IndyCar

Trauer in Las Vegas - Dan Wheldon verunglückt tödlich

Dan Wheldon ist bei einem Massencrash in Las Vegas tödlich verunglückt. Er wurde nur 33 Jahre alt.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - IndyCar-Pilot Dan Wheldon hat beim letzten Rennen der Saison 2011 sein Leben verloren. Der 33-Jährige Brite verunglückte bei einem Massenunfall mit 15 Autos in der zwölften Runde tödlich. Seinen größten Erfolg in der Karriere feierte Wheldon erst vor wenigen Monaten, als er zum zweiten Mal und völlig überraschend das Indy 500 gewinnen konnte.

In Las Vegas wollte Wheldon für den nächsten großen Coup sorgen. Von der letzten Startposition wollte er sich den Sieg und das damit verbundene Preisgeld von 5 Millionen US-Dollar holen. Bis zu seinem Unfall hatte er schon zehn Positionen gutmachen können.

2008 heiratete Wheldon seine langjährige Assistentin Susie Brehm, zudem hinterlässt er zwei Söhne: Sebastian und Oliver. In den letzten Wochen war Wheldon für die IndyCar Serie im Einsatz und testete den neuen Boliden für die Saison 2012. Dieser sollte sicherer sein und die Fahrer bei verschiedensten Unfall-Szenarien noch besser schützen...

Zum Zeitpunkt des Unfalls lag Pole-Sitter Tony Kanaan vor Ed Carpenter und Ryan Briscoe in Führung. Dario Franchitti konnte der Kollision im Gegensatz zu seinem Titelkontrahenten Will Power entgehen und sicherte sich so seine dritte Meisterschaft in Folge - feiern wird man das heute aber nicht...

Den letzten tödlichen Unfall gab es erst am 26. März 2006, als Paul Dana im Warm-Up zum Saisonauftakt in Miami mit Carpenter kollidierte und seinen Verletzungen erlag.

Tödlicher Unfall von Dan Wheldon: (4:00 Min.)


Weitere Inhalte:
nach 17 von 17 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter