Motorsport-Magazin.com Plus
IMSA

Fulltime-Rückkehr nach Daytona - Hand zu Ganassi: Kindheitstraum wird wahr

Joey Hand kehrt nach seiner Zeit in der DTM zurück in die USA. Der frühere BMW-Werkspilot freut sich auf die neue Aufgabe bei Top-Team Ganassi.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Back to the roots! Joey Hand kehrt nach seiner Zeit in der DTM zurück in die USA. Der frühere BMW-Pilot startet in der kommenden Saison in der USCC für Chip Ganassi Racing. "Es wäre untertrieben zu sagen, dass ich sehr gespannt bin, zum Team zu stoßen", sagte Hand, der drei Jahre lang in der deutschen Tourenwagenserie antrat. "Angesichts des Erfolges von Chips Team im Sportwagenbereich, der großartigen Geschichte des Autos mit der #01 und einem legendären Teamkollegen wie Scott Pruett, habe ich ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk erhalten."

Es hatte sich schon seit längerem abgezeichnet, dass Hand nach der DTM-Saison in seine Heimat zurückkehren würde. In den vergangenen Monaten hatte der 35-Jährige kein Geheimnis aus seiner Liebe für die Sportwagen gemacht - die relativ junge USCC-Serie war die logische Folge. Bei der Weihnachtsfeier von BMW vor rund zwei Wochen war Hand von BMW Motorsport-Direktor Jens Marquardt offiziell verabschiedet worden.

Rückkehr in die Heimat

Während seiner Zeit in der DTM unternahm Hand bereits einige Einsätze in der US-amerikanischen Sportwagenserie, für das BMW-Team RLL trat er bei mehreren Rennen an. In den USA ist Hand wegen seiner vergangenen Erfolge bestens bekannt. 2011 gewann er an der Seite von Dirk Müller nicht nur den Fahrertitel in der ALMS-Serie, sondern auch die legendären 24 Stunden von Daytona.

"Um ehrlich zu sein, wollte ich schon seit meiner Kindheit für dieses Team fahren", sagte Hand über seinen neuen Arbeitgeber mit prominentem Namen. "Ich freue mich sehr über meine langfristige Zukunft hier und auf das, was wir potenziell gemeinsam erreichen können." Hand ersetzt bei Ganassi Memo Rojas. Wer neben Hand und Pruett im Riley-Ford bei den 24 Stunden von Daytona Platz nimmt, steht noch nicht fest.


Weitere Inhalte: