Formel 3

Formel 3 Frankreich: Jake Hughes entreißt Jehan Daruvala Pole

Formel-3-Pole für HWA-Pilot Jake Hughes in Frankreich, er lieferte sich in der letzten Minute des Qualifyings ein enges Duell mit Jehan Daruvala.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Mit einer sensationellen letzten Runde sicherte sich HWA-Pilot Jake Hughes in Frankreich die Pole für das Formel-3-Rennen am Samstag. Er schlug einen starken Jehan Daruvala, der den ersten Platz über weite Strecken des Qualifyings innegehabt hatte.

Doch mit der letzten Runde entriss ihm Hughes noch die Pole. Hinter den beiden folgten Robert Shwartzman, Pedro Piquet, Marcus Armstrong und Leonardo Pulcini. Lirim Zendeli wurde als bester Deutscher 17.

Formel 3 Frankreich: So lief das Qualifying

Schon im Training zeichnete sich ab, dass das Qualifying in Frankreich eine enge Geschichte werden würde. In den ersten Runden bestätigte sich das, mit 18 Fahrern innerhalb einer Sekunde. Stark präsentierte sich schon zum Auftakt der Session Jehan Daruvala, der Sieger des letzten Rennens. Er führte zur Mitte des Qualifyings knapp vor Christiaan Lundgaard.

Entschieden wurde die Geschichte aber in der letzten Runde, und da zeigte Jake Hughes mit einer Runde wie aus dem Nichts groß auf. Zuvor hatte er Runde um Runde im nur im ersten Sektor Bestzeit gefahren, war dann aber immer zurückgefallen.

Hughes sicherte sich mit 1:49.519 die Pole vor Daruvala. Robert Shwartzman, Pedro Piquet und Marcus Armstrong komplettierten die Top-5 - damit sind mit Daruvala, Shwartzman, und Armstrong drei Prema-Piloten unter den Top-5.

Für die Deutschen lief es in diesem Qualifying nicht so gut: Rookie Lirim Zendeli war als 17. Bester Deutscher. David Beckmann erging es noch schlechter, nach zwei Top-10-Platzierungen in Barcelona landete er in Frankreich nur auf Startplatz 22.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 16 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video