GP2

Endspurt in den Nachwuchsklassen - Live-Ticker: GP2 und GP3 in Spa 2016

Nach der langen Sommerpause läuten auch die GP2 und die GP3 ihre Schlussphase ein. Die Saison 2016 geht in Spa weiter. Es gibt wieder viel Action!
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

GP2 und GP3 Spa 2016: Der Zeitplan

Freitag, 26. August 2016:
12:00 Uhr: Freies Training (GP2)
15:55 Uhr: Qualifying (GP2)
17:50 Uhr: Freies Training (GP3)

Samstag, 27. August 2016:
09:45 Uhr: Qualifying (GP3)
15:40 Uhr: Rennen 1 (GP2)
17:15 Uhr: Rennen 1 (GP3)

Sonntag, 28. August 2016:
09:15 Uhr: Rennen 2 (GP3)
10:25 Uhr: Rennen 2 (GP2)

GP2 und GP3 Spa 2016: Der Live-Ticker

Sonntag, 28. August 2016:

17:12 Uhr
Hughes wird in Monza strafversetzt
Nachträgliche Strafen gibt es auch in der GP3. Dort machen die Stewards Jake Hughes als Unfallverursacher aus und belegen ihn mit einer Strafversetzung. Nachdem Hughes an diesem Wochenende zwei Mal mit Matthew Parry kollidiert ist, muss er in Monza drei Positionen weiter hinten starten. Arjun Maini erhält eine 10-Sekunden-Strafe, die ihn von Rang zwölf auf Rang 16 zurückwirft. Er war auf Alexander Albon aufgefahren und hatte diesen auf einen kurzen Flug geschickt. Albon konnte jedoch weiterfahren.

16:03 Uhr
Sirotkin erhält Zeitstrafe
Die Stewards belegen Sergey Sirotkin mit einer 10-Sekunden-Strafe, womit der Russe von Platz zehn im Sprintrennen auf Rang 15 zurückfällt. Sirotkin war seinem Landsmann Artem Markelov in der letzten Runde in der Bus-Stop-Schikane ins Heck gefahren, Markelov konnte das Rennen nicht beenden. Sirotkin führte vor dem Belgien-Wochenende gemeinsam mit Pierre Gasly die Tabelle an. Nun liegt er mit 31 Punkten Rückstand nur noch auf Rang vier.

13:05 Uhr
Zweiter Sieg für PREMA
Antonio Giovinazzi beschert PREMA im Sprintrennen den zweiten Sieg an diesem Wochenende. Platz zwei geht an Gustav Malja, der erstmals in der GP2 auf dem Podest steht. Luca Ghiotto feiert mit Rang drei sein drittes Podium in dieser Saison. Trotz eines beschädigten Frontflügels nach einem Kontakt mit Oliver Rowland kommt der Meisterschaftsführende Pierre Gasly als Vierter ins Ziel.

Raffaele Marciello, Alex Lynn, Jordan King, Rowland, Sergey Sirotkin und Sergio Canamasas komplettieren die Top-10 in Rennen 2 in Spa-Francorchamps. Das Nachsehen hat Artem Markelov, der in den Zweikampf zwischen Rowland und Sirotkin gerät, dabei gedreht wird und ausscheidet. Marvin Kirchhöfer beendet das Rennen auf Position 15.

Gasly führt vor der nächsten Station in Monza am kommenden Wochenende die Tabelle mit 146 Punkten an. Neuer Zweiter ist Teamkollege Giovinazzi mit 129 Zählern. Platz drei hält Marciello mit 120 Punkten.

Giovinazzi klettert auf Rang zwei in der Tabelle - Foto: GP2 Series

12:20 Uhr
Premierensieg für Aitken
Jack Aitken steht im zweiten Rennen in Spa-Francorchamps zum ersten Mal in der GP3 ganz oben auf dem Podest. Zudem beschert er Arden das erste Podium der Saison. Mit Aitken als Teil der Renault Academy, Ferrari-Nachwuchsfahrer Antonio Fuoco und Haas-F1-Förderpilot Santino Ferrucci stehen drei Nachwuchshoffnungen der Königsklasse auf dem Podest. Für Ferrucci ist es das erste Podium in der GP3.

