GP2

Zukunft gesichert - Status GP übernimmt Caterham Racing

Caterham zieht sich aus der GP2 zurück. Das Team wird vom GP3-Renstall Status Grand Prix übernommen.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Die Geschichte von Caterham Racing in der GP2 neigt sich dem Ende zu. Das Team wurde von Status Grand Prix, einem Rennstall, der bislang in der GP3 tätig war, übernommen und wird nur mehr beim Saisonfinale in Abu Dhabi unter der Bezeichnung Caterham antreten. Ab dem nächsten Jahr firmiert das Team unter dem Namen Status Grand Prix, womit bereits sechs Rennställe sowohl in der GP2 als auch GP3 vertreten sind.

Status GP war bislang nur in der GP3 tätig - Foto: GP3 Series

"Wir hatten immer das Ziel, in die höhere Formelklasse aufzusteigen, wenn die Zeit reif ist", erklärte Status-Teamchef Teddy Yip. "Die Möglichkeit, ein etabliertes und hochangesehenes Team wie Caterham zu übernehmen, zeigt, dass nun die richtige Zeit gekommen ist."

Während Tony Fernandes das Formel-1-Team von Caterham bereits im Sommer an ein Konsortium aus dem Mittleren Osten und der Schweiz verkauft hatte, befand sich der GP2-Rennstall bis zuletzt in seinem Besitz. "Ich möchte sagen, dass diese Bekanntgabe für uns und Status GP sehr positiv ist", erklärte der malaysische Geschäftsmann, der die hervorragende Arbeit in den letzten vier Jahren hervorstrich.

"Nach intensiven Gesprächen mit Status GP haben wir eine Vereinbarung getroffen, die die Zukunft des GP2-Teams sichert", so Fernandes. Auf die Fahrerpaarung beim Saisonfinale hat die Übernahme keine Auswirkung, zuletzt starteten Rio Haryanto und Pierre Gasly für Caterham.

Caterham feierte in der GP2 insgesamt vier Siege. Erfolgreichster Pilot war Giedo van der Garde, der 2012 den sechsten Gesamtrang belegte und im Jahr darauf den Aufstieg in die Formel 1 schaffte.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter