Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 2

Formel 2: Saison endet mit Doubleheader in Bahrain

Die Formel 2 hat ihren Kalender der Saison 2020 finalisiert. Neu aufgenommen sind zwei aufeinanderfolgende Events in Bahrain.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Am Dienstag hat die Formel 1 Kalender auf 17 Rennen erweitert. Kurz darauf zog die Formel 2 nach: Die Nachwuchsserie verkündete, auch bei den beiden Wochenenden in Bahrain Rennen auszutragen. Damit wird sie die angestrebte Anzahl von zwölf Events mit 24 Rennen erreichen. Der finale Doubleheader findet von 27. bis 29. November sowie von 04. bis 06. Dezember auf dem Bahrain International Circuit statt. Auf der Strecke trug die Meisterschaft im März ihre offiziellen Testfahrten aus.

"Wir sind glücklich, die Saison 2020 mit zwei back-to-back-Rennwochenenden in Bahrain zu beenden", sagte Formel-2-CEO Bruno Michel. "Wir hatten ursprünglich geplant, das Jahr in Abu Dhabi zu Ende zu bringen, was nicht der Fall sein wird. Ich freue mich darauf, in Zukunft wieder an den Yas Marina Circuit zurückzukehren."

Es wird das erste Finale der Formel 2 sein, dass nicht in Abu Dhabi stattfindet. Die Serie richtete seit ihrer Gründung im Jahr 2017 das letzte Meisterschaftswochenende aus. Damit folgte sie der Tradition der GP2. Die Vorgängermeisterschaft fuhr 2010 sowie zwischen 2013 und 2016 auf der Strecke. Die abschließenden Testfahrten des Jahres werden nach dem letzten Rennen ebenfalls in Bahrain stattfinden. Der Termin wird zu gegebener Zeit bekanntgegeben werden.

Titelentscheidung in Bahrain wahrscheinlich

Der Nachteil dieser Kalenderplanung war in der Vergangenheit jedoch, dass zwischen dem vorletzten Wochenende der Meisterschaft in Sotschi und dem Finale eine große Pause lag. 2019 war sie fast zwei Monate lang. Nyck de Vries stand bereits vorzeitig als Meister fest. Dieses Mal wird die Pause ähnlich lang werden. Da aber zwei aufeinanderfolgende Wochenenden ausgetragen werden, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass der Meister bereits vorher gekürt sein wird.

"Es ist zufriedenstellend, dass wir es in diesen schwierigen Zeiten geschafft haben, weiterhin zwölf Events in unserem Kalender zu haben", so Michel. "Das ist eine großartige Errungenschaft. Ich möchte der Formel 1 und der FIA für ihre außergewöhnliche Hilfe bedenken, die uns ermöglicht, mit einem strengen Protokoll auch unter diesen schwierigen Bedingungen Rennen auszutragen."

Formel-3-Saison endet in Mugello

Von den jüngsten Kalendererweiterungen der Formel 1 und der Formel 2 bleibt die Formel 3 unberührt. Sie wird bereits am Ende des nächsten Tripleheaders in Mugello ihre Saison beenden. Die Serie wird dann neun Rennwochenenden mit jeweils zwei Rennen ausgetragen haben.

In Barcelona ist die erste Hälfte der Formel-2-Meisterschaft zu Ende gegangen. Nach zwölf Rennen liegt Callum Ilott mit 121 Punkten vor Robert Shwartzman (103 Punkte) und Christian Lundgaard (87 Punkte). Mick Schumacher ist in seiner zweiten Formel-2-Saison auf dem fünften Meisterschaftsrang platziert.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 12 Rennen
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus