IMSA

Regenfälle in Georgia - Peugeot siegt bei Abbruchrennen

Das Petit LeMans der ALMS musste in Road Atlanta nach heftigen Regenfällen abgebrochen werden. Der Sieg ging an Peugeot, die einen Doppeltriumph feierten.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Die Piloten, Teams und Beteiligten der ALMS hatten an diesem Wochenende den Wettergott gegen sich. Auf der Piste von Road Atlanta, nordöstlich dieser Millionenmetropole gelegen, musste das Rennen frühzeitig abgebrochen werden, da heftige Regenfälle ein weiterfahren unmöglich machten. Drei Stunden nachdem die rote Flagge gezeigt worden war, entschied man sich zu einem kompletten Abbruch und damit ging der Doppelsieg an die Peugeot-Renner.

Zunächst hatten Offizielle und Teams noch gehofft, dass der Regen nachlassen und man das Rennen wieder aufnehmen können würde. Aber gegen 20 Uhr Ortszeit kam das komplette Aus. Das Feld hatte in der Boxengasse geparkt und genau dort sah man auch die Zielflagge.

Franck Montagny und Stephane Sarrazin holten sich damit den Sieg vor ihren Teamkollegen Nicolas Minassian und Pedro Lamy. Das Nummer-8-Auto hatte die Führung nur kurz vor der Rennunterbrechung übernehmen können, nachdem sie früher im Rennen schon weit zurücklagen. Ein Strategie-Fehler war der Grund für diesen verhaltenen Start.

Der Sieg in der LMP2-Klasse ging an das Dyson Lola-Mazda-Team mit den Piltoen Marino Farnchitti, Ben Devlin und Butch Leitzinger, in der GT2-Kategorie waren Jamie Melo, Mika Salo und Pierre Kaffer im Risi Ferrari erfolgreich. Sie hatten die beste Strategie an den Tag gelegt. Man hatte unter Gelb auf die Regenreifen gewechselt und so eine Runde Vorsprung auf die Rivalen herausfahren können, weil die erst wieder bei Grün in die Box kamen.

Ergebnis Petit LeMans, ALMS, Road Atlanta:

1. Sarrazin/Montagny P1 Peugeot 4:48:11,557 Stunden
2. Minassian/LamyP1 Peugeot + 2.011
3. Capello/McNishP1 Audi+ 3.465
4. Luhr/Werner P1 Audi+ 1 laps
5. Panis/Lapierre/DumasP1 ORECA + 3 laps
6. Brabham/Sharp/Franchitti P1 Acura + 4 laps
7. Dyson/Smith UNC Lola-Mazda+ 7 laps
8. Melo/Kaffer/SaloGT2 Ferrari+ 14 laps
9. Muller/Milner/MullerGT2 BMW+ 15 laps
10. Henzler/WernerGT2 Porsche+ 15 laps
11. Beretta/Gavin/Fassler GT2 Corvette + 15 laps
12. Bergmeister/Long/Lieb GT2 Porsche+ 15 laps
13. Leitzinger/Franchitti/Devlin P2 Lola-Mazda + 16 laps
14. Magnussen/O'Connell/GarciaGT2 Corvette + 16 laps
15. Law/van Overbeek/Neiman GT2 Porsche+ 22 laps
16. Sutherland/Drissi/Bell GT2 Riley Corvette + 27 laps
17. Field/Field P1 Lola + 32 laps
18. Farnbacher/JamesGT2 Panoz+ 32 laps
19. Burgess/McMurry/Willman P1 Lola + 40 laps
20. Murry/Robertson/Robertson GT2 Doran Ford + 42 laps
21. Fernandez/DiazP2 Acura+ 45 laps
22. Pickett/Graf/MaassenP2 Porsche + 48 laps
23. Sellers/CiceroGT2 Porsche + 48 laps
24. De Ferran/Pagenaud/DixonP1 Acura+48 laps
25. Hand/Auberlen/Priaulx GT2 BMW+ 51 laps
26. Feinberg/Hall GT2 Dodge+ 55 laps
27. Drayson/Cocker/Bell P1 Lola + 61 laps


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video