Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 2

Formel 2: Jüri Vips holt Doppelsieg in Baku

Nach seinem Sieg im Sprintrennen steht Jüri Vips auch beim Hauptrennen ganz oben auf dem Podest. Lirim Zendeli holt einen Punkt.
von Lukas Wunderlich

Motorsport-Magazin.com - Das dritte und letzte Formel 2 Rennen in den Straßen von Baku war von Strafen und Verwirrungen geprägt. Am Ende sicherte sich Jüri Vips seinen zweiten Sieg in Aserbaidschan an diesem Wochenende. Prema brachte seine beiden Piloten mit auf das Treppchen. David Beckmann erhielt nach dem Rennen eine 5-Sekunden-Zeitstrafe, sein Landsmann Lirim Zendeli fuhr von Platz 18 in die Punkte.

Ausgangslage: Mit dem Hauptrennen starteten die Nachwuchspiloten in das dritte und letzte Rennen im Rahmen des Großen Preises von Aserbaidschan. Guanyu Zhou führte die Gesamtwertung vor dem Rennen mit 78 Zählern an, die beiden Rookies Oscar Piastri und Liam Lawson teilten sich mit 55 Punkten den zweiten Platz.

Startaufstellung: Am Freitag konnte sich der Neuseeländer Liam Lawson die Pole Position für das Hauptrennen sichern, mit ihm in der ersten Startreihe stand der Sieger aus dem zweiten Sprintrennen des Vortages, Jüri Vips. David Beckmann startete von Platz 13, während der zweite Deutsche im Feld, Lirim Zendeli, von Platz 18 aus ins Rennen ging.

Der Start: Jüri Vips zog direkt an Liam Lawson vorbei, kurz darauf kämpfte sich auch Oscar-Piastri vor den Red Bull-Junior. David Beckmann konnte gleich drei Plätze gut machen und Lirim Zendeli arbeitete sich auf Platz 14 nach vorne, als Marcus Armstrong und Dan Ticktum kollidierten und Bernd Mayländer im Safety Car auf die Strecke kam.

Podium: Nach dem Safety-Car-Restart verwies Lawson seinen Prema-Konkurrenten auf den dritten Platz. In Runde 6 bekam Lawson für sein Startmanöver gegen Theo Pourchaire eine 10-Sekunden-Zeitstrafe, in der selben Runde ging Vips als erster Fahrer zum regulären Boxenstopp.

Nachdem alle Piloten ihren Pflichtstopp absolvierten, führte Dan Ticktum das Feld an. Oscar Piastri bekam für ein Unsafe Release eine 5-Sekunden-Strafe.

Mit Verwirrung um den Boxenstopp war Dan Ticktum gezwungen, trotz Reifenwechsel in der ersten Runde einen weiteren Stopp einzulegen. Dadurch fiel er aus der Top 3 heraus. Vips kam als Erster über die Ziellinie, hinter ihm die beiden Prema-Piloten Oscar Piastri und Robert Shwartzman.

Die Deutschen: Dank eines sauberen Starts befand sich David Beckmann in den Punkterängen, landete nach seinem Boxenstopp aber nur auf dem elften Platz. Lirim Zendeli konnte sich weiter nach vorne kämpfen und unter anderem Guanyu Zhou überholen. Nach einer Zeitstrafe für Beckmann übernahm Zendeli dessen zehnten Platz und somit einen Punkt. David Beckmann fiel auf Platz 12 zurück.

Zwischenfälle: Jack Aitken und Matteo Nannini Probleme hatten Probleme auf der Einführungsrunde. Während der Brite aus der Box startete, musste der italienische Campos-Pilot sein Auto abstellen.

Noch in der ersten Runde war das Rennen für Marcus Armstrong beendet, Dan Ticktum musste in Folge seiner Kollision mit dem Ferrari Academy Driver für einen neuen Flügel an die Box und bekam eine 10-Sekunden-Strafe. Theo Purchaire schied ebenfalls aus.

In Runde 19 behinderte Schlusslicht Alessio Deledda Jüri Vips beim Überrunden und bekam eine Durchfahrtsstrafe.


Weitere Inhalte:
nach 9 von 24 Rennen