Polesetter Matevos Isaakyan, Jake Dennis, Tabellen-Spitzenreiter Charles Leclerc, Steijn Schothorst, Nyck de Vries, Artur Janosz und Alexander Albon komplettieren die Top-10 in Rennen 2, das von drei Safety-Car-Phasen unterbrochen wird.

In Runde vier dreht sich Konstantin Tereschenko und löst damit den ersten Einsatz aus. Den zweiten verursachen Matthew Parry und Jake Hughes, die es nach der gestrigen Kollision ein zweites Mal krachen lassen. Als sich Nirei Fukuzumi und Kevin Jörg ins Gehege kommen, muss das Safety Car ein drittes Mal ausrücken. Der Japaner erhält nach dem Rennen eine 10-Sekunden-Strafe.

Aitken feiert seinen ersten Sieg in der GP3 - Foto: GP3 Series

Samstag, 27. August 2016:

21:40 uhr
Start-Ziel-Sieg für Leclerc
Die GP3 macht es der GP2 nach: Charles Leclerc sichert sich ebenfalls seinen dritten Saisonsieg und baut mit der maximalen Punkteausbeute seinen Vorsprung in der Meisterschaft aus. Der Monegasse feiert im ersten Rennen in Spa-Francorchamps vor Jake Dennis, der sich von Startplatz 13 nach vorne kämpft und sein bestes Ergebnis in der GP3 erzielt, und Nyck de Vries einen Start-Ziel-Sieg.

Antonio Fuoco, Jack Aitken, Steijn Schothorst, Santino Ferrucci, Matevos Isaakyan - der sich die Pole für das zweite Rennen gesichert hat - Alexander Albon und Giuliano Alesi, der seinen ersten Punkt in der GP3 sammelt, komplettieren die Top-10 in Rennen 1.

Das Safety Car rückt bereits in der ersten Runde aus, da Jake Hughes, Matthew Parry, Arjun Maini und Nirei Fukuzumi in Kurve eins kollidieren und das Rennen nicht fortsetzen können. In Runde fünf wird das Rennen wieder freigegeben. Auch Sandy Stuvik und Niko Kari scheiden im Verlauf des Rennens aus.

Für Leclerc könnte es momentan nicht besser laufen - Foto: GP3 Series

18:22 Uhr
Gasly feiert dritten Saisonsieg
Pierre Gasly baut mit einem Sieg im ersten Rennen in Spa seinen Vorsprung auf Sergey Sirotkin in der Meisterschaft aus. Es ist der dritte Sieg für Gasly in dieser Saison. Der Franzose hält nun bei 138 Punkten, der Russe bei 115. Die Podestplätze gehen an Jordan King und Alex Lynn. Norman Nato sah wie ein sicherer Podiumskandidat aus, ehe sein Bolide ausgangs Bus Stop ausrollte und eine virtuelle Safety-Car-Phase auslöste.

Raffaele Marciello erkämpft sich vor Teamkollege Artem Markelov Rang vier. Polesetter Antonio Giovinazzi muss sich mit Rang sechs begnügen, nachdem er am Start schlecht wegkam und zudem in La Source eine Berührung zu verzeichnen hatte. Luca Ghiotto fährt von Startplatz 14 zu Position sieben.

Die Pole für das Rennen am Sonntag, bei dem die Top-8 des ersten Rennens in umgekehrter Reihenfolge starten, geht an Gustav Malja. Da Oliver Rowland und Sergio Canamasas in der letzten Kurve kollidieren, erbt Sirotkin den neunten Platz. Ein Rennen zum Vergessen erlebt der einzige deutsche Starter, Marvin Kirchhöfer, nach einem Reifenschaden.

Gasly baut seinen Vorsprung in der Tabelle aus - Foto: GP2 Series

11:36 Uhr
Zweite Saison-Pole für Leclerc
Der Meisterschaftsführende Charles Leclerc hat sich mit seiner zweiten Pole Position 2016 einen wichtigen Schritt näher in Richtung Titelgewinn gebracht. Mit einer Zeit von 2:04.896 verwies der ART Grand Prix-Pilot DAMS-Fahrer Jake Hughes und Nyck de Vries auf die Ränge. Seinen ärgsten Widersacher in Sachen Meisterschaft, Alexander Albon, konnte Leclerc deutlich in Schach halten. Der Brite geht von Startplatz 17 ins erste Rennen. Der Meisterschaftsdritte Antonio Fuoco muss sich mit dem vierten Startplatz zufrieden geben.

