Motorsport-Magazin.com Plus
GP2

Le Castellet, Tag 2: Zuber erneut Schnellster

Beim letzten Testtag vor dem Saisonstart konnten Luca di Grassi und Andreas Zuber die schnellsten Runden fahren.
von Fabian Schneider

Am zweiten Testtag der GP2-Serie in Le Castellet ging es richtig eng zu. Alle Fahrer lagen auf der erstmals gefahrenen 2D-b Version von Paul Ricard innerhalb von 1.1 Sekunden. Am schnellsten konnte sich Luca di Grassi auf die neue Streckenführung einstellen. Der Brasilianer fuhr in den Morgenstunden die beste Zeit und beendete damit die Dominanz von iSport International, wenn auch nur kurzzeitig.

Mit 1:10.054 Minuten distanzierte der ART-Pilot Javier Villa und Mike Conway um eine Zehntelsekunde. Erst hinter Luca Filppi und Giorgio Pantano landete Andreas Zuber auf der sechsten Position. Doch der Österreicher fuhr nur 15 Runden und zeigte bereits gestern, dass er in guter Form ist. Gleiches gilt für seinen Teamkollegen Timo Glock, der den ersten Teil des heutigen Tages auf Platz sieben beendete.

Nach der Mittagspause konnte Andreas Zuber die Kräfteverhältnisse wieder zu Recht rücken. Die erneute Bestzeit macht den Österreicher zu einem klaren Meisterschaftsfavoriten. Auch für Timo Glock ging es wieder nach vorne. Zwischen dem Deutschen und seinem Teamkollegen an der Spitze konnte sich nur Mike Conway vom Super Nova-Team platzieren.

Für Bruno Senna lief es am heutigen Tage mit den Plätzen zwölf und 17 ein wenig besser als zuvor. Gestern hatte der Brasilianer erhebliche Schwierigkeiten. Ein Motorschaden und Bremsprobleme hielten den Neueinsteiger von schnelleren Rundenzeiten ab.

Michael Ammermüller war heute nicht mehr mit von der Partie. Wie Kazuki Nakajima muss auch Ammermüller seinen Arbeitgeber in der Formel 1 beglücken. Der Deutsche verpasste damit die letzte Testgelegenheit vor dem Saisonstart. Für die Teams und Fahrer führt der nächste Weg zum ersten Rennen nach Bahrain.

Inoffizielle Testzeiten des Vormittags

1. Lucas di Grassi - Art Grand Prix 1:10.054 41
2. Javier Villa - Racing Engineering 1:10.156 39
3. Mike Conway - Super Nova Int. 1:10.163 49
4. Luca Filippi - Super Nova Int. 1:10.255 48
5. Giorgio Pantano - Campos Grand Prix 1:10.272 45
6. Andreas Zuber - iSport International 1:10.293 15
7. Timo Glock - iSport International 1:10.325 38
8. Alexandre Negrao - Minardi Piquet Sports 1:10.411 54
9. Roldan Rodriguez - Minardi Piquet Sports 1:10.462 46
10. Borja Garcia - Durango 1:10.499 39
11. Ricardo Risatti - BCN Competicion 1:10.517 68
12. Bruno Senna - Arden International 1:10.525 68
13. Sergio Jimenez - Racing Engineering 1:10.611 49
14. Adrian Zaugg - Arden International 1:10.619 42
15. Pastor Maldonado - Trident Racing 1:10.653 48
16. Sakon Yamamoto - BCN Competicion 1:10.677 55
17. Karun Chandhok - Durango 1:10.766 55
18. Andy Soucek - DPR 1:10.850 41
19. Nicolas Lapierre - DAMS 1:10.872 56
20. Jason Tahinci - Petrol Ofisi FMS 1:10.920 39
21. Kohei Hirate - Trident Racing 1:10.980 38
22. Vitaly Petrov - Campos Grand Prix 1:11.120 52
23. Antonio Pizzonia - Petrol Ofisi FMS 1:11.129 35
24. Christian Bakkerud - DPR 1:11.166 38

Inoffizielle Testzeiten des Nachmittags

1 Andreas Zuber - iSport International 1:09.713 21
2 Mike Conway - Super Nova International 1:09.860 42
3 Timo Glock - iSport International 1:09.923 58
4 Luca Filippi - Super Nova International 1:10.032 47
5 Pastor Maldonado - Trident Racing 1:10.092 54
6 Andy Soucek - DPR 1:10.161 36
7 Javier Villa - Racing Engineering 1:10.164 54
8 Lucas di Grassi - Art Grand Prix 1:10.177 54
9 Giorgio Pantano - Campos Grand Prix 1:10.182 39
10 Antonio Pizzonia - Petrol Ofisi FMS 1:10.336 42
11 Roldan Rodriguez - Minardi Piquet Sports 1:10.401 37
12 Nicolas Lapierre - DAMS 1:10.406 56
13 Borja Garcia - Durango 1:10.433 24
14 Kohei Hirate - Trident Racing 1:10.479 43
15 Alexandre Negrao - Minardi Piquet Sports 1:10.500 46
16 Sakon Yamamoto - BCN Competicion 1:10.524 50
17 Bruno Senna - Arden International 1:10.568 44
18 Christian Bakkerud - DPR 1:10.593 36
19 Sergio Jimenez - Racing Engineering 1:10.628 54
20 Ricardo Risatti - BCN Competicion 1:10.665 45
21 Vitaly Petrov - Campos Grand Prix 1:10.887 42
22 Jason Tahinci - Petrol Ofisi FMS 1:10.956 33
23 Karun Chandhok - Durango 1:10.976 35
24 Adrian Zaugg - Arden International 1:11.079 40