierten die Top Ten. Danica Patrick wurde mit zwei Runden Rückstand Elfte.

Das Ergebnis des IRL-Rennens in Motegi

1. Tony Kanaan Andretti-Green 200 Runden
2. Dan Wheldon Ganassi + 0.4828
3. Dario Franchitti Andretti-Green + 11.5538
4. Scott Dixon Ganassi + 13.0623
5. Sam Hornish Jr Penske + 1 lap
6. Scott Sharp Rahal-Letterman + 1 lap
7. Helio Castroneves Penske + 1 lap
8. Jeff Simmons Rahal-Letterman + 1 lap
9. Tomas Scheckter Vision + 1 lap
10. Buddy Rice Dreyer & Reinbold + 1 lap
11. Danica Patrick Andretti-Green + 2 laps
12. Darren Manning Foyt + 2 laps
13. AJ Foyt IV Vision + 3 laps
14. Sarah Fisher Dreyer & Reinbold + 3 laps
15. Ed Carpenter Vision + 8 laps
16. Marco Andretti Andretti-Green + 66 laps
17. Vitor Meira Panther + 150 laps
18. Kosuke Matsuura Panther + 200 laps


nach 1 von 17 Rennen