Charles Leclerc geht von Startplatz 1 ins erste Rennen - Foto: GP3 Series

Freitag, 26. August 2016:

16:30 Uhr
Der weitere Fahrplan für heute
Wie ihr der Zeitplan-Übersicht weiter oben entnehmen könnt, war es das noch nicht mit on-track action für diesen Freitag. Nachher um 17:50 Uhr kommen auch noch die Kleinen in der GP3 zum Zug. Wir halten euch darüber auch wieder auf dem Laufenden. Bis dann!

16:27 Uhr
POLE FÜR GIOVINAZZI
Antonio Giovinazzi war nicht mehr von der Spitzenposition zu verdrängen und startet damit das Hauptrennen am Samstag von der Pole-Position aus. Neben ihm in der ersten Reihe steht Prema-Teamkollege Pierre Gasly. Aus der zweiten Reihe gehen Gustav Malja und Norman Nato ins Rennen, dahinter stehen Jordan King und Arthur Pic. Die restlichen Fahrer in den Top-10: Raffaele Marciello, Alex Lynn, Nobuharu Matsushita und Marvin Kirchhöfer.

Antonio Giovinazzi steht beim GP2-Hauptrennen in Spa auf der Pole-Position - Foto: GP2 Series

16:24 Uhr
Neuer Spitzenreiter
Gasly verbesserte sich zwar um drei Zehtel, doch ein Pilot war noch schneller unterwegs: Antonio Giovinazzi! 1:56.607 lautet die neue Bestzeit! Die letzte Minute ist angebrochen.

16:21 Uhr
Die ersten Schlussattacken
Malja war folgerichtig auch der erste Fahrer, der eine ernsthafte Attacke auf die Bestzeit ritt. An Gaslys Zeit kam der Schwede aber nicht ganz heran: Platz zwei. Aber auch andere Piloten sind schnell unterwegs. Noch knapp vier Minuten in dieser Session.

16:15 Uhr
Malja eröffnet Schlussakkord
Das Finale naht, noch zehn Minuten haben wir auf der Uhr. Inzwischen ist der erste Fahrer wieder mit neuen Gummis auf die Strecke gegangen: Gustav Malja.

16:11 Uhr
Die Ruhe vor dem Sturm
Etwas mehr als die Hälfte der Session ist absolviert. Noch immer führt Gasly vor Giovinazzi und King. Marvin Kirchhöfer ist Neunter nach dem ersten Run. Derzeit befinden sich alle Piloten an der Box.

16:08 Uhr
Harter Beginn für Sirotkin
Sergey Sirotkin, Gesamtleader und der Schnellste im freien Training, kommt im Qualifying noch nicht auf Touren. Ein Ausritt in Fagnes auf seiner ersten Runde, ein Verbremser in der Bus-Stop auf seiner zweiten Runde... Momentan liegt der ART-Pilot auf Platz 15.

16:02 Uhr
Rauchzeichen bei Rowland
Irgendetwas scheint mit Oliver Rowlands Auto nicht zu stimmen. Immer wieder raucht es aus seinem Boliden, was er seiner Crew auch schon über Funk mitgeteilt hat! Unterdessen haben wir die ersten schnellen Runden gesehen, es führt Pierre Gasly in 1:57.068 vor Antonio Giovinazzi und Jordan King. Damit sind wir jetzt schon 1,8 Sekunden schneller als am Mittag!

15:55 Uhr
Los geht die wilde Jagd
Das Qualifying ist gestartet! 30 Minuten hat das GP2-Feld jetzt Zeit, um eine möglichst schnelle Runde zu fahren. Zum Vergleich sei hier noch die letztjährige Pole-Zeit von Lokalmatador Stoffel Vandoorne erwähnt: 1:56.278.

15:50 Uhr
Willkommen zurück
Erstmals an diesem Wochenende wird es jetzt schon ernst, denn das Qualifying der GP2 steht an! In wenigen Minuten startet die Session. Die Bedingungen haben sich im Vergleich zum freien Training nochmal verbessert: 31 Grad in der Luft und 40 Grad auf der Strecke.

12:46 Uhr
Die Session ist vorbei
Es hat sich tatsächlich nichts mehr getan vorne an der Spitze. Sergey Sirotkin startet mit der Bestzeit im freien Training in das GP2-Wochenende in Spa. Auf Platz zwei kommt Pierre Gasly vor Norman Nato, Jordan King und Artjem Markelov. Außerdem in den Top-10: Antonio Giovinazzi, Raffaele Marciello, Marvin Kirchhöfer, Luca Ghiotto und Nobuharu Matsushita. Weiter geht es mit dem GP2-Qualifying um 15:55 Uhr. Bis dahin!

12:39 Uhr
Wieder grün
Für den letzten knapp fünf Minuten heißt es jetzt wieder: Feuer frei für das GP2-Feld! Sehen wir noch eine neue Bestzeit? Kann sich Sirotkin an der Spitze behaupten?

12:36 Uhr
Gelbe Flagge!
Nabil Jeffri kam in der Bus-Stop-Schikane zum Stehen. Sein gestrandeter Bolide ruft daher eine Gelbphase hervor, Bestzeit sind damit erst mal tabu.

12:30 Uhr
Schlussspurt bricht an
Eine Viertelstunde haben wir noch auf der Uhr und noch immer führt Sirotkin mit seiner 58,8. Damit sind wir aktuell über eine Sekunde langsamer unterwegs als noch im freien GP2-Training von 2015. Die Bestzeit fuhr damals Stoffel Vandoorne mit einer Zeit von 1:57.486. Immerhin geht es eng zu: die Top-19 liegen innerhalb von 1,9 Sekunden.

12:22 Uhr
Nato artistisch
Norman Nato hatte in der schnellen Doppel-Links von Pouhon einen ganz haarigen Moment zu überstehen! Fast wäre ihm das Heck seines Boliden ausgebrochen. Doch Nato bewies hohe Fahrkunst und fing das Auto nochmal ein! Inzwischen haben wir schon wieder Halbzeit und die Reihenfolge der Top-5 ist unverändert.

12:18 Uhr
Hochbetrieb an den Boxen
Viele Fahrer sind aus ihrem ersten Run nun wieder an die Box zurückgekehrt. Aktuell befinden sich nur noch drei Fahrer auf der Strecke: Nabil Jeffri, Philo Paz Armand und Nicholas Latifi.

12:12 Uhr
Neuer Spitzenreiter
Gaslys Gastspiel an der Spitze war auch nur von kurzer Dauer. Denn nun grüßt Sergey Sirotkin von ganz oben. Neuer Bestwert: 1:58.828. Die Reihenfolge dahinter: Gasly, Norman Nato, Jordan King und Artjem Markelov. Marvin Kirchhöfer ist Achter.

12:08 Uhr
Die Zeiten purzeln ordentlich
Bereits in der zweiten fliegenden Runde wurde die 2-Minuten-Marke geknackt. Pierre Gasly hat in 1:59.050 die Führung übernommen. Bis auf Nabil Jeffri hat jetzt jeder Pilot eine Zeit gesetzt.

12:05 Uhr
Die ersten Zeiten sind da
Alex Lynn hat sich in 2:13.944 die frühe Bestzeit geschnappt, doch das wird noch schneller! Aktuell hat er fast fünf Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Sean Gelael.

12:00 Uhr
Grüne Flagge!
Das Rennwochenende der GP2 hat nun offiziell begonnen! Die Ampel ist auf grün geschaltet, 45 Minuten haben die Nachwuchs-Cracks jetzt Zeit. Mehr als ein Dutzend Fahrer befindet sich schon auf der Strecke.

11:55 Uhr
Ein Wort zum Wetter
Es ist sehr warm in Belgien. Bei strahlendem Sonnenschein liegt die Lufttemperatur bereits bei über 28 Grad Celsius, der Asphalt erwärmt sich gar auf fast 34 Grad Celsius. Wir erkennen die Ardennen so gar nicht wieder!

11:45 Uhr
Herzlich Willkommen!
Guten Tag, liebe Freunde des gepflegten Open-Wheel-Racings! Neben der Formel 1 gehen auch die Nachwuchsserien GP2 und GP3 in Belgien an den Start. In wenigen Minuten startet die GP2 mit ihrem freien Training ins Wochenende. Bleibt dran!


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video