Formel 2

Formel-2-Pilot Correa erfolgreich am rechten Bein operiert

In einer 17-stündigen Operation rekonstruierten die Ärzte den unteren Teil des rechten Beins von Juan Manuel Correa. Weitere OP in zwei Wochen.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Es gibt gute Neuigkeiten zum Gesundheitszustand des Formel-2-Piloten Juan Manuel Correa. Die Ärzte bezeichnen eine umfangreiche Operation an seinem rechten Bein, die am 29. September durchgeführt wurde, als Erfolg.

Die Operation war geplant und hatte das Ziel, den unteren Teil des rechten Beins zu rekonstruieren. Die Ärzte mussten mehr Knochenmaterial entfernen als geplant und mehrere Probleme mit Blutgefäßen lösen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dennoch erreichten sie das Hauptziel der Rekonstruktion nach 17 Stunden im OP-Saal.

Die nächsten 48 bis 72 Stunden waren entscheidend und für Correa mit viel Stress verbunden. Die Ärzte sind zuversichtlich, auch wenn Correa weiterhin unter sorgfältiger Beobachtung stehen muss. In zwei Wochen ist eine weitere, wenn auch weniger komplexe Operation geplant. Die Ärzte gehen davon aus, dass Correa in etwa sechs Wochen das Krankenhaus in London verlassen und mit seiner Reha beginnen kann. Weitere Operationen sind nicht ausgeschlossen. Das Ziel ist, dass Correas rechter Fuß und Knöchel wieder voll funktionstüchtig sind.

"Die letzten Wochen waren hart - härter als alles, was ich je erlebt habe, sowohl körperlich als auch seelisch", sagte Correa. "Mir ist meine Zukunft, was die Erholung meiner Beine angeht, bewusst. Vor allem mein rechtes Bein ist noch ziemlich unsicher. Und mir ist klar, dass meine Reha sehr lang und kompliziert wird. Ich bin noch dabei, zu verarbeiten, was passiert ist und noch passiert."

Correa bedankte sich in der Pressemitteilung auch für all die Unterstützung, die er seit dem Unfall in Spa erhielt.


Weitere Inhalte:
nach 10 von 12 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video