IndyCar

Konkurrenz für Honda - Chevrolet bestätigt Einstieg für 2012

Honda bekommt in der IndyCar Serie wieder Konkurrenz. Ab 2010 will Chevrolet wieder ein Wörtchen mitreden.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Nicht nur in der DTM gibt es ab 2012 wieder neue Autos und Hersteller. Auch in Amerika hat man tatkräftig am Reglement geschraubt und die IndyCar Serie für Neueinsteiger schmackhaft gemacht. Heute wurde bekannt gegeben, dass nicht nur Honda-Motoren in den neuen Boliden stecken werden - auch Chevrolet will in der US-Formelserie mitmischen.

Chevrolet wird für die Saison 2012 einen V6-Turbomotor mit Direkteinspritzung bauen. Als Einsatzteam wurde bisher das erfolgreiche Team Penske bestätigt, das mit Will Power den Vizemeister der Saison 2010 stellte.

"Ich freue mich schon sehr auf das neue Auto, dass ja etwas schneller sein wird, auch weil wir mehr PS haben werden", so der Australier. Die Kombination Chevrolet und Penske ist übrigens nicht neu - 31 Rennsiege hat man schon zusammen geholt.

Zuletzt war Chevrolet 2005 in der IndyCar Serie unterwegs, damals noch mit V8-Motoren. Insgesamt hat der Hersteller bisher 104 Rennsiege auf dem Konto und sechs Fahrer zum Titel gebracht.


Weitere Inhalte:
nach 17 von 17 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter